von Nina / Zuletzt aktualisiert 29.09.2022

Wie kann man in Windows Server 2016 nicht zugeordnete Partition löschen?

Nicht zugeordneter Speicherplatz ist ein Teil einer Festplatte, der leer ist, aber nicht zum Speichern von etwas verwendet werden kann, wie andere Partitionen oder Volumes. Da er nicht verfügbar ist, möchten viele von uns in Windows Server 2016 nicht zugeordneten Speicherplatz löschen.

Da er jedoch keine Daten enthält, kann er nicht direkt gelöscht werden. Zum Glück gibt es eine bessere Methode: Sie können eine neue Partition aus ihr erstellen oder nicht zugeordneten Speicherplatz in vorhandener Partition hinzufügen. Aber wie macht man es Schritt für Schritt? Im Folgenden finden Sie eine ausführliche Anleitung.

nicht zugeordnete partition löschen

Zwei Methoden zum Löschen von nicht zugeordneter Partition

Wie wir bereits erwähnt haben, können Sie den nicht zugeordneten freien Speicherplatz löschen, indem Sie entweder eine neue Partition erstellen oder eine andere Partition in Server 2008, 2012, 2016, 2019 oder 2022 erweitern. Jetzt möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie diese Schritte nacheinander mit der Datenträgerverwaltung und einem Partitionsmanager durchführen können.

Server 2016 nicht zugeordnete Partition mit der Datenträgerverwaltung löschen

Die erste Methode besteht darin, die in sich geschlossene Funktion (Datenträgerverwaltung) in Server zu nutzen. Klicken Sie auf Start >Systemsteuerung, dann doppelklicken Sie auf Verwaltung > Computerverwaltung (weitere Methoden zum Öffnen der Server 2016 Datenträgerverwaltung).

computerverwaltung

Dann erscheint ein Fenster, in dem wir unsere Berechtigung bestätigen müssen. Klicken Sie zur Bestätigung auf die Schaltfläche Weiter und wählen Sie die Option Datenträgerverwaltung, um die Seite zu öffnen, die alle Datenträger auf Ihrem Computer anzeigt, einschließlich des nicht zugeordneten Speicherplatzes.

Rechts klicken Sie auf den nicht zugeordneten Speicherplatz, wählen Sie Neues einfaches Volume und folgen Sie dem Assistenten, um eine neue Partition auf dem nicht zugeordneten Speicherplatz zu erstellen.

neues einfaches volume erstellen

Oder wir können mit der rechten Maustaste auf das Volume links neben dem nicht zugeordneten Speicherplatz klicken, Volume erweitern wählen und dem Assistenten folgen (mit den Standardeinstellungen), um den nicht zugeordneten Speicherplatz zur Partition hinzuzufügen. Beide Methoden helfen, den nicht zugeordneten Speicherplatz zu entfernen und ihn für die Datenspeicherung nutzbar zu machen. 

volume erweitern

Tipp: Beachten Sie, dass der nicht zugeordnete Speicherplatz nur in das rechte, benachbarte Laufwerk eingefügt werden kann; andernfalls wird die Option Volume erweitern deaktiviert. Zum Beispiel kann der nicht zugeordnete Speicherplatz (siehe obigen Screenshot) nur dem Laufwerk C hinzugefügt werden. Außerdem kann nur die NTFS-Partition erweitert werden. Wenn das Laufwerk C mit FAT32 oder exFAT formatiert ist, kann es auch nicht mit zusammenhängendem nicht zugeordnetem Speicherplatz erweitert werden.

Server 2016 nicht zugeordnete Partition mit AOMEI Partition Assistant löschen

Aufgrund der Einschränkungen der Datenträgerverwaltung ist es möglicherweise keine gute Wahl, nicht zugeordneten Speicherplatz auf dem Server zu löschen. Deshalb haben wir hier einen leistungsstarken Partitionsmanager namens AOMEI Partition Assistant Server.

Besser als die Datenträgerverwaltung erlaubt er Ihnen, sowohl FAT32- als auch NTFS-Partitionen mit nicht angrenzendem, nicht zugeordnetem Speicherplatz in Server 2008 (R2), 2012 (R2), 2016 und 2019 zu erweitern. Mit anderen Worten: Unabhängig davon, wo sich der nicht zugeordnete Speicherplatz auf der Festplatte befindet, können Sie ihn mit einer anderen, bereits vorhandenen Partition zusammenführen.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie eine neue Partition erstellen und eine andere Partition mithilfe des nicht zugeordneten Speicherplatzes in Server erweitern können.

Zunächst können Sie die Demoversion herunterladen, um sie kostenlos zu testen. Starten Sie den Partition Assistant und die Partitionsdetails werden auf der Hauptschnittstelle angezeigt, ähnlich wie bei der Datenträgerverwaltung, aber intuitiver.

Jetzt downloaden Server 2008/2012/2016/2019/2022
Sicherer Download

Teil 1. Neue Partition mit dem nicht zugeordneten Speicherplatz erstellen

Schritt 1. Rechts klicken Sie auf nicht zugeordnete Partition und wählen Sie Partition erstellen.

partition erstellen

Schritt 2. In dem sich öffnenden Fenster können Sie die Details der neuen Partition angeben, einschließlich der Partitionsgröße (hier sollten Sie die Standardgröße – den gesamten nicht zugewiesenen Speicherplatz wählen), des Laufwerksbuchstabens, des Dateisystems, der Partitionsbezeichnung und so weiter.

partition erstellen

Schritt 3. Klicken Sie auf OK, um eine Vorschau der neuen Partition, die Sie erhalten werden, zu sehen. Wenn Sie damit zufrieden sind, klicken Sie einfach auf Ausführen, um den Vorgang zu starten. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, schließen Sie ihn.

ausführen

Teil 2. Nicht zugeordnete Partition zusammenführen

Schritt 1. Rechts klicken Sie auf nicht zugeordnete Partition und wählen Sie Partitionen zusammenführen.

partition zusammenführen

Schritt 2. In dem sich öffnenden Fenster wird der nicht zugeordnete Speicherplatz automatisch ausgewählt. Sie müssen also nur die Zielpartition auswählen, auf die Sie den nicht zugeordneten Speicherplatz zusammenführen möchten.

nicht zugeordneten speicherplatz auswählen

Schritt 3. Klicken Sie auf OK, um das ausstehende Ergebnis zu sehen. Wenn nichts geändert werden muss, klicken Sie auf Ausführen, um den Vorgang zu bestätigen. Schließen Sie es, wenn es fertig ist.

Fazit

Nach dem Lesen der beiden Methoden erfahren Sie, wie Sie in Windows Server 2016 nicht zugeordnete Partition löschen können. Neben den oben genannten Funktionen bietet AOMEI Partition Assistant Server auch viele andere Funktionen wie Partition verschieben, Partition prüfen, Partition aufteilen, Partition klonen und Partition löschen.

Für die Festplattenverwaltung kann er Festplatten klonen, Festplatten zwischen MBR und GPT umwandeln, ohne Partitionen zu löschen, dynamische Festplatten in Basisfestplatten umwandeln und so weiter.