By AOMEI / Last Updated 07.11.2019

Verkleinern von Laufwerk C: in Datenträgerverwaltung nicht möglich

Guten Tag allerseits!Ich möchte mein Laufwerk C: von 200GB auf 100GB verkleinern, um eine neue Partition zum Speichern einzelner Daten zu erstellen. Beim Aufrufen der Windows 10 Datenträgerverwaltung ist die Option „Volume verkleinern" grau, unabhängig davon, welchen Wert ich in das Feld „Zu verkleinernder Speicherplatz in MB" eingebe. Die Meldung zeigt, dass ein Volume nicht über den Punkt hinaus verkleinert werden kann, an dem sich nicht verschiedbare Dateien befinden. Verwunderlich ist jedoch, dass auf Laufwerk C: 128GB freier Speicherplatz zur Verfügung stehen. Was ist daran falsch? Warum kann Laufwerk C: in Datenträgerverwaltung nicht verkleinert werden, obwohl auf Laufwerk C: freier Speicherplatz vorhanden ist.

- Frage von Sandy

Kann Laufwerk C nicht verkleinern

Lösung: Deaktivieren Sie die nicht verschiebbaren Dateien

Tatsächlich entspricht die Antwort der Meldung zur Datenträgerverwaltung, die besagt, dass der Speicherplatz auf Laufwerk C: durch nicht verschiedbare Dateien wie Ruhezustand, Auslagerungsdateien und Systemschutz begrenzt ist. Diese Dateien können vom Windows integriertem Tool „Datenträgerverwaltung" nicht automatisch verschoben werden, sodass Sie die nicht verschiedbaren Dateien manuell deaktivieren müssen.

Da diese Dateien ausgeblendet sind, sollten Sie das Kontrollkästchen „Geschützte Systemdateien ausblenden„ deaktivieren und Versteckte Dateien anzeigen, um diese Dateien zunächst in Explorer anzuzeigen.

Anschließend wird im nächsten Teil gezeigt, wie Sie die nicht verschiedbaren Dateien auf Laufwerk C: deaktivieren. (Es wird empfohlen, sie nach dem Verkleinern des Laufwerks C: wieder zu aktivieren.)

◆ Computerschtuz deaktivieren: Drücken Sie „Win + R”< Geben Sie „SystemProperitiesProtecion.exe” ein < Drücken Sie die Eingabetaste < Klicken Sie auf Laufwerk C: < Klicken Sie auf „Konfigurieren" < Wählen Sie „Computerschutz deaktivieren”< Klicken Sie auf „Übernehmen" < Klicken Sie auf „Ja" < Neu starten

◆ Ruhezustand deaktivieren: Führen Sie CMD in Startmenü als Administrator aus, geben Sie „powercfg.exe /hibernate off" ein und drücken Sie die Eingabetaste, dann starten Sie den Computer neu.

◆ Auslagerungsdatei deaktivieren: Drücken Sie [Win + R] < geben Sie „SystemPropertiesPerformance.exe” ein < Drücken Sie „Eingabetaste”< Klicken Sie auf „Erweitert” < Klicken Sie auf „Änderung" unter „Virtueller Arbeitsspeicher”< deaktivieren Sie „Auslagerungsdateigröße für alle Laufwerke automatisch verwalten”< Klicken Sie auf Laufwerk C: < Legen Sie „Benuterzdefinierte Größe" als „Keine Auslagerungsdatei" fest < Klicken Sie auf „Festlegen” < Klicken Sie auf „Ja" < Neu starten

◆ Kernelspeicherauszug deaktivieren: Klicken Sie auf „Start" < Wählen Sie „Systemsteuerung" < Klicken Sie auf „System und Sicherheit" < Klicken Sie auf „System" < Klicken Sie auf „Erweiterte Systemeinstellungen" < Klicken Sie unter „Starten und Wiederherstellen" auf „Einstellungen" < Ändern Sie das Dropdown-Menü unter „Debuginformationen speichern" als „Kein".

Hinweis: Sie können den Computer nach all den oben genannten Einstellungen neu starten.
Als nächstes können Sie viel Platz gewinnen, um die Größe von Laufwerk C: zu verringern.
* Sie können die Datenträgerbereinigung auf dem Datenträger und die Defragmentierung für die Festplatte ausführen, um mehr freien Speicherplatz auf dem Laufwerk C zu erhalten.
* Vergessen Sie nicht, diese nicht verschiebbaren Dateien wieder zu aktivieren, nachdem Sie die Partitionsgröße des Laufwerks C: geändert haben.

Verkleinern Sie Laufwerk C: mit AOMEI Partition Assistant

Es ist definitiv möglich, die Größe von Laufwerk C: zu verkleinern, nachdem die nicht verschiedbaren Dateien auf Laufwerk C: deaktiviert wurden. Jedoch können Sie Laufwerk C: immer noch nicht über die Hälfte verkleinern. Glücklicherweise können Sie leistungsstarke und zuverlässige Software von Drittanbietern verwenden - AOMEI Partition Assistant Standard (kostenlos). Sie können Partition C: verkleinern, ohne nicht verschiedbare Dateien zu deaktivieren, wenn Laufwerk C: in Datenträgerverwaltung nicht verkleinert werden kann. Es kann unter Windows 10/8/7/XP funktionieren.

Wenn Sie es auf Windows Server wie Windows Server 2019, Server 2016 und Server 2012 anwenden möchten, können Sie es auf AOMEI Partition Assistant Server aktualisieren.

Um die Größe von Laufwerk C: zu verkleinern, müssen Sie zuerst AOMEI Partition Assistant herunterladen, installieren und ausführen. Anschließend können Sie die unten aufgeführten Schritte ausführen (Zum Beispiel: Verkleinern von Laufwerk C: in Windows 10).

PS: Es wird dringend empfohlen, dass Sie wichtige Daten vor dem Ändern der Partitionsgröße zu sichern

Schritt 1. Rechtsklicken Sie auf Laufwerk C: und wählen Sie „Partitionsgröße ändern".

Partitionsgröße ändern

Schritt 2. Verkleinern Sie im Popup-Fenster die Partition C:, indem Sie den Schiebregler nach links ziehen, oder ändern Sie den Wert hinter „Größe". Klicken Sie dann auf „OK".

Neue Größe geben

PS:
• Wenn Sie den Speicherort des Laufwerks C: definieren wollen, können Sie das Kontrollkästchen „Ich muss diese Partition verschieben" aktivieren.
• Wenn Ihre Festplatte eine SSD ist, klicken Sie auf „Erweitert" < Kreuzen Sie „Partitionsausrichtung zum Optimieren der Performance von SSD erlauben", um die SSD in einen hervorragenden Zustand zu ermöglichen.

Schritt 3. Sie können den Vorgang in der Hauptschnittstelle überprüfen. Überprüfen Sie den ausstehenden Vorgang und klicken Sie auf „Ausführen" < „Weiter", um das Laufwerk C: zu verkleinern.

Ausführen

Weiter

Nach dem Verkleinern von Laufwerk C: durch AOMEI Partition Assistant werden Sie auch einen nicht zugeordneten Speicherplatz bekommen.

Hinweis:
• Ein Neustart ist erforderlich, da dieses Programm im PreOS-Modus von AOMEI Partition Assistant ausgeführt wird.
• Wenn Sie eine neue Partition zur Speicherung der Dateien oder Installation des Betriebssystems benötigen, können Sie mit dem nicht zugeordneten Speicherplatz eine neue Partition auf der Festplatte erstellen. Oder erstellen Sie eine neue Partition von Laufwerk C.
• Wenn Sie die Partitionsgröße eines anderen Laufwerks mit dem nicht zugeordneten Speicherplatz erweitern müssen, können Sie die Funktion „Partitionen zusammenführen" nutzen, mit der Sie den nicht zugewiesenen Speicherplatz zu jeder Partition auf derselben Festplatte hinzufügen können, unabhängig davon, ob sich der nicht zugewiesene Speicherplatz direkt hinter der Partition oder nicht befindet.

Zusammenfassung

Wenn Laufwerk C: aufgrund von nicht verschiedbaren Dateien nicht verkleinert werden kann, können Sie das Problem durch Deaktivieren der Dateien und Verkleinern von Volume beheben. Jedoch ist es besser, AOMEI Partition Assistant anzuwenden. Mit seiner übersichtlichen und benutzerfreundlichen Oberfläche ist dieses Tool einfach zu verwenden. In nur drei einfachen Schritten erhalten Sie einen nicht zugewiesenen Speicherplatz, um eine neue Partition zu erstellen oder die Partition zu erweitern. Mit einem Upgrade auf Pro-Version ist Datenträger zwischen MBR und GPT konvertierbar.