By AOMEI / Last Updated 01.08.2019

Tipps: Da Windows 10, Windows 8.1 oder Windows 8 auf Windows 7 basiert, gilt diese Anleitung für SSD-Optimierung auch für Windows 10, Windows 8.1 und Windows 8. Weitere Hinweise über SSD-Optimierung und -Partitionsverwaltung.

Disk Indexing verkürzt die Zeit zum Zugriff auf die Dateien auf der Festplatte. Aber im Vergleich zu HDD hat SSD selbst eine kürzere Ansprechzeit, etwa 0,1 ms.. Daher ist es nicht notwendig, Disk Indexing für SSD zu aktivieren. Es wird nur die Lebensdauer von SDD verkürzen.

Wie deaktivieren Sie Disk Indexing?

  • Klicken Sie auf Computer, um Windows Explorer zu öffnen.
  • Rechtsklicken Sie auf die SSD-Partition und wählen Sie Eigenschaften.
  • Am unteren Rand der "Allgemein"-Registerkarte deaktivieren Sie "Zulassen, dass für Dateien auf diesem Laufwerk Inhalte zusätzlich zu Dateieigenschaften indiziert werden."

Disk Indexing

In Win7 ist geplante Defragmentierung standardmäßig aktiviert. Aber in einigen bestimmten Situationen ist sie automatisch deaktiviert. Doch, wie wir alle wissen, gibt es überhaupt kein Fragmentierungsproblem für SSD. Die Defragmentierung wird nur SSD-Lebensdauer verkürzen.

Wie deaktivieren Sie geplante Defragmentierung?

  • In Windows Explorer rechtsklicken Sie auf die SSD-Partition und wählen Sie dann Eigenschaften.
  • Im Tools-Fenster klicken Sie auf Jetzt defragmentieren ... Dann werden wir auf Defragmentierung zugreifen.
  • In Defragmentierung klicken Sie auf Zeitplan konfigurieren, wenn geplante Defragmentierung aktiviert ist, dann deaktivieren Sie geplante Defragmentierung.

Scheduled Defragmentation

Die Systemschutzfunktion in Windows ist zu schwach, um Ihren Computer vollständig zu sichern. Wenn Sie die Funktion aktivieren, wird sie immer die Schreib- und Leseoperationen auf Ihrer SSD ausführen, was SSD-Lebensdauer und -Geschwindigkeit reduzieren wird. Aus der oben erwähnten Gründen empfehlen wir Ihnen, sie zu deaktivieren. Wenn Sie brauchen, Computer zu schützen, nutzen Sie bitte professionelle Backup- und Recovery-Software. Übrigens empfehlen wir Ihnen, wichtige Daten rechtzeitig und regelmäßig zu sichern, und mehrere Sicherungen zu erstellen.

Es ist sehr einfach, Computerschutz zu deaktivieren, folgen Sie bitte der Schritt-für-Schritt-Anleitung unten:

  • Rechtsklicken Sie auf Computer und wählen Sie Eigenschaften.
  • Klicken Sie auf Computerschutz.
  • Im Popup-Fenster werden Sie finden, dass der Standard-Status vom Systemschutz "Ein" ist. Um ihn zu deaktivieren, klicken Sie auf "Konfigurieren".
  • System Protection
  • Wählen Sie "Computerschutz deaktivieren" und klicken Sie auf "OK".
  • Turn Off System Protection

Nachdem Sie Computerschutz deaktiviert haben, wird Ihr Computer ungeschützt. Wie oben erwähnt, können Sie mit einer kompletten, einfach zu bedienenden und kostenlosen Backup-Software, wie AOMEI Backupper Standard, Ihren Computer schützen. Diese Freeware unterstützt die Systemsicherung und -wiederherstellung, Festplattensicherung und -wiederherstellung, Partitionssicherung und -wiederherstellung, Datei-/Ordnersicherung und -wiederherstellung. Darüber hinaus können Sie Ihre Daten mit geplanter Sicherung, inkrementellen und differentiellen Backups schützen. Es unterstützt uneingeschränkt 32-Bit oder 64-Bit-Version von Windows 10, Windows 8.1/8, Windows 7, Vista und XP.

AOMEI Backupper Standard

Die Wirkung von Auslagerungsdateien ist umstritten. Doch schlagen wir den Benutzern, die eine RAM größer als 4GB haben, immer noch vor, Auslagerungsdateien zu deaktivieren, denn das wird Ihnen 3,5 GB bis 4 GB zusätzlichen Speicherplatz bringen. Schließlich ist die Festplattengröße von SSD offensichtlich zu klein.

Wie deaktivieren Sie Auslagerungsdateien?

  • Rechtsklicken Sie auf Computer und wählen Sie Eigenschaften.
  • Klicken Sie auf Erweiterte Systemeinstellungen.
  • Wählen Sie Erweitert und klicken Sie unter Leistung auf die Schaltfläche Einstellungen. In Leistungsoptionen wählen Sie Erweitert und dann klicken Sie auf Ändern, wie das Bild unten:
  • Disable Page Files
  • Deaktivieren Sie "Auslagerungsdateigröße für alle Laufwerke automatisch verwalten", wählen Sie dann "Keine Auslagerungsdatei" und klicken Sie auf die Schaltfläche "Festlegen".
  • Paging Files
  • Deaktivieren Sie auf die gleiche Weise die Auslagerungsdateien auf allen Festplatten.