By Rebecca / Last Updated 29.11.2019

Ich benötige den Befehl „delete partition override“

Es ist allgemein bekannt, dass unerwünschte Partitionen einfach mit der Datenträgerverwaltung oder dem Diskaprt-Befehl „delete partition n“ entfernt werden können, wobei „n“ die Nummer der unerwünschten Partition ist.

Wenn Sie jedoch versuchen, eine versteckte oder geschützte Partition wie die OEM-Partition zu löschen, die von den Computerherstellern angeboten wird und zum Zurücksetzen Ihres PCs auf die Werkseinstellungen verwendet wird, werden Sie finden, dass die Option „Volume löschen“ in der Datenträgerverwaltung ausgegraut ist oder könnten Sie den Fehler „Es kann keine geschützten Partition Ohne die Kraft geschützten Parametersatz löschen“ im Diskpart-Fenster erhalten.

In diesem Fall müssen Sie den Parameter „override“ hinzufügen, um die geschützte Partition zu löschen. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung ist wie folgt aufgelistet (Nehmen wir das Entfernen der OEM-Partition als Beispiel):

1. Führen Sie Diskpart als Administrator aus.

(Drücken Sie gleichzeitig die Tasten Windows + R, um das Ausführen-Dialogfeld zu öffnen. Geben Sie dann diskpart ein und drücken Sie die Eingabetaste.)

2. Geben Sie die folgenden Befehle ein und drücken Sie nach jedem Befehl die Eingabetaste:

  • ● list disk - alle Festplatten auf Ihrem Computer werden angezeigt

  • ● select disk f – „f“ ist die Nummer der Festplatte, die die OEM-Partition enthält

  • ● list partition – alle Partitionen auf der Festplatte werden angezeigt

  • ● select partition q – „q“ ist die Nummer der zu löschenden OEM-Partition

  • ● delete partition override

Innerhalb weniger Sekunden wird Diskpart die geschützte OEM-Partition erfolgreich löschen. Geben Sie dann exit ein.

    ✎ HINWEIS:

  • Der Befehl „delete partition override“ wird auf der Systempartition, Startpartition oder Partitionen, die Auslagerungsdateien, Ruhezustandsdateien oder Absturzabbilddateien (Crash Dump Files) enthalten, immer noch nicht unterstützt.

  • Beeilen Sie sich nicht, um die OEM-Partition zu löschen, bevor Sie sie auf andere Festplatte sichern, oder bestätigen Sie, dass Sie Ihren PC nicht mehr auf Werkseinstellungen zurücksetzen müssen.

Diskpart delete partition override wird nicht unterstützt

Im Allgemeinen kann Ihnen „delete partition override“ helfen, versteckte oder geschützte Partitionen zu entfernen. Aber der Fehler „Der Vorgang wird vom Objekt nicht unterstützt. Der angegebene Befehl oder die angegebenen Parameter werden auf diesem System nicht unterstützt“ tritt wahrscheinlich auf, wenn der Diskpart-Befehl „delete partition override“ verwendet wird.

Delete Partition Override funktioniert nicht

Delete partition override geht nicht, wie zu beheben?

Dieser Fehler könnte durch den Löschbefehl in Diskpart auf einem dynamischen Datenträger verursacht werden. Und hier finden Sie detaillierte Lösungen, um dieses Problem zu lösen.

Lösung 1. Diskpart-Befehl ändern

Wenn Ihre Festplatte eine dynamische Festplatte ist, sollte „partition“ nicht in Diskpart angewendet werden und „volume“ sollte verwendet werden, um „partition“ zu ersetzen. Sie können „delete volume override“ verwenden, um das versteckte oder geschützte Volume auf der dynamischen Festplatte zu entfernen. Die Schritte sind unten aufgelistet:

1. Führen Sie Diskpart als Administrator aus.

2. Geben Sie die folgenden Befehle ein und drücken Sie nach jedem Befehl die Eingabetaste:

  • ● list volume – alle Volumes auf Ihrem Computer werden aufgelistet

  • ● select volume m – „m“ ist die Nummer des Volumes, das Sie entfernen müssen

  • ● delete volume override

Nachdem die unerwünschte Partition erfolgreich gelöscht wurde, geben Sie exit ein, um das Fenster zu schließen.

Lösung 2. Dynamischen Datenträger in Basisdatenträger konvertieren ohne Datenverlust

Sie können auch zuerst diesen dynamischen Datenträger in Basis konvertieren. Die Datenträgerverwaltung kann keinen dynamischen Datenträger in Basisdatenträger umwandeln, es sei denn, Sie löschen alle Partitionen, trotzerdem können Sie die Hilfe von Drittanbieter-Software wie AOMEI Partition Assistant Professional anfordern.

Als ein leistungsstarkes Tool kann es Ihnen helfen, Festplatten effektiv und bequem zu verwalten, und Sie können damit dynamischen Datenträger in Basisdatenträger ohne Datenverlust konvertieren und dann versteckte oder geschützte Partitionen wie OEM-Partition löschen. Und es wurde speziell für Windows-Systeme entwickelt, einschließlich Windows 10/8/7, XP und Vista, sodass Sie es problemlos auf Ihren PC mit Windows anwenden können.

Um diese umfassende Software nutzen zu können, müssen Sie sie zunächst installieren und starten. Dann können Sie das folgende Tutorial Schritt für Schritt befolgen:

Schritt 1. Klicken Sie in der Hauptoberfläche auf Dynamic Disk Converter unter Alle Tools. Und klicken Sie dann auf Weiter im Popup-Fenster.

Dynamic Disk Converter

Schritt 2. Nach ihrer eigenen Situation wählen Sie eine der zwei Methoden, um den dynamischen Datenträger in Basis zu konvertieren.

Methode wählen

Methode 1: Einen dynamischen Datenträger in Basisdatenträger konvertieren. Einen dynamischen Datenträger in einen Basisdatenträger ohne Datenverlust sicher, direkt und zeitsparend konvertieren.
Methode 2: Ein dynamisches Volume in eine Basispartition konvertieren. Einfaches, übergreifendes und gespiegeltes Volume, Stripeset- und RAID-5-Volume von dynamisch zu basis im Sektor für Sektor klonen.

Schritt 3. Wählen Sie die Festplatte aus, die Sie konvertieren möchten, und klicken Sie auf Weiter.

Festplatte wählen

Schritt 4. Bestätigen Sie die Operation und klicken Sie auf Weiter. Zum Schluss klicken Sie auf OK → Fertig.

Fortfahren

✎ Hinweis: Für diesen Vorgang ist ein Neustart erforderlich.

Nachdem Sie den dynamischen Datenträger in Basis ohne Datenverlust konvertiert haben, können Sie den Befehl „delete partition override“ verwenden oder einfach AOMEI Partition Assistant nutzen, um die OEM-Partition zu löschen.

Fazit

„Delete partition override“ ist wirklich ein nützlicher Befehl, um versteckte oder geschützte Partition wie die OEM-Partition zu löschen. Wenn Sie mit dem Diskpart-Befehl nicht vertraut sind, können Sie leicht Fehler begehen, z.B. falsche Partition versehentlich gelöscht. Und es besteht die Möglichkeiten, dass Sie auf das Problem „Delete partition override funktioniert nicht“ stoßen.

Daher ist es besser, mit AOMEI Partition Assistant versteckte oder geschützte Partitionen zu löschen. Darüber hinaus können Sie mit AOMEI Partition Assistant das Bootlaufwerk oder die Systemfestplatte löschen, wenn Sie ein bootfähiges Gerät erstellen und Windows von diesem Gerät aus starten.