By Rebecca / Last Updated 12.11.2019

Schreibgeschützter USB-Stick lässt sich nicht formatieren

„Ich habe kürzlich einen 32GB USB-Stick gekauft. Ich muss meine Videodatei von meinem Computer zu ihm kopieren und ich weiß, dass es nicht möglich ist, einzelne Dateien über 4GB darauf zu speichern. Daher entschied ich mich, meinen USB-Stick zum NTFS-Dateisystem in Windows 7 zu formatieren.

Aber als ich ihn formatiert habe, erschien die Fehlermeldung - Der Datenträger ist schreibgeschützt. Ich weiß nicht, wie ich mit diesem Problem umgehen soll. Was muss ich tun, um den schreibgeschützten USB-Stick in Windows 7 erfolgreich zu formatieren? Jeder Rat wird geschätzt!“

Der Datenträger ist schreibgeschützt

Schnelle Lösungen: USB-Stick Schreibschutz aufheben

Es ist üblich, dass Benutzer auf das Problem „Der Datenträger ist schreibgeschützt“ während der Formatierung stoßen. Wenn Ihrer USB-Stick schreibgeschützt ist, ist er normalerweise im schreibgeschützten Zustand und Sie können keine Datei darauf löschen oder ändern. Das kann die Daten auf Ihrem USB-Gerät schützen. Wenn Sie einen schreibgeschützten USB-Stick formatieren müssen, können Sie zuerst mit den folgenden Tricks den Schreibschutz entfernen.

Schreibschutz-Schalter überprüfen

Einige USB-Sticks oder SD-Karten verfügen über einen physischen verschiebbaren Sperrschalter. Wenn Ihrer USB-Stick über einen solchen Schalter verfügt, überprüfen Sie die Sperrposition und stellen Sie sicher, dass er sich in der Entsperrposition befindet. Dann können Sie den USB-Stick formatieren. Wenn Ihrer USB-Stick keinen solchen Schalter hat, überspringen Sie diese Methode.

USB-Schreibschutz über Diskpart entfernen

Um das Problem zu beheben, dass der Datenträger schreibgeschützt ist, können Sie zunächst die Eigenschaften des USB-Sticks über Diskpart überprüfen. Die Schritte sind wie folgt aufgelistet:

1. Öffnen Sie das Ausführen-Fenster, indem Sie gleichzeitig Windows + R drücken.

2. Geben Sie diskpart ein und drücken Sie die Eingabetaste.

3. Geben Sie folgende Befehle ein und drücken Sie nach jedem Befehl die Eingabetaste.

  • list disk

  • select disk n

  • attributes disk

Attributes Disk Diskpart

Wenn Sie „Aktueller schreibgeschützter Zustand: Ja“ sehen, geben Sie den Befehl „attributes disk clear readonly“ ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Schreibschutz vom USB-Stick zu entfernen. Dann können Sie den USB-Stick erfolgreich formatieren.

Schreibschutz im Registrierungs-Editor deaktivieren

Wenn „Aktueller schreibgeschützter Zustand: Ja“ und „Schreibgeschützt: Nein“ angezeigt werden, sollten Sie überlegen, ob der Wert des Windows-Registrierungsschlüssels richtig ist. Wenn nicht, können Sie diesen Registrierungsschlüssel bearbeiten, um den Schreibschutz zu deaktivieren. Hier sind detaillierte Schritte:

1. Öffnen Sie das Ausführen-Fenster wie oben, geben Sie regedit ein und drücken Sie die Eingabetaste.

2. Gehen Sie zu dem unten angegebenen Pfad:

Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\StorageDevicePolicies.

HINWEIS: Wenn es keine StorageDevicePolicies unter Control gibt, rechtsklicken Sie auf „Control“, wählen Sie „Neu“ → „Schlüssel“ und nennen Sie ihn StorageDevicePolices; Und rechtsklicken Sie dann den StorageDevicePolices-Ordner, wählen Sie „Neu“ → „DWORD-Wert (32-Bit)“ und nennen Sie ihn WriteProtect.

3. Klicken Sie doppelt auf WriteProtect und ändern Sie den Wert von 1 auf 0. Klicken Sie anschließend auf OK, um den Schreibschutz vom USB-Stick zu deaktivieren.

WriteProtect

Nachdem Sie den Wert des Windows-Registrierungsschlüssels bearbeitet haben, versuchen Sie, den USB-Stick im Datei-Explorer neu zu formatieren. Wenn diese Methode ungültig ist, versuchen Sie eine andere.

Schreibschutz über CHKDSK aufheben

Um den USB-Schreibschutz zu beheben, der durch Beschädigung verursacht wird, können Sie CHKDSK-Dienstprogramm ausführen, um dieses Problem zu lösen. Lass uns sehen, wie es funktioniert:

1. Öffnen Sie das Ausführen-Fenster, geben Sie cmd ein und drücken Sie die Eingabetaste.

2. Geben Sie chkdsk e: /f ein, „e“ ist der Laufwerksbuchstabe der Partition auf Ihrem USB.

HINWEIS: Wenn Sie die Fehlermeldung „Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden, weil das Volume verschmutzt ist“ erhalten, können Sie den folgenden Befehl „chkdsk e: /f/r/x“ versuchen, um schmutziges Bit und den USB-Stick Schreibschutz zu entfernen.

3. Danach geben Sie „exit“ ein, um dieses Fenster zu schließen, und formatieren Sie Ihren USB-Stick.

Schreibgeschützten USB-Stick formatieren mit Drittanbieter-Formatierungstool

Alle beschriebenen Methoden sind hilfreich, um den USB-Stick Schreibschutz aufzuheben. In vielen Fällen können Sie danach den USB-Stick formatieren und keine Fehlermeldung wie „Der Datenträger ist schreibgeschützt“ erhalten.

Aber es ist auch möglich, dass Sie den USB-Stick noch nicht mit dem Datei-Explorer oder der Datenträgerverwaltung formatieren können. In diesem Fall wird es empfohlen, das umfassende und leistungsstarke Drittanbieter-Formatierungstool AOMEI Partition Assistant Standard zu verwenden.

Es kann den USB-Stick auf FAT32, NTFS, exFAT, Ext2 oder Ext4 formatieren, um USB-Sticks mit verschiedenen Betriebssystemen oder elektronischen Geräten kompatibel zu werden. Nach dem Upgrade auf Professional Edition können Sie sogar mehr erweiterte Funktionen genießen, z.B. dynamischen Datenträger in Basis konvertieren.

Schritt 1. Downloaden Sie AOMEI Partition Assistant kostenlos. Installieren und starten Sie es.

Schritt 2. Suchen Sie in der Hauptoberfläche nach dem USB-Stick, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf seine Partition und wählen Sie Partition formatieren.

Partition formatieren

Schritt 3. Stellen Sie das Dateisystem der Partition ein und klicken Sie auf OK.

NTFS Dateisystem

Schritt 4. Überprüfen Sie die ausstehenden Operationen und klicken Sie auf Ausführen, um den Vorgang durchzuführen.

USB auf NTFS formatieren

HINWEIS: AOMEI Partition Assistant kann mit Windows 10/8/7, XP und Vista arbeiten.

Fazit

Wenn Sie einen schreibgeschützten USB-Stick formatieren müssen, ist es notwendig, den Schreibschutz davon im Voraus zu entfernen. Es ist nicht notwendig, jede der oben genannten Methoden zu versuchen, um den Schreibschutz auf Ihrem USB-Laufwerk zu entfernen. Sie können eine oder mehrere Möglichkeiten basierend auf Ihrer spezifischen Situation wählen.