von Hannah / Zuletzt aktualisiert 02.12.2021

Fehler: MSR und EFI werden nur auf GPT-Festplatte unterstützt

„Hallo zusammen! Ich brauche Hilfe zu Diskpart. Ich benutze Windows 8, wenn ich mit der Win 8 Installations-DVD boote, um zu aktualisieren oder wiederherzustellen. Es kann nicht beendet werden und sagt, dass die Festplatte gesperrt ist und nur die Eingabeaufforderung funktioniert. Mir wurde geraten, Diskpart zu verwenden und das habe ich getan. Ich habe erfolgreich die Festplatte 0 ausgewählt und alle Partitionen aufgelistet.

Aber als ich versucht habe, eine Partition zu erstellen, erscheint die folgende Meldung: MSR- und EFI-Partitionen werden nur auf GPT-Festplatten unterstützt. Konvertieren Sie die ausgewählte Festplatte in GPT und versuchen Sie es erneut.“

MSR und EFI werden nur auf GPT-Festplatte unterstützt

Beim Versuch, eine neue Partition mit Diskpart auf der Festplatte zu erstellen, erhalten die meisten Benutzer wahrscheinlich die Meldung, dass MSR- und EFI-Partitionen nur auf GPT-Festplatten unterstützt werden. Dies geschieht häufig, wenn Sie die Windows-Wiederherstellungsoptionen verwenden oder versuchen, ein Upgrade auf Windows 10 und ein Upgrade auf Windows 11 durchzuführen, weil das Upgrade von Windows 10 auf Windows 11 den UEFI-Boot erfordert.

Überblick über MSR- und EFI-Partitionen auf einer GPT-Festplatte

Bei der Initialisierung einer Festplatte werden Sie von Windows gefragt, ob Sie eine GPT- oder MBR-Partition erstellen möchten. Wenn Ihr Betriebssystem auf einer GPT-Festplatte installiert ist, muss die erste Partition auf dieser Festplatte die EFI-Systempartition (Extensible Firmware Interface) sein, die mit dem FAT32-Dateisystem formatiert ist, und die MSR-Partition (Microsoft Reserved Partition) kommt dahinter.

Die EFI-Partition wird von Computern verwendet, die sich an das UEFI (Unified Extensible Firmware Interface) halten. Beim Booten lädt die UEFI-Firmware die auf der ESI-Partition gespeicherten Dateien, um das installierte Betriebssystem und verschiedene Dienstprogramme zu starten. Die MSR (Microsoft Reserved Partition) wird erstellt, um eine Partition des Festplattenspeichers für eine mögliche spätere Nutzung durch ein Windows-Betriebssystem auf einer separaten Partition zu reservieren. Auf der MSR-Partition befinden sich keine bedeutsamen Daten.

Efi Msr

Um ein Betriebssystem von einer GPT-Festplatte zu starten, muss der UEFI-Boot-Modus (Unified Extensible Firmware Interface) aktiviert sein. Die meisten Computer unterstützen sowohl den UEFI- als auch den Legacy-Boot-Modus, der für MBR-Festplatten gedacht ist. Wenn Sie die GPT-Festplatte nur zur Datenspeicherung verwenden, gibt es keine EFI-Partition, sondern die MSR-Partition an erster Stelle dieser Festplatte.

Auf MBR-Festplatten ist keine EFI- oder MSR-Partition erforderlich, sondern die für das System reservierte Partition. Wenn Sie also versuchen, eine EFI- oder MSR-Partition auf einer MBR-Platte zu erstellen, wird Windows Ihnen mitteilen, dass MSR- und EFI-Partitionen nur auf GPT-Platten unterstützt werden.

Lösungen für den Fehler „MSR und EFI werden nur auf GPT-Festplatte unterstützt“

Bei der obigen Fehlermeldung können Sie den Datenträger nach Aufforderung in GPT konvertieren oder andere Befehle zur Behebung des MBR ausprobieren. Als Nächstes kommen die Details.

1. Konvertierung zu GPT-Festplatten ohne Datenverlust und Löschen von MSR/EFI-Partitionen

Anhand der Fehlermeldung können wir leicht erkennen, dass die direkte Lösung darin besteht, den ausgewählten Datenträger von MBR nach GPT zu konvertieren. Dazu können Sie die cmd.exe oder die Datenträgerverwaltung verwenden, aber sie können nur einen leeren Datenträger in MBR oder GPT konvertieren. Mit anderen Worten: Sie müssen vor der Konvertierung alle Partitionen mit allen Daten auf dem Datenträger löschen. Das bedeutet, dass Sie alles verlieren und das Betriebssystem danach von Grund auf neu installieren müssen.

Gibt es also eine Möglichkeit, die ausgewählte Festplatte in GPT zu konvertieren, ohne Partitionen zu löschen? Glücklicherweise können Sie die Drittanbietersoftware AOMEI Partition Assistant Professional verwenden, um sowohl die System- als auch die Datenfestplatte in GPT/MBR zu konvertieren, ohne Partitionen zu löschen oder Daten zu verlieren. Sie können die Demoversion herunterladen und die folgenden Schritte befolgen.

Kostenlos Testen Win 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Hinweis: Sie müssen zunächst prüfen, ob der UEFI-Boot-Modus (für GPT-Festplatten) aktiviert ist.

Schritt 1. Installieren und starten Sie AOMEI Partition Assistant Pro. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die zu konvertierende Festplatte und wählen Sie dann In GPT-Datenträger konvertieren.

In GPT-Datenträger konvertieren

Schritt 2. Klicken Sie auf OK, um Ihren Vorgang zu bestätigen, wenn alles korrekt ist.

OK

Schritt 3. Klicken Sie auf Ausführen, um diesen Vorgang auszuführen.

Ausführen

Wenn Sie Ihr System nicht booten können, können Sie dieses Programm auf einem anderen Computer verwenden, um ein bootfähiges Medium zu erstellen, und den AOMEI Partition Assistant Professional von dem Medium auf den Computer laden, auf dem Sie keine EFI- und MSR-Partitionen erstellen können, und dann die Festplatte in GPT konvertieren, ohne das Betriebssystem zu laden. 

2. Den Befehl fixMBR ausführen

Wenn Ihr Computer den EFI- oder UEFI-Boot-Modus nicht unterstützt und nicht von einer GPT-Festplatte booten kann, ist es nicht ratsam, die MBR-Festplatte in GPT zu konvertieren. In diesem Fall können Sie eine erweiterte Eingabeaufforderung öffnen und die folgenden Befehle ausführen:

▸bootrec /fixMBR

▸bootrec /fixBoot

▸bootrec /rebuildBCD

Befehl fixMBR ausführen

Danach können Sie Diskpart zum Erstellen von Partitionen verwenden, ohne die Meldung zu erhalten, dass MSR- und EFI-Partitionen nur auf GPT-Festplatte unterstützt werden. Denken Sie nur daran, dass auf einer MBR-Platte nur maximal 4 primäre Partitionen oder 3 primäre Partitionen und viele logische Partitionen vorhanden sein können.

Zusammenfassung

Wenn also die Fehlermeldung „MSR- und EFI-Partitionen werden nur auf GPT-Festplatten unterstützt. Konvertieren Sie die ausgewählte Festplatte in GPT und versuchen Sie es erneut“, können Sie die oben genannten 2 Lösungen ausprobieren. Die Software AOMEI Partition Assistant kann auch dabei helfen, EFI-Partitionen zu löschen, EFI-Partitionen auf ein anderes Laufwerk zu klonen und vieles mehr. Wenn Sie mit dem Betriebssystem Windows Server arbeiten, wählen Sie bitte AOMEI Partition Assistant Server.