By Jasmin / Last Updated 14.11.2019

Sind Sie ein Administrator von dynamischem Datenträger? Sind Sie von der Kapazität Ihres dynamischen Volumes müde? Wenn Ihre Antwort Ja ist, werde ich Ihnen zeigen, wie man die Größe des dynamisches Datenträgers ändert. Bevor es anfängt, lass mich Ihnen ein paar relevante Informationen vorstellen.

Über dynamisches Volume

Dynamisches Volume beinhaltet einfache, überspannte, gestreifte (RAID 0), Spiegel (RAID 1) und RAID 5. Jede Art von Volume hat seine eigenen Features. Egal, welche Art von Volumen Sie verwenden, ist es unvermeidlich, die Größe des dynamischen Volumes zu ändern, weil Sie zu viele Dateien und Daten zu speichern haben. Wenn Sie fühlen, dass die Kapazität des Volumes nicht genug ist, kommt der erste Gedanke in den Sinn, die Größe des dynamischen Volumes zu erweitern oder zu ändern, aber was sollten Sie tun?

Größe des dynamischen Datenträgers mit Partition Assistant ändern

Allgemein gesagt, AOMEI Partition Assistant ist eine voll funktionsfähige Festplattenpartitionssoftware, die verwendet wird, um unsere Basisdatenträger zu verwalten. Wie wäre es mit dynamischem Datenträger? Wenn Sie eine oder mehrere dynamische Datenträger haben, ist es sehr wichtig, sie mit dynamischem Datenträger zu verwalten. Glücklicherweise wird einen Dynamic Disk Manager in den AOMEI Partition Assistant integriert, also ist es ein Win-Win-Programm. Allerdings zeigt es diese Funktion nur, wenn es dynamischen Datenträger gibt.

Schritt-für-Schritt: Größe eines dynamischen Volumes ändern

Schritt 1. Downloaden Sie AOMEI Partition Assistant Pro Edition und führen Sie sie aus. Wenn es einen dynamischen Datenträger gibt, wird das folgende Bild angezeigt, klicken Sie auf „Launch AOMEI Dynamic Disk Manager" auf dem dynamischen Datenträger, und installieren Sie AOMEI Dynamic Disk Manager bitte.

dynamic disk manager

Schritt 2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Volume, dessen Größe Sie ändern wollen. Wählen Sie dann „Resize/Move Volume". Ziehen Sie den Doppelpfeil nach links oder rechts und klicken Sie auf „OK", um fortzufahren. Außerdem unterstützt er Partition während des Prozesses verschieben.

dynamich disk manager

Schritt 3. Vergessen Sie nicht, auf „Commit" zu klicken, dann wird die Größe des dynamischen Volumes erfolgreich geändert werden.

Tipps: Man braucht keine zusätzliche Bezahlung für AOMEI Dynamic Disk Manager tragen, wenn Sie Partition Assistant Pro Edition haben. Es spart viel Geld für Sie.

Wenn Sie jemals dynamischer Datenträger auf Basisdatenträger umwandeln möchten. Dieses Tool ermöglicht es Ihnen auch, dynamsichen Datenträger in Basisdatenträger ohne Datenverlust zu konvertieren.