By Jasmin / Last Updated 15.11.2019

Startpartition lässt sich nicht in Datenträgerverwaltung erweitern

Hallo alle zusammen, diese Frage stört mich lange. Also bitte hilf mir, es herauszufinden. Hier ist der Fall: Ich habe 80 GB in der Startpartition C:, die vor einigen Wochen im Explorer rot wird. Ich habe mehrmals die Warnung „Wenig Speicherplatz“ erhalten. Wenn ich zur Datenträgerverwaltung von Windows 7 gehe, habe ich festgestellt, dass am Ende der Festplatte ein nicht zugeordneter Speicherplatz vorhanden ist. Ich denke, ich könnte das Laufwerk C: um diesen nicht zugeordneten Speicherplatz erweitern. Wenn Sie jedoch mit der rechten Maustaste auf meine Boot-Partition klicken, wird nur angezeigt, dass das „Volume erweitern" ausgegraut ist. Mir wurde gesagt, Partitionen in der Mittel der Festplatte zu löschen, um die Erweiterung abzuschließen. Das ist schrecklich, da ich viele Anwendungen auf Laufwerk D: installiert habe. Warum kann Windows den nicht zugewiesenden Speicherplatz nur sehen, und auf mein Laufwerk C: NICHT verschieben?

- Frage von Zink223

Die obige Situation ist möglicherweise für die meisten Windows-Benutzer bekannt. In vielen Fällen muss die Systempartition erweitert werden. Trotzdem können Probleme wie „Datenträgerverwaltung kann Startpartition nicht erweitern“ uns verhindern, Computer besser zu verwalten. Welche Faktoren wirken sich genau auf unsere Operationen aus?

Warum kann Startpartition in Windows 7/10 nicht erweitert werden?

Sachlich können die Gründe dafür sehr einfach sein. Wenn Sie die Partition in Windows 10 oder Windows 7 nicht erweitern können, sind zwei Hauptgründe dafür, dass für Windows 7 oder Windows 10 Partition sich nicht erweitern lässt.

Der nicht zugeordnete Speicherplatz grenzt nicht an die Boot-Partition an, die Sie erweitern möchten. Dies ist der gleiche Grund für das Problem im Beispiel. Sie können die Startpartition nur auf benachbarten nicht zugeordneten Speicherplatz erweitern.

Es gibt keinen nicht zugeordneten Speicherplatz auf derselben physischen Festplatte. Bei einigen Benutzern sind zwei oder mehr Festplatten installiert. Es ist jedoch nicht möglich, einer Partition auf dieser physischen Basisfestplatte nicht zugewiesenden Speicherplatz dieser physischen Festplatte hinzuzufügen.

In Windows XP oder in der vorherigen Version wird wahrscheinlich ein Problem auftreten, dass Laufwerk C: nicht mit dem nicht zugeordneten Speicherplatz erweitert werden kann, da es in der Datenträgerverwaltung keine Option „Volume erweitern" gibt. „Volume erweitern" und „Volume verkleinern" sind neue Funktionen, die ab Windows 7 zur Verfügung stehen. Jedoch unterstützt es die Größenänderung der Partition mithilfe von Diskpart. Der erste Fall kann mit den folgenden Methoden gelöst werden, der zweite Fall erfordert jedoch ein RAID-Festplatte oder ein dynamisches Laufwerk.

Übrigens gibt es eine andere Situation, dass Sie die Partition in Windows 7 nicht erweitern können. Wenn Sie nicht zugeordeten Speicherplatz auf Ihrem USB-Stick, Ihrer SD-Karte oder Ähnlichem haben, und mit der rechten Maustaste auf die Partition in der Datenträgerverwaltung klicken, ist „Volume erweitern" ebenfalls ausgegraut. Windows erkennt nur die erste Partition auf einem Wechseldatenträger. Wenn Sie also mehr als eine Partition auf dem Gerät haben, ist die Option ungültig.

Lösung zu „Windows 7 kann Startpartition nicht erweitern“

Können Sie eine Boot-Partition erweitern? Natürlich ja! Da die Windows-Datenträgerverwaltung Ihnen beim Erweitern der Systemstartpartition nicht weiterhelfen kann, ist es an der Zeit, die Hilfe von Drittanbieter-Software in Anspruch zu nehmen. Viele kostenlose Partitionssoftware auf dem Markt können dieses Problem lösen, und AOMEI Partition Assistant Standard ist einer von ihnen. Mit dieser Festplattenpartitionssoftware können Sie die Größe der Partition ändern, die Partition verschieben, die Partition löschen usw. Mit Hilfe dieses Partitionstools können Sie das zuvor genannte Problem wie ein Kinderspiel lösen. Außerdem werden Windows 10, 8.1/8, 7, XP und Vista unterstützt. Laden Sie es herunter, um es auszuprobieren. Installieren und starten Sie diese Software. Es gibt insgesamt drei Methoden zur Auswahl.

Methode 1: Erweitern Sie die Startpartition, indem Sie nicht zugewiesenen Speicherplatz verschieben

1. Klicken Sie mit der rechten Maustate auf den nicht zugeordneten Speicherplatz und wählen Sie dann „Partition verschieben".

Partition verschieben

2. Im Popup-Fenster ziehen Sie die Partition nach rechts.

nach rechts verschieben

3. Jetzt werden Sie finden, dass der nicht zugeordneter Speicherplatz vor der Partition liegt. Klicken Sie auf „Ausführen" > „Weiter", um die Operationen zu bestätigen.

Ausführen

4. Wiederholen Sie die obigen Schritte, bis der nicht zugewiesene Speicherplatz neben der Bootpartition liegt.

Methode 2: Erweitern Sie die Bootpartition, indem Sie nicht zugeordneten Speicherplatz zusammenführen

1. Rechtsklicken Sie auf die Boot-Partition (normalerweise Laufwerk C:) und wählen Sie „Partitionen zusammenführen".

Partitionen zusammenführen

2. Kreuzen Sie Laufwerk C: und den nicht zugeordneten Speicherplatz an und klicken Sie auf „OK".

zusammen

3. Schließlich klicken Sie auf „Ausführen" > „Weiter".

Methode 3: Erweitern Sie die Startpartition, indem Sie freien Speicherplatz aus vorhandenen Partitionen zuweisen

Wenn auf derselben Festplatte kein nicht zugewiesener Speicherplatz vorhanden ist, wird Ihnen diese Methode einen großen Gefallen tun. Dadurch wird der Bootpartition direkt freier Speicherplatz von anderen redundanten Partitionen zugewiesen. Der gesamte Prozess kann in einem Schritt abgeschlossen werden. Bevor Sie beginnen, aktualisieren Sie bitte die Standard auf die Professional Edition.

1. Klicken Sie auf die redundante Partition und wählen Sie „Freien Speicherplatz verteilen".

Freien Speicherplatz verteilen

2. Geben Sie im Popup-Fenster die Größe des freien Speicherplatzes an und wählen Sie die Startpartition als Zielpartition aus.

freien Speicher

3. Klicken Sie auf „Ausführen" > „Weiter".

AOMEI Partition AssistantProfessional hat viele andere nützliche Funktionen. Beispielsweise können Sie das Betriebssystem von GPT-Datenträger auf GPT / MBR-SSD oder HDD migrieren; die System- / Bootdiskette zwischen MBR- und GPT konvertieren; dynamische Festplatte in Basisfestplatte und umgekehrt konvertieren. Und Sie können die Festplattenpartition über die Eingabeaufforderung verwalten.

Zusammenfassung

Wenn Sie beim nächsten Mal vor „Startpartition lässt sich nicht in Datenträgerverwaltung erweitern" oder ähnlichen Problemen stellen, bin ich sicher, dass Sie dies sicher beheben werden. Vielleicht möchten Sie durch Datenträgerverwaltung FAT32 ohne Formatierung in NTFS konvertieren, dies kann auch mit AOMEI Partition Assistant durchgeführt werden.