By Hannah / Last Updated 17.08.2020

Szenario

„Die Kapazität meiner SanDisk Festplatte beträgt 256 GB und der Speicherplatz reicht nicht aus. Deshalb habe ich beschlossen, einige Videodateien auf meine externe Festplatte übertragen, um mehr freie Speicherplatz auf meiner SanDisk Festplatte zu erhalten. Zunächst verlief der Dateikopiervorgang reibungslos.

Aber wenn ich versuche, den 4,32 GB Film auf die externe Festplatte zu kopieren. Wurde ich von der Nachricht aufgefordert, dass die Datei zu groß für das Zieldateisystem ist, Meine externe Festplatte formatiert als FAT32 und was ist mit dem Dateisystem falsch? Wenn ja, was haben Sie getan, um dieses Problem zu löschen? Gibt es einen Vorschlag? “

Dateigrößenbeschränkung des Dateisystems

Der Grund dafür, dass Sie keine großen Dateien auf die externe Festplatte kopieren können, liegt im Dateisystem der externen Festplatte. Obwohl FAT32 System Vorteile in den Aspekten der Kompatibilität nimmt, ist es mit Begrenzung der Dateigröße. Die Datei, die größer als 4GB ist, können nicht auf einer FAT32 Festplatte gespeichert werden.

Daher ist es normal, dass Sie die 4,32-GB-Datei nicht auf Ihre externe Festplatte kopieren dürfen. Um diese Beschränkung der Dateigröße durchzuheben und das Problem zu beheben, dass die Datei zu groß für externe Festplatte ist. Sie können Ihre externe Festplatte in NTFS / exFAT Dateisystem formatieren oder FAT32 in NTFS umwandeln, ohne Daten zu verlieren.

3 Methoden - Externe Festplatte auf NTFS neu formatieren

◀ FAT32 in NTFS konvertieren mit der Datenträgerverwaltung

Wenn sich keine wichtigen Daten auf der externen Festplatte befinden, ist die Neuformatierung der Festplatte in NTFS der einfachste Weg. Sie können gleichzeitig die Tasten „Windows + R“ drücken, im Dialogfeld „Ausführen“ „diskmgmg.msc“ eingeben und „Enter“ drücken, um die Datenträgerverwaltung zu öffnen. Dann haben Sie einen Blick auf das Beispiel, dass die Formatierung einer externen Festplatte zu NTFS in Windows 10.

1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die externe Festplatte und wählen Sie „Format“.

2. Wählen Sie im Dropdown-Menü hinter dem Dateisystem „NTFS

Die externe Festplatte in NTFS formatieren

3. Wenn Sie möchten, können Sie der Festplattenpartition eine Datenträgerbezeichnung hinzufügen.

PS.: Alle Daten auf der externen Festplatte werden nach der Formatierung gelöscht. Bitte sichern Sie die erforderlichen Daten im Voraus..

Wenn Sie den Fehler beheben möchten, dass die Datei für das Zieldateisystem ohne Formatierung zu groß ist, können Sie die externe Festplatte FAT32 in NTFS konvertieren, ohne Daten zu verlieren. Hier finden Sie zwei Möglichkeiten, um FAT32 in NTFS zu konvertieren.

◀ FAT32 in NTFS umwandeln mit der Eingabeaufforderung [ohne Datenverlust]

FAT32 in NTFS konvertieren

Zunächst können Sie die Eingabeaufforderung ausführen, indem Sie das Feld Ausführen öffnen und „cmd“ eingeben. Danach sollten Sie in der Eingabeaufforderung „convert n: /fs: ntfs“ eingeben, wobei „n“ die Partitionsnummer der externen Festplatte ist. Drücken Sie dann die Eingabetaste, um den Konvertierungsvorgang zu starten.

Innerhalb weniger Minuten wird erfolgreich externe Festplatte FAT32 in NTFS konvertiert. Zu diesem Zeitpunkt können Sie „exit“ eingeben, um die Eingabeaufforderung zu schließen.

Es scheint einfach zu sein, FAT32 ohne Datenverlust mithilfe der Eingabeaufforderung in Windows in NTFS zu konvertieren. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass während der Verwendung der Eingabeaufforderung Fehler wie „Conversion failed“ oder „Volume is not available“ auftreten.

Tatsächlich kann der Fehler bei der Konvertierung von FAT32 zu NTFS durch eines der folgenden Probleme verursacht werden: geringer Speicherplatz, Auslagerungsdatei, nicht standardmäßiger Cluster, nicht kontinuierliches Volume. Es ist keine schlechte Wahl, die Probleme zu beheben und dann erneut zu versuchen, eine Konvertierung durchzuführen. Aber es ist bequemer und effektiver die Hilfe mit der Software von Drittanbietern zu suchen, konvertieren FAT32 in NTFS.

◀ FAT32 in NTFS konvertieren über ein GUI-Tool eines Drittanbieters [ohne Datenverlust]

Hier empfehle ich Ihnen, AOMEI Partition Assistant Standard zu testen, mit dem externe Festplatten, interne Festplatten, USB-Sticks und SD-Karten-Systemdateien ohne Datenverlust von FAT32 auf NTFS geändert werden können. Mit dieser leistungsstarken Software können Sie auch ohne Formatierung nach Bedarf wieder NTFS in FAT32 konvertieren.

P.S. Sie können diese Software kostenlos herunterladen, indem Sie auf die Schaltfläche unten klicken.

Tipps:

Wenn Sie ein Upgrade auf die Professional-Version durchführen, erhalten Sie weitere Funktionen wie freien Speicherplatz verteilen, dynamische Datenträger in Basisdatenträger konvertieren usw.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Konvertieren von FAT32 in NTFS

Schritt 1. Laden Sie AOMEI Partition Assistant Standard herunter, installieren Sie es und führen Sie es aus. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die externe Festplattenpartition, die Sie konvertieren möchten, und navigieren Sie zu „Erweitert“ > „Zu NTFS konvertieren“.

zu NTFS konvertieren

Schritt 2. Die ausgewählte Partition wird in NTFS konvertiert. Klicken Sie dann auf das Symbol „OK“,

NTFS wählen

Schritt 3. Bestätigen Sie den ausstehenden Vorgang und klicken Sie auf „Ausführen“> „Weiter“, um ihn auszuführen.

Ausführen

Zusammenfassung

Die oben genannten sind drei Methoden, um das „Die Datei zu groß für externe Festplatte“ Problem zu lösen. Wenn Sie die externe Festplatte für Windows und Mac OS X gleichzeitig verwenden müssen, können Sie mithilfe von AOMEI Partition Assistant FAT32 auf exFAT formatieren.

AOMEI Partition Assistant ist sehr kompatibel. Es kann unter Windows 7/8/10, XP und Vista angewendet werden. Im Allgemeinen sind alle oben genannten Möglichkeiten zum Beheben von Dateien, die zu groß sind, um auf das externe Laufwerk kopiert zu werden, einfach und Sie können Ihre eigene Entscheidung entsprechend Ihren Anforderungen treffen.