By AOMEI / Last Updated 18.01.2020

Über SD-Karte

SD-Karte, kurz für sichere digitale Speicherkarte (von englisch Secure Digital Memory Card), ist eine nichtflüchtige Speicherkartenformat, die am häufigsten in mobilen elektronischen Geräten zur Datenspeicherung wie Smartphones, Digitalkameras, MP3-Playern usw. eingesetzt wird.

Nach verschiedenen Speicherkapazitäten und Übertragungsgeschwindigkeiten kommen SD-Karten in vielen Varianten einschließlich Standard-SD, miniSD, microSD, SDHC, SDXC und SDIO.

Warum partitioniert man SD-Karte für Android?

Die meisten Android-Nutzer, darunter auch ich, begegnen oft einer Situation, dass es nicht genug internen Speicher auf ihren Geräten gibt. Für Android-Smartphones spielt der interne Speicher eine wichtige Rolle, allerdings sind die meisten Geräte mit geringer eingebauter Speicherkapazität und einer Begrenzung der App-Installation ausgestattet. Nachdem Sie einige Fotos gespeichert haben und mehrere Apps installiert haben, können Sie feststellen, dass das Gerät im Benachrichtigungsfenster schreit und „Nicht ausreichend Speicher verfügbar" signalisiert. Als Ergebnis wird die Gesamtleistung des Mobiltelefons sinken. Benutzer haben keine andere Wahl, als ihre wertvollen Fotos und Lieblings-Apps zu löschen, um den internen Speicher freizugeben.

Zum Glück gibt es eine Lösung für dieses Problem. Man kann Android SD-Karte am PC partitionieren, um eine zweite Partition zu erstellen und Verschieben der Anwendungen, um den internen Speicher zu sparen.

Wie partitioniert man Android SD-Karte am PC?

AOMEI Partition Assistant Standard ist ein kostenloses SD-Karten-Partitionierungstool für Windows-PC-Benutzer. Es hat eine Vielzahl von Funktionen abgesehen von Partitionierung der SD-Karte. Beispielsweise können Sie NTFS zu FAT32 konvertieren, die Partitionsgröße ändern, Partitionen zusammenführen, Partitions-ID ändern und so weiter.

Bevor Sie SD-Karte partitionieren

• Schließen Sie die SD-Karte an den Computer an und stellen Sie sicher, dass sie von Windows erkannt werden kann. Einige Laptop- und Desktop verfügen über integrierte Speicherkartensteckplätze. Andernfalls benötigen Sie einen USB-Kartenleser, um die SD-Karte an den Computer anzuschließen.

• Es ist eine gute Gewohnheit, wichtige Daten zu sichern, bevor Sie irgendeine Änderung auf Ihrer SD-Karte vornehmen.

• Download von kostenlosem AOMEI Partition Assistant. Es unterstützt alle Windows-Betriebssysteme: wie Windows 8.1 / 8, Windows 7, Vista und XP.

Normalerweise hat eine benutzte SD-Karte bereits einige Partitionen. Im folgenden Beispiel werde ich meine 32GB SD-Karte, die ursprünglich als eine einzelne FAT32-Partition partitioniert war, in zwei Partitionen unterteilen.

Schritt 1. Installieren und starten Sie AOMEI Partition Assistant. Alle Speichergeräte werden angezeigt. Eine SD-Karte wird als „Wechselbar" bezeichnet. Rechtsklicken Sie auf die vorhandene Partition (hier: Laufwerk E:) und wählen Sie „Partitionsgröße ändern".

Partitionsgröße ändern

Schritt 2. Positionieren Sie den Mauszeiger am rechten Rand der Partition im Popup-Fenster und ziehen Sie den Schieberegler nach links, um die Partitionsgröße anzupassen. Klicken Sie dann auf „OK".

Create Partition

Tipp: Um den nächsten Schritt fortzusetzen und Daten sicher zu halten, klicken Sie auf „Ausführen" auf der Symbolleiste, um die vorherigen ausstehenden Operationen erst zu übernehmen.

Schritt 3. Dort werden Sie einen Block von nicht zugeordnetem Speicherplatz auf Ihrer SD-Karte finden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie „Partition erstellen".

Create Ext2 Partition

Schritt 4. Klicken Sie auf das „Dateisystem" im Popup-Fenster, um „EXT2" oder „EXT3" zu wählen, und klicken Sie dann auf „Erweitert", wenn Sie im Feld „Partitionsbezeichnung" einen Namen (hier Ext3) angeben möchten. Klicken Sie zum Fortfahren auf „OK".

EX3 Partition erstellen

Schritt 5. Sie können eine Vorschau der neu erstellten Ext3-Partition anzeigen, die Änderung wird jedoch erst wirksam, wenn Sie auf die Schaltfläche „Ausführen" in der linken oberen Ecke klicken.

Click Apply

Tipp: Auf Wechseldatenträgergeräten kann nur der ersten Partition ein Laufwerksbuchstabe zugewiesen werden. Eine Partition ohne Laufwerkbuchstabe wird aus Windows Explorer ausgeblendet.

Zusammenfassung

Es ist wirklich sehr einfach, eine SD-Karte zu partitionen, stimmt das? Natürlich ist diese Weise auch für Micro SD Karte partitionieren geeignet. Es besteht keine Notwendigkeit, Ihre SD-Karte zu formatieren. Die Ext3-Partition wird den internen Speicher auf Ihrem Android-Telefon zu erhöhen.

Darüber hinaus bietet AOMEI Partition Assistant viele kostenpflichtige Editionen, die nach Ihren verschiedenen Bedürfnissen erfüllen kann. Wie z.B., wenn Sie die Partitionen/Festplatten einer unbegrenzten Anzahl von Computern innerhalb eines Unternehmens verwalten wollen, können Sie AOMEI Partition Assistant Unlimited auswählen.