[ANLEITUNG] OS auf SSD/HDD migrieren ohne Neuinstallation

Haben Sie keine Ahnung, wie man OS auf SSD/HDD migrieren kann? In diesem Artikel können Sie 2 nützliche Methoden erfahren, um das Betriebssystem ohne Neuinstallation zu verschieben.

Nelly

Von Nelly / Veröffentlicht am 15.09.2023

Teilen: instagram reddit

Vorwort

Wenn die primäre Partition, die das Betriebssystem enthält, nicht genügend Speicherplatz hat, haben Sie zwei Möglichkeiten. Eine besteht darin, die aktuelle Startpartition zu erweitern, wenn auf der Festplatte nicht zugeordneter oder freier Speicherplatz vorhanden ist. Wenn auf der gesamten Systemfestplatte kein Speicherplatz mehr vorhanden ist, benötigen Sie die zweite Option: Migrieren Sie das Betriebssystem auf eine andere größere HDD oder SSD, um die Größe der Startfestplatte zu erhöhen.

HDD und SSD

Wenn Ihr Betriebssystem auf einem mechanischen Festplattenlaufwerk (HDD) installiert ist und relativ langsam läuft, möchten Sie es möglicherweise auf ein schnelleres SSD-Laufwerk aufrüsten.  Die bessere Problemumgehung besteht darin, das Betriebssystem mit einem speziellen Betriebssystem-Migrationstool direkt von HDD auf SSD zu migrieren. In beiden Situationen ist es am wichtigsten, zu lernen, wie Sie das Betriebssystem auf HDD/SSD migrieren.

2 Methoden: OS auf SSD/HDD migrieren

Hier möchten wir Ihnen zwei kostenlose Möglichkeiten vorstellen, wie Sie Ihr Betriebssystem auf eine HDD oder SSD übertragen können. Schauen Sie sich die ausführliche Anleitung an und wählen Sie eine Methode, der Ihren Anforderungen und Ihrer Situation entspricht.

Methode 1. Das Betriebssystem verschieben mit dem integrierten Windows-Tool

Schritt 1. Vor der Migration stellen Sie sicher, dass die ursprüngliche OS-Festplatte nur die System reservierte Partition und die Partition hat, die Ihr Betriebssystem enthält. Wenn wichtige Daten vorhanden sind, sollten Sie sie besser auf ein externes Gerät sichern.

Schritt 2. Es ist Zeit, die Betriebssystempartition zu verkleinern, um die neue HDD/SSD zu passen, die kleiner als die aktuelle Festplatte sein könnte. Öffnen Sie dazu die Datenträgerverwaltung und verkleinern Sie das Volume dort.

Schritt 3. Schließen Sie die HDD/SSD an. Gehen Sie zur Systemsteuerung → Sichern und wiederherstellen (Windows 7).

Systemsteuerung

Schritt 4. Wählen Sie Systemabbild erstellen. Danach folgen Sie einfach dem Assistenten.

Systemabbild erstellen

Schritt 5. Wählen Sie die Option „Auf Festplatte“. Wählen Sie im Dropdown-Menü den Speicherort von der vollständigen Windows-Sicherung aus und klicken Sie auf „Weiter“. Sie können auch „An einer Netzwerkadresse“ auswählen, um Windows an einem Netzwerkspeicherort zu sichern.

Auf einer Festplatte

Schritt 6. Hier können Sie die zusätzlichen Laufwerke auswählen, um sie bei Bedarf in die Sicherung aufzunehmen. Bestätigen Sie, dass alles richtig ist, und klicken Sie auf „Sicherung starten“.

Zusätzliches Laufwerk

Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, erstellt das Tool ein Image des gesamten Systems, das alles auf der primären Festplatte und anderen Laufwerken enthält, die Sie möglicherweise ausgewählt haben. Dann können Sie das Image auf der Ziel-HDD oder -SSD wiederherstellen.

Schritt 7. Trennen Sie die ursprüngliche Systemfestplatte und schließen Sie die neue an. Fahren Sie das System hoch. Legen Sie den Reparaturdatenträger oder die Windows-Installation-CD in Ihr optisches Laufwerk ein. Der Computer sollte von der optischen Disc booten.

Wählen Sie dann im ersten Bildschirm Computerreparaturoptionen → Problembehandlung → Erweiterte Optionen → Systemimage-Wiederherstellung.

Schritt 8. Im Fenster „Neuse Abbild des Computers erstellen“ wählen Sie „Letzes verfügbares Systemabbild verwenden (empfohlen)“.

Wiederherstellung

Schritt 9. Als Nächstes haben Sie einige weitere Wiederherstellungsoptionen wie das Bild. Bitte wählen Sie die Option „Datenträger formatieren und neu partitionieren“ sorgfältig aus, bevor Sie die Sicherung wiederherstellen (wenn Sie die Sicherung auf einem neuen Laufwerk wiederherstellen). 

Wiederherstellungsoptionen

Schritt 10. Klicken Sie auf „Weiter“ und dann auf „Fertig stellen“.

Fertig

Dann wird die Systemwiederherstellung auf dem Computer gestartet. Bitte unterbrechen Sie den Vorgang nicht, da dies dazu führen kann, dass die Sicherung und Wiederherstellung fehlschlägt und die neue SSD oder HDD nicht mehr bootfähig ist. Wenn Sie das Betriebssystem auf HDD oder SSD auf einem Laptop migrieren, stellen Sie sicher, dass der Laptop an eine Stromquelle angeschlossen ist.

Methode 2: Das Betriebssystem migrieren über AOMEI Partition Assistant

Das ist die Methode 1, wie Sie mithilfe des integrierten Windows-Tools das Betriebssystem auf SSD/HDD verschieben. Es scheint jedoch wirklich nicht praktisch, besonders für Computer-Neulinge. In diesem Fall wird eine andere einfachere Methode empfohlen – mit AOMEI Partition Assistant OS auf SSD/HDD migrieren.

AOMEI Partition Assistant ist eine leistungsstarke Software für Festplatten und Partitionen, mit der Sie einfach in wenigen Schritten die Partitionsgröße ändern, das Betriebssystem verschieben, bootfähiges Medium erstellen usw. können.

Kostenloser Download Win 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download
Tipp: Wenn Sie Ihr Betriebssystem mit der oben genannten Methode migriert haben, dabei aber einige Dateien versehentlich gelöscht wurden, können Sie versuchen, diese mit der Funktion „Datenrettung“ wiederherzustellen.

Schritt 1. Verbinden Sie HDD/SSD und starten Sie AOMEI Partition Assistant.

Schritt 2. Wählen Sie in der Hauptoberfläche Klonen ⇨ OS migrieren aus. Klicken Sie im Pop-up-Fenster auf Weiter.

OS auf SSD/HDD migrieren

Schritt 3. Wählen Sie die Zielfestplatte für die Betriebssystemmigration. Wenn sich auf der Zielfestplatte Partitionen befinden, aktivieren Sie bitte die Option „Ich möchte alle Partitionen auf der Festplatte 3 löschen, um System auf die Festplatte zu migrieren“.

Zielort

Schritt 4. Hier können Sie einige Einstellungen wie Partitionsgröße, Laufwerksbuchstabe usw. angeben.

Einstellungen

Schritt 5. Lesen Sie bitte den Hinweis sorgfältig durch. Über den Link hier erfahren Sie, wie man den Computer von Zielfestplatte booten kann. Klicken Sie auf Fertig zur Bestätigung.

Hinweis

Schritt 6. Sie können jede Operation wiederholen, bevor Sie schließlich auf Ausführen klicken, um den Prozess auszuführen.

Ausführen

Hinweis: Da es sich um eine Systempartition handelt, wird der Vorgang im PreOS-Modus abgeschlossen. Wenn Sie das Betriebssystem zwischen MBR- und GPT-Datenträger migrieren, gehen Sie bitte ins BIOS und ändern Sie die Starteinstellung.

Zusammenfassung

Hier stellen wir Ihnen vor, wie Sie Ihr OS auf eine HDD oder SSD migrieren können. Zwei kostenlose Methoden stehen Ihnen zur Auswahl. Offensichtlich können Sie mit der zweiten Methode einfacher und schneller das Betriebssystem migrieren.

Außerdem kann die OS-Transfer-Software mehr als die Migration des Betriebssystems. Es ist auch in der Lage, MBR und GPT zu konvertieren, ohne Partitionen zu löschen, die Festplatte komplett zu löschen, bootfähige Medien zu erstellen und so weiter.

Nelly
Nelly · Redakteur
Redakteurin von AOMEI Technology. Nelly beschäftigt sich seit Juli 2021 mit Backup & Restore, Festplatten- und Partitionsverwaltung usw. für AOMEI. Sie hilft gerne Menschen, Lösungen für ihre Probleme zu finden. Sie verbringt die meiste Zeit mit ihrer Familie, wenn sie nicht arbeitet.