von Nelly / Zuletzt aktualisiert 22.12.2022

USB-Stick auf FAT32 formatieren oder konvertieren - Warum?

Das Formatieren eines USB-Sticks ist gleich wie das Formatieren eines anderen Laufwerks, also das Konvertieren eines USB-Sticks zwischen NTFS und FAT32. Aber haben Sie sich jemals gefragt, was die verschiedenen Optionen bedeuten? Normalerweise gehen wir mit der Voreinstellung, aber die optimalen Einstellungen hängen von der Art des Laufwerks ab und was Sie damit planen.

1. Ist FAT32 oder NTFS geeignet?

- NTFS liest / schreibt Dateien, die größer als 4 GB sind, schafft eine Partition größer als 32 GB, komprimiert Dateien und speichert Speicherplatz, hat eine bessere Speicherverwaltung (weniger Fragmentierung), ermöglicht mehr Cluster auf großem Laufwerk (weniger verschwendete Leerzeichen), fügt Benutzerberechtigungen für einzelne Dateien und Ordner hinzu, verschlüsselt Dateisystem.

- FAT32 ist kompatibel mit fast allen Betriebssystemen, nimmt weniger Platz auf dem USB-Stick ein, hat weniger Plattenschreibvorgänge (schneller und weniger Speicherverbrauch).

Aufgrund seiner Eigenschaft eignet sich FAT32 für USB-Sticks kleiner als 32 GB und in einer Umgebung, in der Sie niemals Dateien speichern müssen, die größer als 2 oder 4 GB sind. Darüber hinaus ist NTFS nicht für USB-Flash-Laufwerke empfohlen, auch wenn sie größer als 32 GB sind.

2. Was ist die beste Größe der Zuordnungseinheit?

Wie andere Festplatte organisiert auch das USB-Laufwerk im Cluster und die Größe der Zuordnungseinheit beschreibt die Größe eines einzelnen Clusters. Größerer Cluster führt zu mehr Abfall oder leerem Raum, während kleinere Cluster kleinere Stücke einer Datei bedeuten, die längere Zeit benötigen, um auf die Datei zuzugreifen und das USB-Laufwerk langsamer wird.

Wenn Sie also große Dateien auf Ihrem USB-Stick speichern möchten, wird eine große Clustergröße es schneller laufen lassen. Aber wenn Sie kleine Dateien speichern oder Programme von Ihrem USB-Stick ausführen möchten, wird eine kleinere Clustergröße Platz sparen.

USB-Stick auf FAT32 formatieren in Windows 10 - Wie?

Jetzt fangen wir an, den USB-Stick in FAT32 umzuwandeln, und der kostenlose und professionelle AOMEI Partition Assistant Standard wird empfohlen, um sicherzustellen, dass der Job erfolgreich ist.

Freeware herunterladen Win 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

1. Installieren und starten AOMEI Partition Assistant Standard. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die USB-Festplatte, die Sie auf FAT32 formatieren möchten (hier ist Partition D) und wählen Sie Partition formatieren.

Partition formatieren

2. Wählen Sie in dem Pop-up-Fenster das Dateisystem als FAT32 aus, wählen Sie die gewünschte Clustergröße aus.

FAT32

HinweisBeim Formatieren eines USB-Laufwerks auf FAT32 werden alle Daten auf dieser Partition gelöscht, sodass Sie zuerst eine Sicherung benötigen. Und AOMEI Backupper wird empfohlen.

3. Sie können das Ergebnis der Formatierung anzeigen und vergessen Sie nicht, die Operation Ausführen zu lassen.

Ausführen

Jetzt haben Sie verstanden, wie man mit AOMEI Partition Assistant einen USB-Stick auf FAT32 formatieren kann, ist es sehr bequem und einfach zu bedienen.

Als Nächstes zeigen wir Ihnen, wie Sie es verwenden, um den USB-Stick zu FAT32 ohne Formatierung zu konvertieren, sodass es keine Gefahr besteht, Daten zu verlieren.

Wie kann man USB-Stick von NTFS zu FAT32 konvertieren?

Im Vergleich zu Formatierung vom USB-Stick zu FAT32, ist es viel sicherer, USB-Stick von NTFS zu FAT32 zu konvertieren, weil es keine Notwendigkeit zu formatieren.

1. Starten Sie AOMEI Partition Assistant. Wählen Sie NTFS to FAT32 Converter und klicken auf Alle Tools.

NTFS to FAT32 Converter

2. Im Pop-up-Fenster wählen Sie „NTFS zu FAT32“ und klicken Sie auf Weiter.

NTFS To FAT32

3. Wählen Sie die NTFS-Partition, die Sie in FAT32 konvertieren wollen und auf Weiter klicken.

NTFS-Partition

4. Klicken Sie auf Weiter und dann auf Ja im Pop-up-Fenster.

Proceed

5. Jetzt können Sie zurück, um das Ergebnis zu sichern.

Zusammenfassung

Mit AOMEI Partition Assistant können Sie nicht nur einen USB-Stick auf FAT32 formatieren, sondern auch USB-Stick von NTFS zu FAT32 zu konvertieren. Darüber hinaus ist es sehr hilfreich, MBR in Windows 10 zu beheben, um das Problem zu lösen, dass Sie Ihr System überhaupt nicht starten können.