By AOMEI / Last Updated 01.08.2019

Tipps: Da Windows 10, Windows 8.1 oder Windows 8 auf Windows 7 basiert, gilt diese Anleitung für SSD-Optimierung auch für Windows 10, Windows 8.1 und Windows 8. Weitere Hinweise über SSD-Optimierung und Partitionsverwaltung.

Schlafmodus ist für HHD sehr nützlich, weil er es der Festplatte erlaubt, die Programme schneller als den Start des Systems zu laden. Für SSD-Systemlaufwerk ist die Startzeit oft innerhalb von 20 Sekunden. Deshalb wird Ruhezustand/Schlafmodus unnötig. Die Größe der Datei Hiberfil.sys ist ungefähr gleich wie die Anzahl vom auf Computer installierten Direktzugriffsspeicher (RAM). Es ist besser, den Speicherplatz von SSD für andere Gebräuche freizugeben, als den Speicher für den Ruhemodus zu verschwenden.

Wie deaktivieren Sie den Ruhezustand/Schlafmodus?

  • Klicken Sie auf "Start", und geben Sie im Suchfeld "cmd" ein.
  • In der Suchergebnisliste rechtsklicken Sie auf cmd, und dann klicken Sie auf Als Administrator ausführen.
  • Wenn Sie von der Benutzerkontensteuerung aufgefordert werden, klicken Sie auf "Ja", um fortzufahren.
  • An der Eingabeaufforderung geben Sie "powercfg.exe /hibernate off" ein, und dann drücken Sie Enter.
Disable Prefetch

Keine Eingabeaufforderung wird Ihnen sagen, ob der Ruhemodus deaktiviert ist oder nicht. Da sich die Hiberfil.sys-Datei im Stammverzeichnis des Laufwerks befindet, wo das Betriebssystem installiert ist, um das Ergebnis zu überprüfen, können Sie den freien Speicherplatz auf dem Laufwerk C sehen. Wenn der freie Speicherplatz erhöht worden ist, ist der Ruhemodus deaktiviert.

Tipps: Um den Ruhezustand zu reaktivieren, wiederholen Sie bitte die Schritte, aber ersetzen Sie einfach "powercfg.exe /hibernate off" mit "powercfg.exe /hibernate on".

Diese beiden Technologien sind auf XP und VISTA weit verwendet worden. Jedoch sind diese beiden Technologien für SSD nicht erforderlich. Durch Deaktivieren von Perfetch und Superfetch können wir die Gesamtleistung Ihrer SSD verbessern.

Wie deaktivieren Sie Prefetch?

  • Verwenden Sie die Verknüpfung Win + R, um das Dialogfeld "Ausführen" zu öffnen.
  • Geben Sie "regedit" ein und drücken Sie Enter, um den Registrierungs-Editor zu öffnen.
  • Navigieren Sie zum Speicherort "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\SessionManager\Memory Management\PrefetchParameters".
  • Doppelklicken Sie auf "EnablePrefetcher", um das Dialogfeld "DWORD-Wert bearbeiten" zu öffnen. Und dann setzenn Sie den Wert auf "0", und klicken Sie auf "OK" zum Speichern. Dann starten Sie den Computer neu.
Disable Prefetch

Tipps: Die Werte für EnablePrefetcher sind: 0 - Prefetch deaktiviert; 1 - Prefetch für Anwendungen aktiviert; 2 - Prefetch für Bootvorgang aktiviert; 3 - Prefetch für Anwendung und Bootvorgang aktiviert.

Wie deaktivieren Sie Superfetch?

  • Geben Sie in Ausführen den Befehl "services.msc" ein. Drücken Sie dann die Enter-Taste.
  • Im Dialogfeld Dienste finden Sie den Eintrag SuperFetch und doppelklicken Sie darauf.
  • Stellen Sie den Starttyp auf Deaktiviert ein, wie das Bild unten:

Disable Superfetch

GUI bedeutet grafische Benutzeroberfläche. Daher werden wir beim Start durch Deaktivieren von GUI-Start die grafische Bewegungsleiste loswerden. Dies spart ein paar Sekunden.

Wie deaktivieren Sie GUI-Start?

  • Start -> Ausführen -> geben Sie "msconfig" ein und drücken Sie Enter.
  • Klicken Sie im Fenster Systemkonfiguration auf Start. In Startoptionen aktivieren Sie "Kein GUI-Start", wie das Bild unten:

Disable GUI Boot