von Hannah / Zuletzt aktualisiert 24.09.2021

MBR (Master Boot Record) ist die alte Art von Festplatten und wird von Benutzern weit verwendet. Auf einem MBR-Datenträger können Sie höchstens 4 primäre Partitionen erstellen und die maximale Größe jeder Platte beträgt 2 TB. Um mehr Partitionen zu erstellen, müssen Sie weniger als 3 primäre Partitionen und eine erweiterte Partition erstellen. Die erweiterte Partition ist ein logischer Teil einer Festplatte, und kann verwendet werden, um mehr logische Partitionen zu erstellen.

GPT (GUID-Partitionstabelle) ist den neusten Festplattenstil. GPT nutzt den global eindeutigen Bezeichner (GUID) aus, um die Partition zu definieren, und ist Teil des UEFI-Standards. Und die offizielle Meldung von Microsoft besagt, dass Windows 11 nur UEFI unterstützt. Auf einem GPT-Datenträger sind Sie in der Lage, unbegrenzte Partitionen zu erstellen.

Es gibt Unterschiede zwischen MBR und GPT. Manchmal ist es notwendig, eine Konvertierung zwischen MBR und GPT zu machen, um die verschiedenen Anforderungen von Anwender zu erfüllen.

Situation 1: Wenn Sie Windows 8 installieren, können Sie eine Fehlermeldung erhalten:„Windows kann auf dem Datenträger nicht installiert werden. Der ausgewählte Datenträger enthält eine MBR-Partitionstabelle. Auf EFI-Systemen kann Windows nur auf GPT-Datenträgern installiert werden“.

Jedoch kann dies nicht nur in Windows 8, sondern auch in Windows 7 und Windows Server 2008, 2008 R2 passieren.

Situation 2: Sie haben eine 4TB Festplatte, die als MBR-Stil initialisiert wurde, und Sie müssen sie zu GPT-Partitionsstil konvertieren, um ihren Speicherplatz auszunutzen, weil MBR keine Partitionen, die größer als 2 TB sind, unterstützen kann.

Sonstige: MBR unterstützt höchstens nur 4 primäre Partitionen, aber Sie wollen mehr Partitionen erstellen; Sie müssen Ihr System neu installieren oder Sie wollen einen Basisdatenträger in einen dynamischen Datenträger konvertieren.

Wenn Sie das EFI-System wie Windows 11 installieren möchten, muss der Datenträger in GPT umgewandelt wird. Aber wie konvertieren Sie MBR zu GPT?

Selbstverständlich können Sie die Datenträgerverwaltung verwenden. Aber der Nachteil ist, dass Sie alle Partitionen löschen müssen, wenn es auf Ihrer Festplatte Partitionen gibt. Und Sie brauchen etwas technische Artikel. Im Folgenden ist die von Microsoft vorgeschlagene Lösung: http://technet.microsoft.com/de-de/library/dn336946.aspx.

Außerdem können Sie die Befehlszeile verwenden, um MBR-Partitionstabelle in GPT umzuwandeln. Jedoch hat dies auch keinen Datenschutz und nicht jeder Benutzer ist mit der Befehlszeile vertraut. Wenn Sie keine Partitionen löschen und nicht aus der Null Partitionen erstellen und das Betriebssystem installieren oder keine komplizierten Verfahren verwenden möchten, gibt es einen einfacheren Weg, um dieses Problem zu beheben?

Ja! Ich fand eine Lösung dafür. Ohne alle Partitionen zu löschen, können Sie dies erreichen. Verwenden Sie einfach einen Festplattenkonverter namens AOMEI Partition Assistant Professional Edition.

AOMEI Partition Assistant Pro wird für Windows-Heimanwender konzipiert. Mit seinen leistungsfähigen Funktionen, wie Freien Speicherplatz verteilen, einen dynamischen Datenträger in einen Basisdatenträger konvertieren, Betriebssystem auf SSD migrieren, bootfähige CD erstellen, können Sie Ihre Partitionen einfach und sicher verwalten. Darüber hinaus können alle Funktionen von Windows 8.1, Windows 8, Windows 7, Vista, XP, 2000 unterstützt werden.

• Laden Sie AOMEI Partition Assistant Professional Edition von seiner Website herunter.

Jetzt kostenlos testen WIN 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

• Installieren und starten Sie es. Wir können von der Hauptschnittstelle die MBR-Festplatte sehen.

• Rechtsklicken Sie auf die MBR-Festplatte und wählen Sie „In GPT-Datenträger konvertieren".

• Klicken Sie im Pop-up-Fenster auf „OK".

• Jetzt können wir die ausstehenden Operationen sehen, und klicken Sie auf „Ausführen", um die Änderungen zu speichern.

• Schließlich klicken Sie auf „Weiter", um die Konvertierung zu beenden.

Zusammenfassung

Dann werden wir uns von „Windows kann auf dem Datenträger nicht installiert werden. Der ausgewählte Datenträger enthält eine MBR-Partitionstabelle. Auf EFI-Systemen kann Windows nur auf GPT-Datenträgern installiert werden." verabschieden. Nur mit vier Schritten werden wir die irritierenden Nachrichten los. Deshalb denke ich, dass dies der einfachste Weg ist.

Mit diesem leistungsfähigen Festplattenkonverter können wir unsere Partition einfach optimieren, wie FAT/FAT32 zu NTFS konvertieren, primäre Partition in logische Partition konvertieren, Betriebssystem auf SDD migrieren und so weiter. Wir können sogar mithilfe der Funktion „Windows To Go Creator" ein tragbares Windows 8 erstellen.