von Nelly / Zuletzt aktualisiert 23.11.2021

Vorteile von GPT

GPT (GUID Partition Table) ist eine neue Art der Partitionierung auf einer physischen Festplatte. GPT als der Nachfolger von MBR hat also viele Vorteile, die MBR nicht enthält. GPT bietet mehrere Verbesserungen und hat die folgenden Vorteile:

GPT

  • GPT verwendet Logical Block Addressing (LBA) mit 64 Bit umfassenden Einträgen, sodass – bei einer Sektorengröße von 512 Byte – Festplatten bis zu einer Gesamtkapazität von 8 Zebibyte adressiert werden können.

  • GPT unterstützt mehrere Partitionen, am meistens kann GPT 128 Partitionen  Konfigurationen. Die Anzahl der primären Partitionen ist für MBR-Partitionen auf 4 beschränkt.

  • GPT hat zwei Tabellen: Eine primäre und eine sekundäre für Backup, damit Ihre Datensicherheit gewährleistet ist.

  • Jeder Partition kann auch ein beschreibender Name mit 36 Zeichen gegeben werden.

Nichts ist jedoch perfekt, GPT hat auch einige Nachteile. Die Nachteile bzw. Probleme der GPT-Partitionstabelle hängen überwiegend mit der Frage der Kompatibilität zusammen. Ältere Betriebssysteme wie Windows XP 32-Bit können möglicherweise nicht mit GPT arbeiten. Ihr Computer sollte UEFI unterstützen, wenn Sie eine GPT-Partition als Systemfestplatte verwenden möchten. Die folgende Tabelle listet die Windows-Betriebssysteme aus, in denen GPT-Festplatte normal funktionieren kann:

GPT in Windows

Hinweis: Mehr Information über MBR und GPT können Sie den Text „Was ist der Unterschied zwischen GPT und MBR?“ weiter lesen.

GPT-Partition-Manager -- AOMEI Partition Assistant

Nachdem Sie die GPT-Partition kennengelernt haben, benötigen Sie jetzt möglicherweise einen GPT-Partition-Manager, der Ihnen bei der Verwaltung und Optimierung der GPT-Festplatte hilft. Microsoft hat Windows-Tools für Benutzer entwickelt, wie Datenträgerverwaltung und Eingabeaufforderung. Aber werden alle Daten auf der Festplatte mit diesen Tools bereinigt, das ist ziemlich nervig.

Hier empfehle ich Ihnen AOMEI Partition Assistant Professional, diese Software kann problemlos Partitionstypen zwischen MBR und GPT austauschen und verursacht keinen Datenverlust, selbst wenn die Zielfestplatte eine Systemfestplatte ist. Außerdem können Sie Partitionen erstellen/löschen/formatieren, FAT in NTFS konvertieren und sogar das Betriebssystem zwischen MBR-Festplatte und GPT-Festplatte migrieren, ohne sie erneut auf Ihrer Festplatte installieren zu müssen. Mit nur wenigen Klicks können Sie die Operation schaffen. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie diese leistungsstarke Software für die Festplattenpartitionierung nutzen können. 

Demo ausprobieren Win 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Teil 1. MBR zu GPT konvertieren

Jetzt zeigen wir Ihnen als Beispiel, wie Sie dieses leistungsstarke Tool verwenden, um Datenträger von MBR in GPT zu konvertieren:

Schritt 1. Installieren und starten Sie die Software, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den MBR-Datenträger, den Sie ändern möchten, und wählen Sie dann In GPT-Datenträger konvertieren.

In GPT-Datenträger konvertieren

Schritt 2. Klicken Sie in den Pop-up-Fenstern auf OK, um fortzufahren. Dann bekommen Sie eine Meldung, lesen Sie die bitte und klicken Sie auf Ja.

OK

Schritt 3. Klicken Sie auf Ausführen und dann wird Ihre Festplatte in den GPT-Festplattenstil geändert.

Ausführen 

Teil 2. Die GPT-Partitionsgröße ändern

„Partitionsgröße ändern“ bedeutet, eine Partition größer oder kleiner als zuvor zu machen. So können Sie Ihre Dateien und Daten besser organisieren. Im Folgenden finden Sie eine kurze Erklärung, wie Sie die GPT-Partitionsgröße mit AOMEI Partition Assistant Pro ändern.

Schritt 1. Wählen Sie die Partition aus, deren Größe Sie ändern möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie Partitionsgröße ändern.

Partitionsgröße ändern

Schritt 2. Ziehen Sie den Rand nach rechts, um die Partition zu vergrößern. Dann klicken Sie auf OK.

Größe ändern

Schritt 3. Kehren Sie zum Hauptbildschirm zurück, klicken Sie auf Ausführen und Weiter. Somit würde die Partition ohne Datenverlust perfekt skaliert.

Ausführen 

Teil 3. Betriebssystem auf GPT-Datenträger migrieren

Sie können AOMEI Partition Assistant verwenden, um das Windows-Betriebssystem auf eine neue GPT-Festplatte zu migrieren, wenn Ihre Festplatte voll ist oder Sie einfach die höhere Geschwindigkeit einer neuen SSD genießen möchten.

Hinweis:Wenn Sie das Betriebssystem von einem MBR-Datenträger auf einen GPT-Datenträger migrieren, sollten Sie den Startmodus von Legacy auf UEFI ändern.

Schritt 1. Klicken Sie im Hauptbildschirm auf OS auf SSD/HDD migrieren. Klicken Sie im Pop-up-Fenster auf Weiter.

OS auf SSD/HDD migrieren

Schritt 2. Wählen Sie den Speicherplatz aus und klicken Sie auf Weiter.

Festplattenspeicherplatz wählen

Schritt 3. Geben Sie die Größe oder den Speicherort der zu erstellenden Partition an.

Größe angeben

Schritt 4. Lesen Sie die Notiz und klicken Sie auf Fertig.

Fertig

Schritt 5. Klicken Sie auf Ausführen. Somit würde das Betriebssystem mit diesem Partition-Manager erfolgreich migriert werden.

Ausführen

Abschluss

Alles in allem ist die Partitionierung für GPT-Festplatten keine schwierige Aufgabe, sobald Sie ein richtiger GPT-Partition-Manager gefunden haben. Mithilfe von AOMEI Partition Assistant Professional können Sie MBR in GPT ohne Datenverlust konvertieren, die Größe von GPT-Partition einfach ändern und das Betriebssystem in nur wenigen Schritten auf die GPT-Festplatte migrieren. Wenn Sie diese Software in Windows Server verwenden möchten, versuchen Sie es außerdem mit der Server-Edition.