By Rebecca / Last Updated 24.06.2020

Man muss die Festplatte zu GPT konvertieren

„Hallo Experten. Ich versuche, meine brandneue WD-Festplatte in der Datenträgerverwaltung auf meinem Windows Server 2016-Computer in GPT zu konvertieren, aber die Option 'Zu GPT-Datenträger konvertieren' ist IMMER ausgegraut! Daher kann ich die Festplatte jetzt nicht in GPT konvertieren. Warum und wie kann ich den Datenträger in Windows Server erfolgreich von MBR zu GPT konvertieren?“

Zu GPT-Datenträger konvertieren ist ausgegraut

MBR (Master Boot Record) und GPT (Guide Partition Table) sind zwei Arten von Festplattenstilen. Möglicherweise müssen Sie aus verschiedenen Gründen MBR in GPT umwandeln. Der wichtigste Grund könnte sein, dass Ihre Festplatte mehr als 2TB groß ist und Sie sie voll ausnutzen möchten. Dies liegt daran, dass der MBR-Datenträger keine Datenträger mit mehr als 2TB unterstützen kann, während der GPT dies kann. Wenn eine Festplatte größer als 2TB auf MBR initialisiert ist, wird der Restplatz als „Nicht zugeordnet“ angezeigt und kann nicht verwendet werden.

Warum ist die Option „Zu GPT-Datenträger konvertieren“ ausgegraut?

Aus dem obigen Anwenderfall können wir erkennen, dass das Konvertieren der Festplatte von MBR zu GPT über die Datenträgerverwaltung nicht so einfach ist, wie es sich anhört. Wenn das Problem „Zu GPT-Datenträger konvertieren ist ausgegraut“ in Windows Server 2016/2012/2008 auftritt, kann die Konvertierung nicht mehr fortgesetzt werden.

Im Allgemeinen liegt dies hauptsächlich daran, dass die Datenträgerverwaltung nur eine leere Festplatte zwischen MBR und GPT konvertieren kann. Das heißt, wenn die ausgewählte MBR-Festplatte, die Sie konvertieren möchten, nicht leer ist, sondern einige Partitionen oder Volumes enthält, ist die Option „Zu GPT-Datenträger konvertieren“ nicht möglich. Aber keine Sorge, wir zeigen Ihnen im Folgenden, wie Sie „Zu GPT-Datenträger konvertieren ist ausgegraut“ in Windows Server 2016/2011/2012/2012 (R2) beheben können.

Erfolgreich konvertieren Sie Festplatte zu GPT in der Windows Server-Datenträgerverwaltung (DATENVERLUST)

Da wir alle wissen, dass die Windows Server-Datenträgerverwaltung eine Festplatte von MBR nach GPT konvertieren kann, nur wenn die Festplatte leer ist. Sie müssen alle Ihre Partitionen oder Volumes vor der Konvertierung löschen.

  • Schritt für Schritt Anleitung: MBR zu GPT konvertieren in der Datenträgerverwaltung

Achtung: Wenn die Volumes wichtige Daten enthalten, sollten Sie besser die Partitionen auf andere Festplatte kopieren, bevor Sie sie einzeln löschen, da dies zum Datenverlust führt.

1) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Computer/Dieser PC auf dem Desktop und wählen Sie Verwalten, um die Datenträgerverwaltung zu öffnen.

2) In der Datenträgerverwaltung rechtsklicken Sie auf jede Partition auf der Festplatte, die Sie konvertieren möchten, und wählen Sie Volume löschen, um zur leeren Festplatte zu machen.

Volume löschen

3) Klicken Sie anschließend mit der rechten Maustaste auf die Festplatte und wählen Sie Zu GPT-Datenträger konvertieren. Jetzt ist die Option anklickbar.

Zu GPT-Datetnräger konvertieren anklickbar

Nach der Konvertierung können Sie bei Bedarf neue Partitionen auf der Festplatte erstellen.

Einfachere Methode zum Konvertieren der Festplatte von MBR zu GPT (OHNE DATENVERLUST)

Wie oben erwähnt, erfordert Ihnen die Datenträgerverwaltung, vor der Konvertierung Partitionen auf der Zielfestplatte entfernen zu müssen, damit möglicherweise Daten verloren gehen. Außerdem konnte dieses Tool keine Systemfestplatte von MBR in GPT umwandeln, da die Systempartitionen nicht gelöscht werden können.

Daher empfehlen wir hier eine leistungsstarke Drittanbieter-Software AOMEI Partition Assistant Server (die Windows Server 2003, 2008 (R2), 2012 (R2), 2011, 2016 und 2019 unterstützt). Damit können Sie Festplatten mit Partitionen direkt zwischen MBR und GPT konvertieren, sodass Sie Partitionen nicht im Voraus löschen müssen. Darüber hinaus kann die Systemfestplatte ohne Datenverlust in GPT oder MBR konvertiert werden. Nachfolgend nehmen wir die Konvertierung einer Datenfestplatte als Beispiel.

Warnung: Um Datenverluste durch unkontrollierbare Probleme wie plötzlichen Stromausfall und menschliche Fehler während der Konvertierung zu vermeiden, ist es immer ratsam, die Festplatte zu klonen, bevor Sie fortfahren.

1) Installieren und starten Sie diese Software.

2) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Festplatte, die Sie wechseln möchten, und klicken Sie im Dropdown-Menü auf In GPT-Datenträger konvertieren. Klicken Sie auf OK, um die Operationen zu bestätigen.

In GPT-Datenträger konvertieren

3) Klicken Sie auf Ausführen, um die Änderungen zu übernehmen.

Ausführen

Mit AOMEI Partition Assistant Server können Sie das Problem „Zu GPT-Datetnträger konvertieren ist ausgegraut in Windows Server 2016“ perfekt beheben und dies gilt auch für Sever 2012/2008/2003. Außerdem können Sie damit die Systemfestplatte in GPT konvertieren. Darüber hinaus können Sie mit dieser vielseitigen Festplatten-Manager-Software auch das Betriebssystem von GPT- auf MBR-Festplatte migrieren und umgekehrt, dynamischen Datenträger in Basisdatenträger konvertieren und mehr.

AOMEI Partition Assistant Technician Edition

- Bester Partition Manager für Techniker

Ein All-in-one-Festplattenpartitions-Manager, damit kann man Ihre Festplatten und Partitionen sicherer und schneller verwalten.

Es enthält alle Funktionen der Server Version und bietet einen kostenpflichtigen Service und eine unbegrenzte Nutzung innerhalb eines Unternehmens, sodass Sie viel Geld sparen können.


Mehr erfahren »Alle Editionen vergleichen »