By AOMEI / Last Updated 18.02.2020

Video-Anleitung

Artikel-Anleitung

VMware Server bezieht sich auf ein Virtualisierungsprodukt, das es den Unternehmen ermöglicht, einzigen physikalischen Server in mehrere virtuelle Maschinen zu partitionieren. VMware Server ist für Windows, Linux, Solaris und Netware verfügbar. VMware Server kann unter allen Betriebssystemen funktionieren. Es gibt viele Vorteile, wenn Sie Server-Virtualisierungsprodukte ausnutzen. Diese beinhalten:

  • Sie können die Kosten für die Hardware-Wartung aufgrund einer geringeren Anzahl von physischen Servern senken.

  • Sie können auf einer einzigen Hardwareplattform mehrere Betriebssysteme anordnen.

  • Sie können die Effizienz Ihres Rechenzentrums verbessern.

  • Jede Ihrer Anwendungen hat ihren eigenen virtuellen Server. Sie können bei Updates oder Änderungen eine Anwendung vor der Störung einer anderen Anwendung schützen.

  • Virtuelle Maschine ist von der Hardware unabhängig; Sie können gesicherte Daten auf jede Hardware wiederherstellen, die vSphere ausführen kann.

Frage: Ich habe im VMware Server Windows 2003. Der Datenträger 0 beträgt 20GB und der gesamte Festplattenspeicher wird auf dem Laufwerk C: zugeordnet. Der Datenträger 1 ist 40GB und hat nur eine Partition D:, die ein dynamisches Volume ist. Jetzt ist der Speicherplatz des C-Laufwerks nicht genug. Wie kann ich das Laufwerk C: vergrößern?

In dieser Situation bekommen Sie immer eine Warnung vor niedrigem Festplattenspeicher, wenn Sie Ihren Computer starten. Und es wirkt sich völlig auf die Effizienz Ihrer Arbeit. Wer will dies immer ertragen? Gibt es eine Möglichkeit, um das Problem zu lösen?

Antwort: Um das Problem zu lösen, müssen wir zuerst die Größe der virtuellen Festplatte erhöhen, und dann vergrößern wir mit AOMEI Partition Assistant Server Edition das Laufwerk C:.

Es ist für Windows-Benutzer nicht einfach, Festplattengröße unter VMware zu erhöhen, weil es mit VMware-virtueller Maschine und der Datensicherheit in Zusammenhang steht. Deshalb wird dieser Artikel im folgenden Abschnitt eine Schritt-für-Schritt-Anleitung vorstellen.

Wichtige Hinweise:

- Die Anweisung gilt für VMware Server, Workstation und Player 3.x. Wenn Sie VMware Player 2.x nutzen, aktualisieren Sie es auf VMware Player 3.x.

- Bestätigen Sie, dass alle Snapshots gelöscht wurden.

- Stellen Sie sicher, dass die virtuelle Maschine ausgeschaltet ist.

- Finden Sie heraus, wo Ihr "vmware-vdiskmanager.exe" ist. Es wird in der Regel im VMware-Installationsverzeichnis gespeichert, z.B. C:/Programme/VMware/VMware Server/vmware-vdiskmanager.exe.

- Finden Sie den vollständigen Pfad zu Ihrer Windows-VM-Festplatte (VMDK), z.B. D:/Virtual Machines/Server2003Ent-x64/Windows Server 2003 Enterprise x64 Edition.vmdk.

Datenträgerverwaltung in VMware Windows 2003

Schritt 1: Öffnen Sie das Menü "Start". Klicken Sie auf "Ausführen" und geben Sie im Textfeld "cmd" ein, dann drücken Sie die "Enter" -Taste.

Schritt 2: In dem Popup-"Eingabeaufforderung" geben oder fügen Sie den folgenden Befehl ein:

"C:/Program Files/VMware/vmware-vdiskmanager.exe" –x 30GB "xx.vmdk"

Hinweis: Ersetzen Sie 30GB mit der eigentlichen virtuellen Festplattengröße, die Sie wollen. Ersetzen Sie "xx.vmdk" mit dem vollständigen Pfad zur virtuellen Festplatte der virtuellen Maschine.

Die Festplattengröße in VMware erhöhen

Nach dem Schritt 2 werden Sie finden, dass die Größe der virtuellen Festplatte erhöht worden ist. Der hinzugefügte Speicherplatz wird als nicht zugeordneter Speicherplatz angezeigt werden, und befindet sich am Ende der virtuellen Festplatte.

Neue Größe der virtuellen Festplatte

Wie die oben erwähnte Meldung "Warnung", müssen Sie ein Werkzeug von Drittanbietern verwenden, um die Größe der Partitionen zu vergrößern. Als All-in-one-Partition Manager ermöglicht es AOMEI Partition Assistant Ihnen, Partition ohne Datenverlust zu vergrößern und NTFS-Systempartition ohne Neustart zu vergrößern.

Tipps: Um der Schritt-für-Schritt-Anleitung zu folgen, laden Sie bitte AOMEI Partition Assistant Server Edition (18.4MB) kostenlos herunter.

Schritt 1: Starten Sie AOMEI Partition Assistant Server Edition.

AOMEI Partition Assistant

Schritt 2: Wählen Sie das Laufwerk C:. Rechtsklicken Sie darauf und wählen Sie "Partitionsgröße ändern".

Die Größe der VMware-Partition ändern

Im Popup-Fenster ziehen Sie den rechten Griff nach rechts, um den nicht zugeordneten Speicherplatz zusammenzuführen. Klicken Sie dann auf "OK".

Laufwerk C: vergrößern in VMware

Schritt 3: Klicken Sie in der Werkzeugleiste auf "Ausführen" und bestätigen Sie die Änderungen im Dialogfeld "Ausstehende Operationen". Klicken Sie dann auf "Fortfahren".

Ausstehende Operationen ausführen

Schritt 4: Nach einigen Sekunden werden alle Operationen erfolgreich erledigt werden.

Fortschritt

Wenn es nicht nur eine Partition gibt, wird der nicht zugeordnete Speicherplatz nicht hinter dem C-Laufwerk sein. Sie können Partition verschieben, um den Speicherort zu wechseln, oder die Datenpartition verkleinern, um etwas Speicherplatz freizugeben. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte Laufwerk C: vergrößern im VMware unter Windows Server 2003/2008.

Neben der Größenänderung der Partition kann diese Software Ihnen helfen, freien Speicherplatz zu verteilen, dynamische Datenträger in Basisdatenträger zu konvertieren, Dateisystem von NTFS nach FAT32 zu konvertieren. Es kann für Server-Benutzer ein professionelles Tool zur Partitionsverwaltung.