By Rebecca / Last Updated 16.01.2020

2 Methoden zum Migrieren des Betriebssystems auf SSD/HDD

Wenn Sie das Betriebssystem (OS) auf eine neue Festplatte (HDD) oder ein Solid-State-Drive (SSD) übertragen möchten, ohne Windows neu zu installieren, können Sie das Windows integrierte Sicherungs- und Wiederherstellungstool oder die leistungstarke Betriebssystem-Migrationssoftware von Drittanbietern verwenden.

Betriebssystem mit dem Windows integrierten Tool migrieren

Wenn Sie das Betriebssystem ohne Drittanbieter-Tool migrieren möchten, können Sie eine Systemsicherung erstellen und diese dann auf der neuen Festplatte oder SSD wiederherstellen. In Windows 10 oder Windows 7 können Sie ein Image-Backup mit allen wichtigen Volumes erstellen. Wenn Sie Windows 8 oder 8.1 verwenden, können Sie dennoch ein System-Image erstellen.

Bevor Sie dies tun, müssen Sie jedoch Folgendes bestätigen:

1. Die Zielfestplatte muss mindestens so groß wie die von Ihnen gesicherte Festplatte sein.

2. Nur mit NTFS formatierte Volumes können geschützt werden. Möglicherweise müssen Sie die Partition in das NTFS-Dateisystem konvertieren oder formatieren.

3. Die Zielfestplatte muss denselben Partitionsstil (MBR oder GPT) wie die Quellfestplatte haben.

Betriebssystem mit bester Migrationssoftware migrieren

Wenn der erste Weg für Sie etwas kompliziert ist, können Sie das Betriebssystem mit einer Betriebssystem Migration Software von Drittanbietern wie AOMEI Partition Assistant Professional auf andere SSD oder HDD verschieben.

Mit der Funktion „OS auf SSD/HDD migrieren“ von AOMEI Partition Assistant Pro können Sie das Betriebssystem und alle Anwendungen vom Laufwerk C auf ein anderes Laufwerk übertragen und so Probleme bei der Neuinstallation vermeiden. Wenn Sie den gesamten Inhalt auf Ihre aktuelle Festplatte übertragen möchten, können Sie die Funktion „Festplatte klonen“ verwenden, um die gesamte Festplatte zu klonen.

Laden Sie es jetzt kostenlos herunter und sehen Sie sich die detaillierten Schritte zur Migration des Betriebssystems auf SSD an. (Beispiel: das Betriebssystem auf SSD in Windows 7 verschieben)

Schritt 1. Schließen Sie die SSD an Ihren Computer an, installieren und führen Sie AOMEI Partition Assistant Professional aus. Klicken Sie dann auf „OS auf SSD/HDD migrieren“ und lesen Sie die Informationen.

OS auf SSD migrieren

Schritt 2. Wählen Sie einen nicht zugeordneten Speicherplatz auf Ihrer Ziel-SSD.

Nicht zugeordneten Speicherplatz wählen

Schritt 3. Hier können Sie die Partition auf der Zielfestplatte anpassen. Beachten Sie dann die Notiz.

Partitionsgröße ändern

Schritt 4. Klicken Sie auf „Ausführen“ und „Weiter“, um die Operationen durchzuführen.

Ausführen

    Hinweise:

  • Egal Sie das Betriebssystem von MBR auf MBR-GPT oder von GPT auf MBR/GPT migrieren müssen, unterstützt die Professional Edition immer.

  • Nachdem Sie das Betriebssystem migriert haben und von der Ziel-SSD erfolgreich startete, können Sie das alte C-Laufwerk auf der Quellfestplatte formatieren, um den Speicherplatz freizugeben.

Urteil

AOMEI Partition Assistant Professional läuft gut unter Windows, einschließlich Windows 10/8.1/8/7, XP und Vista. Wenn Sie das Betriebssystem in Windows Server 2019/2016/2012/2008 auf SSD migrieren möchten, müssen Sie AOMEI Partition Assistant Server Edition verwenden. Mit seiner Hilfe können Sie das Betriebssystem mühelos auf neue SSD oder HDD migrieren. Tatsächlich ist es leistungsfähiger als das.