Installation and Login
Installation and Login

Festplatte auf SSD/HDD klonen mit AOMEI Partition Assistant

Mit AOMEI Partition Assistant können Sie eine Festplatte auf eine SSD oder eine andere HDD klonen. Laden Sie diese Software herunter und testen Sie sie!

PublicHannah Gepostet von PublicHannah Aktualisiert am 23.05.2024

Warum brauchen Sie, Festplatte zu klonen?

Durch Klonen/Kopieren einer Festplatte können Sie ein Duplikat Ihrer aktuellen Festplatte erstellen. Es ist eine gute Wahl, Ihre Festplatte unter den beiden folgenden Situationen zu duplizieren:

  • Upgrade auf SSD oder größere HDD ohne Neuinstallation von Apps und Betriebssystem: Wenn Sie Ihre alte Festplatte durch eine SSD oder eine größere HDD ersetzen möchten, während alle Apps und das aktuelle Betriebssystem erhalten bleiben, können Sie die Festplatte kopieren, um alle Daten, einschließlich des Betriebssystems, auf ein anderes zu übertragen.
  • Ihr System und Ihre Daten aus Sicherheitsgründen sichern: Durch Klonen der Festplatte können Sie eine genaue Sicherung der auf Ihrer verwendeten Festplatte gespeicherten Daten erhalten. Auf diese Weise können Sie die ursprüngliche Festplatte schnell durch die geklonte ersetzen, wenn die aktuelle Festplatte ausfällt.

Eine Software zum Klonen von Festplatten für Windows-PCs: AOMEI Partition Assistant

Einige mögen sagen, dass sie „Kopieren“ und „Einfügen“ verwenden können, um Daten zu übertragen, aber es gibt viele Dateien, die nicht verschoben werden können und versteckte Dateien des Systems, die man nicht finden kann. Ohne die Funktion des Festplattenklons zu kennen, werden die Benutzer mühsame Arbeit erleiden und sogar die Festplatte beschädigen.

AOMEI Partition Assistant Professional ist eine Klon-Software, die speziell für Windows-PC-Benutzer entwickelt wurde. Sie kann Benutzern helfen, HDD und SSD einfach und sicher auf die Zielfestplatte zu klonen, um diese zu aktualisieren oder zu sichern. Mithilfe von AOMEI Partition Assistant ist das Klonen eine einfache Aufgabe. Diese Software kann mit Windows 11/10/8.1/8/7 arbeiten. Es funktioniert gut in:

Klonen der Systemfestplatte auf eine kleinere SSD mit sicherem Start

✌ Klonen von Festplatten mit fehlerhaften Sektoren.

✌ Klonen einer SSD mit installiertem Betriebssystem auf eine größere SSD ohne Bootfehler.

✌ Automatisches 4K-Alignment für SSD während des Klonens.

Wie klonen Sie nun die Festplatte mit AOMEI Partition Assistant? Bitte folgen Sie dem Text.

Vorbereitungen für den Festplattenklon

  • Zunächst müssen Sie die zweite Festplatte in den PC einbauen. Der Speicherplatz des Ziellaufwerks sollte gleich groß oder größer sein als der belegte Speicherplatz auf dem ursprünglichen Laufwerk. Sie können das Ziellaufwerk entweder intern oder extern über einen USB-Anschluss während des Festplattenklons anschließen.
  • Um einen bootfähigen Festplattenklon zu erstellen, laden Sie bitte AOMEI Partition Assistant herunter und installieren Sie ihn auf dem aktuell laufenden Computer.
  • Wenn das Ziellaufwerk einen anderen Datenträgertyp hat (MBR/GPT), wird empfohlen, den Datenträgertyp der neuen Festplatte so einzustellen, dass er mit dem der Quellfestplatte übereinstimmt. Informieren Sie sich über die Konvertierung von MBR zu GPT oder GPT zu MBR.

Wenn Sie ein Datenlaufwerk klonen möchten, können Sie direkt die Standardversion verwenden. Es ist eine kostenpflichtige Funktion, um ein aktuelles Systemlaufwerk zu klonen. Bitte aktualisieren Sie auf die Versionen AOMEI Partition Assistant Professional, Server oder höher, um diese Funktion zu nutzen. Das Klonen eines Datenlaufwerks ist kostenlos.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Festplatte auf eine andere Festplatte klonen

In dieser Anleitung wird das Klonen einer Systemfestplatte auf eine kleinere SSD als Beispiel genommen. Um ihr zu folgen, können Sie AOMEI Partition Assistant herunterladen und ausprobieren!
 
Schritt 1. Installieren und starten Sie AOMEI Partition Assistant. Wählen Sie in der Hauptschnittstelle „Klonen“ ⇨ „Festplatte klonen“ aus.

Festplatte klonen

Schritt 2. 2. Wählen Sie die Festplatte, die Sie klonen möchten, als Quellfestplatte und klicken Sie auf „Weiter“.

Festplatte schnell kopieren

Tipps: Um einen bootfähigen Festplattenklon zu erstellen, wählen Sie bitte das Systemlaufwerk des aktuellen Computers mit installiertem Partition Assistant als Quelle.

Schritt 3. Wählen Sie den Zieldatenträger aus, auf dem die Daten des Quelldatenträgers gespeichert werden sollen, und klicken Sie dann auf „Weiter“.

Zielfestplatte wählen

Schritt 4. Anschließend wird die Bestätigungsoberfläche angezeigt, in der Sie die Quell- und Zielfestplatte überprüfen können. Nachdem alles eingestellt ist, können Sie auf die Schaltfläche „Bestätigen“ klicken, um fortzufahren.

Bestätigen

Tipps:
  • Sie können „4k-Ausrichtung“ ankreuzen, um die Lese- und Schreibgeschwindigkeit von SSD zu verbessern, wenn das ausgewählte Ziellaufwerk ein SSD-Speicher ist.
  • Alle Daten auf dem ausgewählten Ziellaufwerk werden gelöscht, nachdem Sie den Vorgang auf dem physischen Laufwerk gespeichert haben. Wenn sich wichtige Daten auf dem Ziellaufwerk befinden, erstellen Sie bitte im Voraus eine Sicherungskopie.
  • Wenn Sie auf eine kleinere SSD klonen, ist die erste Option ausgegraut. Wenn Sie Sektor-für-Sektor-Klonen wählen, kann die Größe auf dem Ziellaufwerk nicht angepasst werden.
 
Im nächsten Fenster können Sie auf die Schaltfläche „Einstellungen“ klicken, um die Partitionsgröße auf der Zielfestplatte anzupassen.

Partition bearbeiten

Es gibt 3 Optionen für Sie: „Klonen ohne Ändern der Partition“, „Partition in ganz Disk passen“ und „Partition bearbeiten“. Nachdem Sie die Anpassung abgeschlossen haben, klicken Sie bitte auf „Speichern“.
 
Schritt 6. Sie können eine Vorschau des Klonvorgangs sehen, indem Sie die „Ausstehenden Vorgänge“ anzeigen. Um die „Ausstehenden Vorgänge“ zu bestätigen, klicken Sie bitte auf „Ausführen“ und „Weiter“.

Ausführen

6. Der Klonvorgang wird gestartet und Sie können den Klonvorgang überprüfen. Sobald der Vorgang erfolgreich abgeschlossen ist, erhalten Sie ein Fenster mit Glückwünschen.

Um Windows von der neuen Festplatte zu starten, müssen Sie den Computer neu starten, die BIOS-Einstellungen aufrufen und das Startlaufwerk ändern.

Bootreihenfolge ändern

Fazit

Sobald der Klonvorgang erfolgreich abgeschlossen ist, können Sie das geklonte Laufwerk als Ersatz für das ursprüngliche Systemlaufwerk des aktuellen Computers verwenden. Um sicherzustellen, dass das Ziellaufwerk nach dem Klonvorgang zugänglich und bootfähig ist, sollten Sie das Ziellaufwerk intern installieren.

Diese Funktion wird hauptsächlich verwendet, um ein aktuelles Systemlaufwerk auf eine größere HDD oder SSD zu klonen, sodass Sie das Systemlaufwerk durch eine größere HDD/SSD ersetzen können. Auf diese Weise erhalten Sie eine bessere Computerleistung.

Natürlich können Sie die Funktion auch zum Klonen eines Datenlaufwerks verwenden, um Dateien/Ordner vom Quelllaufwerk auf ein anderes Laufwerk zu kopieren. Das spart Ihnen viel Zeit im Vergleich zum einfachen Kopieren und Einfügen von Dateien.

Hinweise:

  • Um sicherzustellen, dass die Zielfestplatte nach dem Klonen zugänglich und bootfähig ist, sollten Sie die Zielfestplatte intern installieren. Wenn Quell- und Zieldatenträger von unterschiedlichem Typ sind (einer verwendet den MBR-Modus, der andere den GPT-Modus), müssen Sie den Boot-Modus im BIOS/UEFI ändern, wenn Sie vom Zieldatenträger booten.
  • Die Dauer des Klonvorgangs hängt von der Größe der Quellfestplatte ab. Außerdem können die folgenden Aspekte die Arbeitsgeschwindigkeit beeinflussen: USB-Verbindung, fehlerhafte Sektoren auf dem Quell- oder Ziellaufwerk, alte Computerkonfiguration, usw.

Häufig gestellte Fragen:

F: Kann ich das Ziellaufwerk während des Klonens der Festplatte über einen USB-Anschluss anschließen?

A: Ja, Sie können das Ziellaufwerk während des Klonens der Festplatte über einen USB-Anschluss anschließen. Nach dem erfolgreichen Klonen der Festplatte schließen Sie das geklonte Laufwerk jedoch intern an, um davon zu booten.

F: Wird das Quellsystem nach dem Klonen der Festplatte gelöscht oder ist es nicht mehr bootfähig?

A: Das Klonen der Festplatte hat keine Auswirkungen auf das Quellsystem.

F: Wie kann ich nach dem Klonen der Festplatte den Laufwerksbuchstaben der Systempartition auf der Zielfestplatte in C: ändern?

A: Wenn Sie von dem geklonten Laufwerk booten, weist Windows dieser Partition automatisch den Buchstaben C zu, sodass Sie der Partition nicht manuell den Buchstaben C zuweisen können.