von Hannah / Zuletzt aktualisiert 26.09.2021

Szenario: FAT32 steht nicht zur Auswahl

„Ich möchte meine SD-Karte mit der Datenträgerverwaltung formatieren, aber es scheint, dass keine Option „FAT32“ vorhanden ist. Das Dateisystem zeigt nur „NTFS“ an. Wie kann ich sie in FAT32 formatieren? Was soll ich machen? Gibt es eine Lösung?“

Keine Option FAT32

Warum steht es keine Option FAT32 zur Verfügung?

Manchmal ist es notwendig, die Festplatte auf FAT32 zu formatieren, z.B. erkennen viele Geräte nur FAT32 und nicht exFAT/NTFS (z.B. PSP, XBOX360, einige Fernsehgeräte und einige XP-Rechner ohne exFAT-Patch). Daher möchten viele Benutzer die Festplatte auf FAT32 formatieren. Im Allgemeinen können Sie die Festplatte im Windows Datei-Explorer einfach und erfolgreich auf das FAT32-Dateisystem formatieren.

Es kann jedoch vorkommen, dass in der Formatierungsoption kein FAT32-Dateisystem angezeigt wird. Warum tritt dieses Problem auf? Normalerweise liegt es daran, dass Ihre Partition größer als 32 GB ist. Denn die Standardformatierungsoption von Windows erlaubt nur FAT32-Partitionen auf Laufwerken, die 32 GB oder weniger groß sind. Mit anderen Worten, die in Windows eingebauten Formatierungsmethoden wie die Datenträgerverwaltung, der Datei-Explorer oder DiskPart erlauben es Ihnen nicht, eine 64GB SD-Karte in FAT32 zu formatieren. Aus diesem Grund ist die FAT32-Option in Windows 11/10/8/7 nicht verfügbar.

Wie formatiert man Flash-Laufwerk in FAT32?

Es bietet zwei Methoden zum Formatieren des Flasch-Laufwerks in FAT32 unter Windows 7. Und Sie müssen zunächst die Kapazität Ihres Flash-Laufwerks überprüfen. Wenn Ihr Flash-Laufwerk 32GB oder weniger aufweist, können Ihnen die beiden folgenden Methoden helfen. Ansonten wenden Sie sich direkt an Methode. Zuerst sollten Sie Ihr Flash-Laufwerk an Ihren Computer anschließen und sicherstellen, dass es erkannt werden kann.

Methode 1. Flash-Laufwerk in FAT32 formatieren mit der Datenträgerverwaltung

1. Rechtsklicken Sie auf „Computer“ vom Desktop und wählen Sie „Verwalten“, dann klicken Sie auf „Datenträgerverwaltung“.

2. Finden Sie Ihr Flash-Laufwerk und rechtsklicken Sie darauf, dann wählen Sie die Option „Formatieren“.

3. Jezt können Sie die Datenträgerbezeichnung ändern, das Dateisystem aus FAT32, NTFS und exFAT auswählen, die Größe der Zuordnungseinheit festlegen usw. Außerdem können Sie auch die Standardeinstellungen verwenden. Danach klicken Sie auf „OK“.

4. Im nächsten Fenster werden Sie aufgefordert, die Formatierungsaktion zu bestätigen, da alle Daten auf der Partition verloren gehen. Klicken Sie auf „OK“, um zu bestätigen.

Tipps: Wenn es sich wichtigen Daten auf dem Laufwerk befinden, vergessen Sie nicht, alle Daten mit der kostenlosen Sicherungssoftware vor dem Formatieren sichern.

Methode 2. Flash-Laufwerk in FAT32 formatieren mit Drittanbieter-Software

Aber wenn Sie ein Laufwerk, das größer als 32 GB ist, in FAT32 formatieren möchten, aber keine FAT32-Option in Windows 7/8/10/11 angeboten wird, können Sie glücklicherweise einen kostenlosen Partitionsmanager verwenden, um diesen Vorgang abzuschließen, was eine gute Wahl sein kann. Im Vergleich zu anderer Software empfehle ich hier AOMEI Partition Assistant Standard. Dieses kostenlose und dennoch leistungsstarke Tool zur Verwaltung von Festplattenpartitionen bietet Ihnen viele nützliche Funktionen wie Partition formatieren, Partition kopieren, Partition verschieben, Partition löschen usw.

Bei der Formatierungsfunktion überwindet es die Beschränkungen des Windows-eigenen Tools und kann große USB-Flash-Laufwerke, SD-Karten sowie andere Speicherlaufwerke wie 64GB, 128GB, 256GB einfach und effektiv in FAT32 unter Windows 11/0/8/7, Windows Vista und Windows XP formatieren. Außerdem kann es auch Festplatte in Ext4/Ext3/Ext2 Linux-Dateisystemen unter Windows-Umgebung formatieren.

Das folgende Beispiel zeigt Ihnen, wie Sie ein 500GB Laufwerk in FAT32 formatieren und das Problem „Keine Option 'FAT32'“ in Windows 7/8/10/11 loswerden können. Lassen Sie uns die einzelnen Schritte sehen:

Schließen Sie zunächst Ihr USB-Laufwerk an Ihren Computer an und stellen Sie sicher, dass es erkannt werden kann. Laden Sie die Freeware herunter:

Kostenloser Download Win 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Schritt 1. Downloaden, installieren und führen Sie AOMEI Partition Assistant aus, Sie werden die Hauptschnittstelle sehen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Partition und wählen Sie „Partition formatieren“.

Partition formatieren

Schritt 2. Im Popup-Fenster wählen Sie „FAT32“ aus dem Dropdown-Menü neben „Dateisystem“, und Sie können auch die „Clustergröße“ unter dem „Dateisystem“ angeben. Klicken Sie dann auf „OK“, um fortzufahren.

FAT32 wählen

Schritt 3. Danach geht es zurück zur Hauptschnittstelle. Zeigen Sie eine Vorschau des virtuellen Ergebnisses an und klicken Sie nach Ihrer Bestätigung auf „Ausführen“ > „Weiter“.

Ausführen

★Wenn Ihr Flash-Laufwerk als nicht zugewiesener Speicherplatz angezeigt wird, können Sie mit der rechten Maustaste darauf klicken und „Partition erstellen“ wählen, um direkt eine FAT32-Partition zu erstellen.

★Wenn Ihr großes Laufwerk ein NTFS-Dateisystem hat, können Sie es direkt in FAT32 konvertieren, ohne Daten zu verlieren, indem Sie es mit dem „NTFS to FAT32 Converter“ neu formatieren.

Fazit

Diese Operationen sind einfach und schnell, folgen Sie diesen einfachen Schritten, können Sie erfolgreich das Problem lösen, dass „Keine Option 'FAT32'“ vorhanden ist und formatieren Sie eine große Festplatte in FAT32 einfach und effektiv. Sie können auch die Funktion „Partition formatieren“ verwenden, um ein USB-Laufwerk von FAT32 auf exFAT zu formatieren.

AOMEI Partition Assistant ist ein sehr leistungsfähiges Werkzeug zur Partitionsformatierung. Wenn Sie erweiterte Funktionen wie OS auf SSD migrieren; Freien Speicherplatz verteilen; Boot-Festplatte zwischen MBR und GPT konvertieren, ohne Partitionen zu entfernen; die Systemfestplatte löschen, usw., können Sie ein Upgrade auf AOMEI Partition Assistant Professional durchführen.