von Hannah / Zuletzt aktualisiert 09.10.2021

Dual-Boot in Windows 10/11 entfernen

Viele Benutzer haben zwei verschiedene Betriebssysteme (OS) auf derselben Festplatte installiert. Einige von ihnen verwenden nur eines der Systeme. Wenn das Ihr Fall ist, können Sie Dual-Boot in Windows 10 entfernen, ohne das andere Betriebssystem zu beeinträchtigen.

Die Schritte sind schnell und einfach. Sie müssen nur die Partition löschen, wo OS, das Sie loswerden möchten, installiert ist. Basierend auf dem Betriebssystem, das Sie installiert haben, ist der Prozess anders.

Vorbereitung: Dual-Boot in Windows 10/11 sicher entfernen

Bevor Sie irgendwelche der Bewegungen ausführen, um eine Partition zu löschen, empfiehlt es sich, eine System-Sicherung des Betriebssystems zu erstellen, die Sie gerade behalten möchten, falls etwas während des Prozesses schiefgeht.

Wenn Sie Linux-System und Windows 10/11 installieren, kann das Löschen von Linux-Partitionen den Bootloader beeinflussen. Daher müssen Sie auch voraus in Windows 10 einen Wiederherstellungslaufwerk erstellen. Nach dem Löschen können Sie Ihren Computer aus dem Wiederherstellungslaufwerk starten und dann die Fehlersuche verwenden, um den Linux-Bootloader von Windows zu ersetzen.

Dual-Boot entfernen über kostenlose Partitionssoftware

Diese Methode besteht darin, die Partition zu löschen, auf der sich das Betriebssystem befindet, das Sie direkt verwerfen möchten. Wenn Sie Ubuntu und Windows dual booten und nun Ubuntu löschen wollen, empfiehlt sich die Verwendung der Freeware: AOMEI Partition Assistant Standard.

Wenn Sie überlegen, die Windows 10/11 Datenträgerverwaltung zu verwenden, um Dual-Boot zu entfernen, kann es sein, dass sie Sie im Stich lässt, weil das Ubuntu-Betriebssystem auf einer Ext3- oder Ext4-Partition unter Windows installiert ist und die Datenträgerverwaltung solche Partitionen nicht erkennt.

1. Downloaden und installieren Sie Freeware AOMEI Partition Assistant Standard.

Kostenloser Download Win 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

2. In ihrer Hauptschnittstelle können Sie sehen, dass die Ubuntu-Partition mit Ext3 oder Ext4 formatiert ist. Sie werden wahrscheinlich 2 Ubuntu-Partitionen sehen, eine große und die andere viel kleiner.

3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Ubuntu-Partition, wählen Sie  „Partition löschen“.

Partition löschen

4. Wählen Sie im nächsten Fenster eine geeignete Löschmethode, die Ihren Anforderungen entspricht.

Methode wählen

5. Klicken Sie auf „Ausführen“ und  „Weiter“, um den ausstehenden Vorgang zu bestätigen.

Ausführen

 

Warten Sie eine ganze Weile, bis die Ubuntu-Partition vollständig gelöscht ist. Nach dem Löschen können Sie entweder eine neue, separate Partition mit dem nicht zugewiesenen Speicherplatz erstellen oder den nicht zugewiesenen Speicherplatz zu Ihrer aktuellen Partition hinzufügen, um sie bei Bedarf zu erweitern.

Fast fertig: den Windows-Bootloader reparieren 

Wenn Sie, wie oben erwähnt, Ubuntu und Windows auf dem Computer installiert und Ubuntu deaktiviert haben, müssen Sie einen weiteren Schritt unternehmen: Überschreiben Sie den Linux-Bootloader mit dem Windows-Bootloader über den Windows-Installations- oder Reparaturdatenträger.

Schritt 1. Starten Sie Ihren Computer von der Installations- oder Reparatur-CD. Überspringen Sie den Bildschirm mit den anfänglichen Sprachen, und klicken Sie dann auf dem Hauptinstallationsbildschirm auf die Option „ Computerreparaturoptionen“.

Schritt 2. Klicken Sie auf dem Bildschirm auf die Option „Problembehandlung“.

Schritt 3. Klicken Sie auf dem Bildschirm „Erweiterte Optionen“ auf die Option „Eingabeaufforderung“.

Eingabeaufforderung

Schritt 4. Geben Sie in der Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein und drücken Sie dann die Eingabetaste:

  • bootrec.exe /fixmbr

Anschließend können Sie Ihren Computer neu starten. Windows wird normal gebootet. Alle Spuren von Linux sollten nun beseitigt sein.

Wenn Sie nicht auf die Eingabeaufforderung zugreifen und den Befehl erfolgreich ausführen können, können Sie auch den AOMEI Partition Assistant Professional verwenden. Mit der Funktion „Bootfähiges Medium erstellen“ können Sie ein bootfähiges Medium erstellen, den Computer booten und den Bootloader mit der Funktion „MBR neu erstellen“ neu aufbauen. Ziemlich einfach zu bedienen.

Kostenlos Testen Win 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Schritt 1. Schließen Sie ein leeres USB-Laufwerk an einen anderen funktionierenden Windows-Computer an und starten Sie AOMEI Partition Assistant Standard. Klicken Sie auf die Option Bootfähiges Medium erstellen und folgen Sie den Anweisungen, um ein bootfähiges USB-Laufwerk zu erstellen.

Bootfähiges Medium erstellen

Schritt 2. Um den Computer von der Zielfestplatte zu booten, drücken Sie eine Funktionstaste (F11 oder F12, die Taste kann bei PCs verschiedener Hersteller unterschiedlich sein), um das Boot-Menü aufzurufen. Wählen Sie dann das USB-Laufwerk aus und drücken Sie die Eingabetaste, um davon zu booten.

Boot Manager

Schritt 3. Sobald Sie sich angemeldet haben, gelangen Sie auf die Hauptoberfläche von AOMEI Partition Assistant Standard. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Systemlaufwerk und wählen Sie „MBR neu erstellen“.

MBR neu bilden

Schritt 4. Wählen Sie einen geeigneten MBR-Typ für Ihr aktuelles Betriebssystem und klicken Sie auf „OK“.

OK

Schritt 5. Klicken Sie auf  „Ausführen“ und „Weiter“, um die ausstehende Operation zu bestätigen.

Weiter

Zusammenfassung

Wenn Sie Windows 10/Windows 11 entfernen und Linux-System beibehalten möchten, können Sie mit AOMEI Partition Assistant Professional ein bootfähiges Medium erstellen. Starten Sie dann von diesem Medium mit der gleichen Methode, wie Sie Dual-Boot in Windows 10 entfernen.

Zusätzlich zu den oben genannten Fähigkeiten ist die Software auch in der Lage, Betriebssysteme auf SSD zu übertragen, Partition zu klonen, Partition zu verschieben, Festplatte zu klonen, MBR in GPT zu konvertieren, ohne Partitionen zu löschen, SSD sicher zu löschen, Partition zu verteilen usw.