von Hannah / Zuletzt aktualisiert 26.09.2021

Szenario

„Ich habe kürzlich meinen Computer gebaut. Ich habe ein Motherboard mit 6,0 GB SATA. Als ich meinen Computer einschaltete, wurde meine Festplatte beim Booten nicht angezeigt. Ich ging ins BIOS und sie war nicht da. Dieses Laufwerk ist mir sehr wichtig. Ich brauche wirklich etwas Hilfe. Danke.“

Ich denke, viele von Ihnen haben das gleiche oder ein ähnliches Problem mit Ihrer Festplatte. Wenn Ihre Festplatte im BIOS nicht erkannt wird, ist sie auch für Windows nicht sichtbar. Einige Benutzer sagen, dass dieses Problem durch einen Neustart des Computers behoben werden sollte. Dies ist jedoch keine garantierte Lösung und kann das Problem nicht aus der Quelle beheben. Um dieses Problem zu beheben, können Sie die folgenden Methoden befolgen.

Festplatte wird im BIOS nicht erkannt, wie zu beheben?

Methode 1. Überprüfen Sie das Kabel und den USB-Anschluss

Manchmal wird das Laufwerk vom PC möglicherweise nicht erkannt, weil das Datenkabel der Festplatte locker wird oder der USB-Anschluss nicht mehr funktioniert. Sie können daher versuchen, ein anderes Kabel oder einen anderen USB-Anschluss zu nutzen, um festzustellen, ob es erkannt werden kann.

Methode 2. Aktivieren Sie das USB-Gerät im BIOS

Wenn Sie die USB-Schnittstelle im BIOS deaktiviert haben, wird die externe Festplatte nicht erkannt. Sie können beim Booten des Computers eine bestimmte Taste (abhängig vom Hersteller Ihres Computers) drücken und das BIOS aufrufen, um zu prüfen, ob das USB-Gerät aktiviert ist.

Methode 3. Aktualisieren Sie die Festplattentreiber

Das beschädigte oder veraltete Laufwerk kann dazu führen, dass die SATA- oder ATA-Festplatte im BIOS nicht erkannt wird. Daher können Sie versuchen, Treiber zu aktualisieren und festzustellen, ob das Problem behoben ist oder nicht.

1. Klicken Sie auf die Start-Taste, geben Sie Geräte-Manager in das Suchfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste.

2. Wählen Sie Geräte-Manager, erweitern Sie Laufwerke, um Ihre Festplatte zu finden. Rechtsklicken Sie auf das Gerät und wählen Sie Treibersoftware aktualisieren. Wählen Sie dann Automatisch nach aktueller Treibersoftware suchen.

Treibersoftware aktualisieren

3. Es liegt ein Problem mit Ihrem Laufwerk vor, wenn neben dem Gerät ein gelbes Ausrufezeichen angezeigt wird. Rechtsklicken Sie auf dieses Gerät, und wählen Sie Eigenschaften. Klicken Sie auf Problembehandlung auf der Registerkarte Allgemein und befolgen Sie die Anweisungen, um das Problem zu beheben.

4. Wenn Sie das Treiberproblem mit den obigen Schritten nicht beheben können, installieren Sie den Treiber erneut. Deinstallieren Sie das Laufwerk im Geräte-Manager und starten Sie den PC neu. Windows wird die Treiber auf der Festplatte automatisch neu installieren.

Methode 4. Festplatte initialisieren

Wenn eine Festplatte nicht initialisiert ist, können Sie keine Daten darauf speichern. Und auch kann das BIOS die Festplatte nicht erkennen. Dieses Problem tritt häufig bei einer neuen Festplatte auf. Um eine Festplatte zu initialisieren, können Sie einen kostenlosen Festplattenmanager von Drittanbietern verwenden.

AOMEI Partition Assistant Standard ist eine kostenlose Software zur Festplattenverwaltung für Windows 10/8/7. Mit der Funktion „Festplatte initialisieren“ können Sie die Festplatte schnell und einfach initialisieren.

Schritt 1. Downloaden Sie zuerst AOMEI Partition Assistant und starten Sie die Software. Dann erstellen Sie eine bootfähige CD/USB, booten Sie davon und gehen Sie in WinPE. Sie gelangen zur Hauptoberfläche von AOMEI Partition Assistant.

Freeware herunterladen Win 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Schritt 2. Klicken Sie in der Hauptoberfläche mit der rechten Maustaste auf die zu initialisierende Festplatte und wählen Sie Festplatte initialisieren.

Festplatte initialisieren

Schritt 3. Entscheiden Sie sich, die Festplatte zu MBR oder GPT zu initialisieren.

MBR/GPT-Typ wählen

Schritt 4. Klicken Sie auf Ausführen, um die Operationen durchzuführen.

Ausführen

Nach der Initialisierung der neuen Festplatte können Sie eine neue Partition auf dem nicht zugewiesenen Speicherplatz erstellen und diese mit einem Dateisystem formatieren, das vom Windows-Betriebssystem erkannt wird, z. B. FAT32, NTFS oder exFAT. Dies könnte das Problem lösen, dass die neue externe Festplatte nicht im BIOS erkannt wird.

Neben diesen Funktionen unterstützt AOMEI Partition Assistant Standard auch Partitionen zusammenführen, Partitionen kopieren, Partitionen löschen, Partitionen verschieben und mehr.

Zusammenfassung

Es gibt insgesamt 4 Methoden, um das Problem „Festplatte wird im BIOS nicht erkannt“ zu reparieren. Sie können diese Methoden eine nach der anderen ausprobieren, bis Sie diejenige finden, die in Ihrer Situation funktioniert. Wenn keine der Methoden funktioniert hat, sollten Sie die Festplatte nicht überstürzt aufgeben. Sie können es einer professionellen Festplattendiagnose-Software überlassen, um zu prüfen, ob Sie es ersetzen müssen oder nicht.

Um solche Probleme und Datenverluste in Zukunft zu vermeiden, können Sie die Festplatte mit dem AOMEI Partition Assistant auf eine andere Festplatte klonen, um ein Backup zu erstellen. Um Festplattenpartitionen in Windows Server besser zu verwalten, probieren Sie bitte AOMEI Partition Assistant Server aus.