By AOMEI / Last Updated 16.09.2020

Warum tragen Sie einen Windows 10 bootfähigen USB-Stick überall?

Es ist sehr bequem um Ihrem eigenen System auf jedem Computer zu verwenden, aus diesem Grund ist der bootfähige USB-Laufwerk sehr bei den Benutzern beliebt. Außerdem ist es sehr einfach zu tragen. Nach der Veröffentlichung von Windows durch Microsoft haben viele Menschen ihre Windows 7/8 auf Windows 10 aktualisiert, und Sie wollen einen Windows 10 bootfähigen USB-Stick auch erstellen.W

Beste Software: USB-Stick bootfähig machen Windows 10

Microsoft hat die Funktion „Windows To Go“ eingeführt, mit der Sie einen bootfähigen Windows 10 USB-Stick erstellen können. Nur Windows 10 Enterprise erlaubt Ihnen einen bootfähigen USB-Stick mit einem eigenen Windows to Go Funktionen zu erstellen. Obwohl es viele Einschränkungen hat, können Sie einen Microsoft zertifizierten USB-Laufwerk mit mindestens 32GB Kapazität verwenden.

Um die Einschränkungen zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen AOMEI Partition Assistant, eine Freeware hilft Ihnen, einen bootfähigen USB-Stick mit Windows 10 einfacher und flexibler zu erstellen. Es unterstützt die meisten Windows-Betriebssysteme, einschließlich Windows 10, 8, 7, XP, und es gibt keine Versionsbeschränkung. Außerdem werden nicht zertifizierte USB-Laufwerke unterstützt, sofern genügend Speicherplatz zum Booten vorhanden ist.

Wie erstellen Sie einen Windows 10 bootfähigen USB-Stick?

✍Bevor Sie das tun, müssen Sie etwas vorbereiten:

● Sie müssen eine Windows 10-ISO-Datei vorbereiten oder erstellen.

● Sie benötigen einen 13 GB oder größer USB-Stick. AOMEI Partition Assistant unterstützt sowohl USB 3.0 und USB 2.0. Aber angesichts, dass der USB 2.0-Port bei der Erstellung viel Zeit in Anspruch nehmen wird, ist USB 3.0 empfehlenswert.

● Downloaden Sie AOMEI Partition Assistant Standard.

Nach der Vorbereitung können Sie Windows to Go für Windows 10 zur Erstellung starten.

Schritt 1. Verbinden Sie Ihren USB-Stick mit dem Computer, stellen Sie sicher, dass es erkannt werden kann. Installieren und führen Sie AOMEI Partition Assistant aus, Sie können die Hauptschnittstelle Ihrer Festplatten finden. Klicken Sie auf Alle Tools auf der linken Seite, und wählen Sie dann Windows To Go Creator, um den Fortschritt zu starten.

Windows to Go Creator

Schritt 2. Wählen Sie Windows To Go für PCs erstellen. Wenn Sie den bootfähigen USB-Stick für Mac erstellen möchten, können Sie ein Upgrade auf Professional durchführen und Windows To Go für Mac-Geräte erstellen auswählen.

Windows To Go für PCs erstellen

Schritt 3. Wählen Sie eine Windows 10 ISO-Datei aus und klicken Sie auf Weiter.

Windows 10 ISO-Datei wählen

Schritt 4. Und wählen Sie das angeschlossene USB-Laufwerk. Klicken Sie auf Weiter. Wenn Ihr USB-Stick nicht angezeigt wird, aktualisieren Sie es und versuchen Sie es erneut. Es wird eine Meldung gesendet, dass das USB-Laufwerk formatiert wird. Sichern Sie alle wichtigen Daten und klicken Sie zur Bestätigung auf Ja.

USB-Stick wählen

Nachdem die Arbeit erledigt wurde, haben Sie jetzt einen Windows 10 bootfähigen USB-Stick, und Sie können den Windows 10 bootfähigen USB-Stick überall nehmen. Sie können den bootfähigen USB-Stick auch bei jedem Betriebssystem an einen beliebigen Computer stecken, ändern Sie die Firmware-Boot-Reihenfolge zu USB und booten Sie den Computer von USB in BIOS-Einstellung.

1. Schalten Sie den PC ein und tippen Sie auf eine BIOS-Taste, um das BIOS aufzurufen.

2. Wählen Sie Boot und dann Change boot order.

3. Sie können sehen, dass im Fenster mehrere bootfähige Geräte aufgelistet sind. Dann ändern Sie die Firmware-Boot-Reihenfolge zu USB.

Boot Preference

Fazit

Wenn Sie Windows 10 Enterprise Edition verwenden, können Sie einen bootfähigen USB-Stick mit seinem eingebauten Tool erstellen; wenn nicht, AOMEI Partition Assistant wird Ihnen helfen, einen Windows 10 bootfähigen USB-Laufwerk zu erstellen. Außerdem können Sie die Freeware viele andere Dinge zu tun, wie z.B. NTFS zu FAT32 ohne Datenverlust zu konvertieren, Partition externe Hardware usw. Wenn Sie mehr Dienstprogramme benötigen, aktualisieren Sie es auf die Professional Edition bitte.