By AOMEI / Last Updated 01.08.2019

"Warum kann meine PS3 eine große USB-Festplatte, die in NTFS formatiert wird, nicht erkennen, während die Blu-ray-Geräte von LG, Samsung und Sony damit keine Probleme haben?" Oder "Warum erkennt meine PS4 NTFS-USB- Festplatte nicht und spielt aus vielen Digitalkameras keine Filme?". Viele Menschen haben bei der Verwendung von PS3 und PS4 den oben genannten Problemen begegnet. Wenn Sie Benutzer von PS3 sind, werden solche Fragen Sie vielleicht verwirren. In dieser Frage bezieht sich es auf zwei Informationen oder Definitionen. Als Nutzer von technischen Produkten müssen Sie sie wissen.

PS3 ist die Abkürzung für PlayStation 3. Sie wurde zuerst im Jahr 2006 von Sony Computer Entertainment in Japan veröffentlicht und anschließend für Konsolen weltweit veröffentlicht. Ihr Hauptspeichermedium ist Blu-ray Disc, und sie kann mit PlayStation Portable (PSP) verknüpft sein. SONY verwendet FAT32 als Standard für die PS3 und PS4.

Eigentlich mit dem Aufkommen der ähnlichen Fragen ist Sony Gesellschaft verpflichtet, Produkte zu verbessern. Es wird gesagt, dass die neue Version MultiMan die Daten von NTFS identifizieren könne, aber einige Internetnutzer in diesem Fall andere Probleme haben.

FAT32 ist ein der Partitionsformate im Windows-System. Es verfügt über 32-Bit-Dateitabelle, die die Verwaltung der FAT32-Partition stärken und die Begrenzung von 2GB Speicherplatz in jeder Partition durchbrechen.

NTFS ist nach Windows NT, 2000, XP, Server 2003, Server 2008, Vista und 7 das Standarddateisystem. Es ersetzt das FAT-Dateisystem für Microsoft. NTFS macht FAT und HPFS gegenüber Fortschritte, wie beispielsweise Metadaten unterstützen.

Im Vergleicht zu zwei Partitionsformaten ist NTFS besser als FAT32. Aber im Zusammenhang mit bestimmten Problemen kann NTFS-Partition nicht besser als FAT32 sein.

In diesem Fall verwendet PS3/PS4 ein proprietäres FAT32-Dateisystem. FAT32 ist für die PS3 das Standard und es ist das häufigste Partitionsformat. In diesem Fall müssen wir NTFS zu FAT32 konvertieren, um das Problem zu lösen. Wie wir alle wissen, sind NTFS und FAT32 zwei grundlegende Dateisysteme, die zur Verfolgung von Dateien auf der Festplatte erstellt werden, und wir können dazwischen Umwandlungen machen.

FAT32 macht etwas Schwächen des ursprünglichen FAT-Dateisystems wett, und durchbricht die Begrenzung mit einer 2TB maximalen Laufwerksgröße. Es unterstützt die Dateien, die nicht größer als 4GB sind. Das bedeutet, dass die einzige Datei, die größer als 4GB ist, nicht mehr in FAT32 gespeichert werden kann. Im Vergleich zum NTFS-Dateisystem ist FAT32 nicht proprietär. Aber FAT32 ist mit mehr Maschinen, wie MacOS, Windows, Linux, Play Station, Xbox, usw. kompatibler.

Wenn Ihre PS3 bzw. PS4 NTFS-USB-Festplatte nicht erkennen kann, müssen Sie zuerst Daten sichern, dann formatieren Sie die Partition zu FAT32 und schließlich stellen Sie Daten wieder her. Der Vorgang ist zeitaufwendig. Darüber hinaus kann es die Sicherheit Ihrer Daten nicht gewährleisten und Sie können NTFS zu FAT32 nicht direkt konvertieren. FAT32 kann zu NTFS konvertiert werden, aber es ist nicht so einfach, NTFS zu FAT32 zurück zu konvertieren. Dann müssen wir Software von Drittanbietern verwenden.

Eine gute Nachricht ist, dass wir die beste und zuverlässige Möglichkeit zur Umwandlung von NTFS zu FAT32 bekamen. Der NTFS to FAT32 Converter in AOMEI Partition Assistant Pro Edition erlaubt es Ihnen, FAT32 ohne Beschränkung der Partitionsgröße und Datenverlust einfach zu konvertieren.

Schau mal die detaillierten Schritte der Konvertierung des Dateisystems. Wie konvertiert man eine externe Partition von 60GB aus NTFS zu FAT32? Unten ist unsere 60GB NTFS-Partition.

Überblick über die Zielpartition

1. Starten Sie AOMEI Partition Assistant Pro Edition und wählen Sie "NTFS to FAT32 Converter" von "Alle Tools" im Hauptfenster, dann wählen Sie "NTFS zu FAT32" und klicken Sie auf "Weiter".

Die NTFS auf FAT32-Funktion auswählen

2. Wählen Sie die Zielpartition, die konvertiert werden soll, und klicken Sie dann auf "Weiter".

Die Zielpartition wählen

3. Klicken Sie auf "Fortfahren", um den Vorgang zu starten, dann werden Sie finden, dass die Operation in Minuten (abhängig von der Dateigröße) abgeschlossen ist.

Auf Fortfahren klicken

Dann gehen wir zur "Datenträgerverwaltung" zurück, um das Ergebnis zu überprüfen. Wie gezeigt, haben wir jetzt die Partition von NTFS zu FAT32 erfolgreich konvertiert.

Das Ergebnis in der Datenträgerverwaltung überprüfen

Nach der Konvertierung wird Ihre PS3/PS4 die externe USB-Festplatte erkennen, und jetzt können Sie Ihre Spielzeit genießen. Abgesehen davon, kann AOMEI Partition Assistant auch unterstützen, GPT-/MBR-Datenträger zu konvertieren, dynamische Datenträger oder Basisdatenträger zu konvertieren und Betriebssystem auf SSD oder HDD zu migrieren, usw.