von Nina / Zuletzt aktualisiert 30.09.2022

Fehler: SFC scannow funktioniert nicht

„Hallo, alle Experten. Ich versuche, ein Problem mit der Windows-Registrierung und den Diensten zu beheben. Ich habe versucht, den Befehl sfc auszuführen, aber ich habe folgende Fehlermeldung erhalten: ' Es steht eine Systemreparatur aus, deren Abschluss einen Neustart erfordert' bitte um Rat, Danke!“

sfc system steht reperatur an

SFC ist die Abkürzung für Systemdateiprüfung; es handelt sich um ein Dienstprogramm in Microsoft Windows, mit dem Benutzer Beschädigungen in Windows-Systemdateien scannen und diese wiederherstellen können. Eine Benachrichtigung über eine anstehende Systemreparatur kann in Windows 11/10/8/7 oder Windows Server 2012/2016/2019 usw. während der Ausführung des Befehls „sfc/scannow“ auftreten. Sie weist normalerweise darauf hin, dass keine Aktionen auf Systemebene durchgeführt werden können. 

7 Lösungen für „SFC scannow es steht eine Systemreparatur aus“

In diesem Teil werden wir 7 effektive Lösungen zur Behebung des Fehlers „SFC scannow es steht eine Systemreparatur aus, deren Abschluss einen Neustart erfordert“ vorstellen. Sie können diese Lösungen nacheinander ausprobieren, bis dieser SFC scannow-Fehler behoben ist.

Lösung 1. Starten Sie den PC neu und führen Sie SFC erneut aus

In der Regel prüft das System beim Starten der SFC, ob eine Systemreparatur ansteht und ob noch Dateien von einer früheren Systemreparatur vorhanden sind. Wenn Sie tatsächlich einen Systemreparaturprozess gestartet haben, können Sie der Anweisung folgen: Starten Sie Ihren Computer neu und führen Sie die SFC online erneut aus und dann prüfen, ob das Problem behoben ist. Wenn der Neustart das Problem nicht beheben kann, versuchen Sie die folgenden Lösungen.

Lösung  2. Löschen Sie die ausstehenden Dateien über die Eingabeaufforderung

Der ausstehende Systemreparaturprozess wird immer von den pending.XML-Dateien überwacht. Und diese Dateien könnten bereits beschädigt worden sein. Daher können Sie diese Dateien über die Eingabeaufforderung löschen, um die ausstehenden Prozesse zurückzusetzen. Dann prüft das System nicht, ob ein Systemreparaturprozess ansteht.

1. Drücken Sie „Win+R“ auf Ihrer Tastatur, um den Dialog Ausführen zu öffnen. Geben Sie „cmd“ in das Feld ein und drücken Sie auf „OK“.

cmd eingeben

2. Führen Sie im Eingabeaufforderungsfenster den folgenden Befehl aus:

del d:\windows\winsxs\pending.xml: Ersetzen Sie d durch den tatsächlichen Laufwerksbuchstaben, von dem Sie den Ordner oder die Dateien löschen müssen.

Laufwerkbuchstaben eingeben

3.Wenn Sie die Meldung „Prozess erfolgreich abgeschlossen“ sehen, geben Sie den folgenden Befehl ein, um den SFC-Scan zu ändern. sfc /SCANNOW /OFFBOOTDIR=c:\ /OFFWINDIR=d:\Windows

Prüfen Sie abschließend, ob der Fehler „SFC scannow es steht eine Systemreparatur aus“ behoben ist.

Lösung 3. Machen Sie ausstehende Aktionen über den DISM-Befehl rückgängig

Mit der Option „Revert“ können Sie die Änderungen rückgängig machen, die durch eine Aktualisierung vorgenommen werden sollen.

1. Greifen Sie auf eine erweiterte Eingabeaufforderung entweder im normalen oder im abgesicherten Modus zu. Wenn Sie nicht in Windows booten können, müssen Sie es möglicherweise über die Windows-Wiederherstellungskonsole ausführen.

2. Führen Sie den folgenden Befehl aus: dism.exe /image:C:\ /cleanup-image /revertpendingactions.

dism arbeitet nicht

3. Starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus neu.

4. Öffnen Sie im abgesicherten Modus eine erweiterte Eingabeaufforderung und führen Sie den Befehl „sfc/scannow“ erneut aus.

5. Starten Sie dann den Computer im normalen Modus neu und führen Sie den DISM mit der Option /online aus.

Hinweis: Wie gelangt man in den abgesicherten Modus? Drücken Sie unmittelbar nach dem Einschalten oder Neustart des Computers ständig die Taste F8. Nachdem Ihr PC die Hardwareinformationen anzeigt und einen Speichertest durchführt, wird das Menü Erweiterte Bootoptionen angezeigt. Verwenden Sie die Pfeiltasten, um den abgesicherten Modus auszuwählen.

Lösung 4. Ändern Sie die BIOS-Einstellungen in den IDE-Modus

Wenn die Meldung „SFC scannow es steht eine Systemreparatur aus“ auftritt, nachdem das Microsoft-Team bestimmte Einstellungen der Treiberklassen für die Verwaltung des Festplattenbusses geändert hat, können Sie versuchen, das Problem zu lösen, indem Sie die SATA-Einstellungen in den IDE-Modus ändern.

1. Starten Sie Ihren Computer neu und rufen Sie die BIOS-Einstellungen auf, indem Sie während der Initialisierung des Betriebssystems die BIOS-Taste (F1, F2, Entf, ESC, F10 oder andere Tasten) drücken.

2. Die SATA-Option befindet sich in der Regel unter dem Eintrag Onboard-Geräte, integrierte Peripheriegeräte oder auch einfach unter der Registerkarte Erweitert.

3. Sobald Sie die SATA-Option gefunden haben, ändern Sie sie von AHCI, RAID, ATA zu IDE, was die vernünftigste Option für den Prozess der Systemreparatur ist.

sata einstellungen ändern

4. Speichern Sie die Änderungen und verlassen Sie die BIOS-Einstellungen.

Hinweis: Wenn die Einstellung bereits IDE war, können Sie versuchen, sie in etwas anderes zu ändern.

Lösung 5. Aktualisieren Sie den Treiber

1. Drücken Sie die Tastenkombination „Windows+ R“, geben Sie „devmgmt.msc“ in den Ausführen-Dialog ein und klicken Sie auf „OK“.

2. Erweitern Sie eine der Kategorien, um den Namen Ihres Geräts zu finden, klicken Sie dann mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie „Treiber aktualisieren“.

treiber aktualisieren

3. Wählen Sie „Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen“. Wenn Windows keinen neuen Treiber findet, suchen Sie auf der Website des Geräteherstellers nach einem solchen und folgen Sie den dortigen Anweisungen.

Lösung 6. Löschen Sie den Schlüssel „RebootPending“ im Windows-Registrierungs-Editor

Im Allgemeinen gibt es einen Registrierungsschlüssel, der dafür verantwortlich ist, zu verfolgen, welche Programme sich in der Warteschlange befinden, die einen Neustart anfordert. Wenn eines dieser Programme entfernt wird und in dieser Warteschlange verloren geht, prüft Windows nicht, ob eine Systemreparatur ansteht, wenn ein solcher Prozess nicht existiert.

1. Drücken Sie die „Windows+R“ zusammen, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen, geben Sie dann „regedit“ ein und klicken Sie auf „OK“, um fortzufahren.

2. Navigieren Sie zu dem Schlüssel in der Registrierung, indem Sie die linke Spalte erweitern: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion

aktuelle version

3. Suchen Sie unter dem Schlüssel CurrentVersion den Schlüssel „RebootPending“, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen Sie „Permissions“.

4. Suchen Sie in dem sich öffnenden Fenster Ihren Benutzernamen unter dem Abschnitt „Gruppen- oder Benutzernamen“. Wenn Sie den Benutzernamen nicht finden können, klicken Sie auf „Hinzufügen“ > „Erweitert“> „Jetzt suchen“. Dann sollten Sie Ihr Benutzerkonto sehen können, es auswählen und zweimal auf „OK“ klicken, um es der Liste hinzuzufügen.

5. Wählen Sie den Benutzernamen und markieren Sie „Vollzugriff“ unter „Berechtigung für den Benutzerbereich“.

6. Rechtklicken Sie dann auf den Schlüssel „RebootPending“ und klicken Sie auf „Löschen“. Bestätigen Sie das Dialogfeld, um die Änderungen auszuführen. Zum Schluss können Sie Ihren PC neu starten, um zu sehen, ob der sfc scannow Fehler behoben wird.

Lösung 7. Führen Sie den Befehl bootrec in der Wiederherstellungsumgebung aus

Zu guter Letzt können Sie bootrec-Befehle in der Wiederherstellungsumgebung ausführen, um dieses Problem zu lösen. (Der folgende Inhalt basiert auf Windows 10.)

1. Starten Sie das System neu und halten Sie F8 gedrückt, um in den Wiederherstellungsmodus von Windows 10 zu gelangen.

2. Gehen Sie zu „Problembehandlung“ > „Erweiterte Optionen“ > „Eingabeaufforderung“.

zugang cmd win10

3. Geben Sie in der erweiterten Eingabeaufforderung nacheinander die folgenden Befehle ein.

▶ bcdboot C:\Windows

▶ bootrec /FixMBR

▶ bootrec /FixBoot

Starten Sie dann Ihren Computer neu und führen Sie den Befehl sfc aus, um zu prüfen, ob er jetzt funktioniert. Wenn es die MBR-Beschädigung ist, die zu dem SFC-Scanfehler führt, können Sie AOMEI Partition Assistent Professional auch verwenden. Seine Funktion „MBR neu bilden“ kann auf einfachere Weise den MBR reparieren.

Demo ausprobieren Win 10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

mbr neu bilden

Wenn Sie Windows nicht starten können, können Sie mit dieser Software auch auf einem funktionierenden Computer einen bootfähigen USB-Stick erstellen, den PC mit dem Scannow-Fehler davon starten und den MBR im Windows PE-Modus neu bilden.

bootfähiges medium erstellen

Um die Fehlermeldung „SFC scannow es steht eine Systemreparatur aus, deren Abschluss einen Neustart erfordert“ in Server 2012 oder anderen Server-Betriebssystemen zu beheben, können Sie AOMEI Partition Assistant Server ausprobieren.

Zusammenfassung

In diesem Beitrag finden Sie 7 effektive Methoden, von denen eine Ihnen sicher helfen wird, das Problem „SFC scannow es steht eine Systemreparatur aus, deren Abschluss einen Neustart erfordert“ zu lösen. Nachdem Sie den „sfc scannow“-Fehler gelöst haben, können Sie mit AOMEI Partition Assistant Professional Ihre Festplattenpartition bequem verwalten, z.B. NTFS-Bootpartition ohne Neustart erweitern, eine große Partition in zwei kleinere aufteilen, das Betriebssystem auf SSD migrieren, Systemfestplatte zwischen MBR und GPT konvertieren, ohne Partitionen zu löschen, usw.