By AOMEI / Last Updated 31.07.2020

Fehler: Das Format wurde nicht erfolgreich abgeschlossen

Wenn Sie veruschen, Ihre externe Festplatte, SD Karte, USB-Flash-Laufwerk, oder USB-Stick im Windows-Datei-Explorer zu formatieren, kann die folgende Fehlermeldung wahrscheinlich auftreten:

„Das Format wurde nicht erfolgreich abgeschlossen".

Format wurde nicht erfolgreich abgeschlossen

Warum ist dieser Fehler aufgetreten?

Wenn die Festplatte, die Sie Problem bei Formatierung haben, als „RAW-Format" in der Datenträgerverwaltung angezeigt wird, bedeutet dies, dass das Dateisystem beschädigt ist oder Windows dieses Dateisystem nicht unterstützen kann. Einige Daten können in der Partitionstabelle gespeichert werden. Wenn das Speichern von Daten nicht der Fall ist, kann dieses Problem leicht behoben werden.

Microsoft Windows Betriebssystem unterstützt folgende Dateisysteme: FAT (FAT32, FAT16), NTFS, exFAT und ReFS (Es wurde mit Windows 8 und Windows 2012 eingeführt).

Unbekannte Viren oder schlechte Sektoren können auch dazu führen, den Fehler „Das Format wurde nicht erfolgreich abgeschlossen".

Wie kann man diesen Fehler beheben?

# Fehlerhafte Sektoren überprüfen

1. Drücken Sie die Tastenkombination „Win + R" und geben Sie „cmd" im „Ausführen"-Fenster ein, um eine Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten zu öffnen.

2. Geben Sie beispielsweise den Befehlszeile „chkdsk [drive letter]: /f". Wenn Sie Laufwerk H: nicht formatieren können, sollten Sie „chkdsk H: /f" eintippen.

Laufwerk überprüfen

# Partition neu erstellen

Diese Methode wird die Partition, die Sie nicht erfolgreich formatieren können, löschen. Stellen Sie sicher, dass keine wertvollen Daten vorhanden sind, bevor Sie die folgenden Schritte ausführen:

I. Drücken Sie die Tastenkombination „Win + R" und geben Sie „diskmgmt.msc" im Ausführen-Fenster ein, um die „Datenträgerverwaltung" zu öffnen.

II. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Partition, die nicht formatiert werden kann, und wählen Sie „Volume löschen", danach wird die Partition nicht zugeordnet wird.

Volume löschen

III. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf diesen nicht zugeordneten Speicherplatz und wählen Sie „Neues einfaches Volume". Sie können einfach die Standardwerte akzeptieren, wenn Sie keine andere Einstellungen haben. Da die Schnellformatierung nicht gut funktioniert, können Sie diesmal ein komplettes Format machen.

Ein vollständiges Format dauert viel länger, da es die gesamte Plattenoberfläche testen wird. Neben der Datenträgerverwaltung können Sie auch DiskPart.exe verwenden, um die Partition zu löschen und neu zu erstellen. Dieser Prozess wird wahrscheinlich beschädigte Bits beheben und erlaubt Ihnen, das Format erfoglreich abzuschließen.

# Festplatte bereinigen

Wenn Sie die Partition weder mit Datenträgerverwaltung noch mit DiskPart.exe löschen können, was ein seltener Fall ist, können Sie die beste Drittanbieter-Partitionssoftware wie AOMEI Partition Assistant Pro verwenden, um die gesamte Festplatte zu bereinigen. (Die Bereinigung von SD-Speicherkarte oder USB-Stick werden auch unterstützt.)

Schritt 1. Downloaden und starten Sie diese Software.

Schritt 2. Rechtsklicken Sie auf die Festplatte, und wählen Sie „Festplatten bereinigen". Klicken Sie auf „OK" im Popup-Fenster, um die Operation zu bestätigen.

Festplatte entfernen

Schritt 3. Klicken Sie auf den nicht zugeordneten Speicherplatz, um die Partition zu erstellen. Sie können die Standardeinstellungen hinterlassen.

Schritt 4. Klicken Sie auf „Ausführen", um alle diese Operationen anzuwenden.

Bester Partition Manager für Server-Benutzer | AOMEI Partition Assistant Unlimited Edition

Ein All-in-one-Festplattenpartitions-Manager, damit kann man Ihre Festplatten und Partitionen sicherer und schneller verwalten. Unterstützt unbegrenzte Nutzung innerhalb eines Unternehmens. Mehr »

Jetzt Kaufen

Lebenslange Upgrades

Vertraut von Millionen Benutzern

Zusammenfassung

Nachdem Sie die oben erwähnten 3 Methoden versucht haben und diesem Fehler „Das Format wurde nicht erfolgreich abgeschlossen" noch begegnen, sollte die Festplatte physisch beschädigt ist. Sie können die Funktion „Oberfläche testen" ausführen, um zu prüfen, wie schlimm es beschädigt ist.