von Olivia / Zuletzt aktualisiert 13.10.2022

Überblick über Legacy-BIOS und UEFI

Bevor Sie Windows 10 von Legacy-BIOS auf UEFI umstellen, ist es besser, zunächst einige Grundlagen zu lernen. Im Großen und Ganzen sind Legacy-BIOS und UEFI zwei verschiedene Boot-Methoden, und der Hauptunterschied liegt im Prozess, den die Firmware verwendet, um das Boot-Ziel zu finden. Die Firmware ist eine Software, die als Schnittstelle zwischen der Hardware (Motherboard) und dem Betriebssystem fungiert.

Legacy-BIOS ist der Boot-Prozess, der von der BIOS-Firmware verwendet wird, die eine Liste von bootfähigen Geräten speichert, die auf Ihrem PC in einer Prioritätsreihenfolge installiert sind. Wenn der Computer eingeschaltet wird, führt das BIOS einen Power On Self-Test (POST) durch. Sobald dies erledigt ist, lädt die Firmware den ersten Sektor jedes Speicherziels in den Speicher und durchsucht ihn nach einem gültigen MBR.

Wenn ein gültiger MBR gefunden wird, übergibt die Firmware die Ausführung an den Bootloader-Code im MBR, der es Benutzern ermöglicht, eine Partition zum Booten auszuwählen. Wenn auf dem aktuellen Gerät kein gültiger MBR gefunden wird, wird beim Bootvorgang mit dem nächsten fortgefahren. Wenn auf allen installierten bootfähigen Geräten kein gültiger MBR gefunden wird, kann Windows nicht booten.

BIOS VS UEFI

UEFI Boot ist die Abkürzung für Unified Extensible Firmware Interface. Es gilt als Nachfolger des Legacy-BIOS. Die Firmware beim UEFI-Boot führt eine Liste gültiger Boot-Volumes, die als EFI-Servicepartitionen bezeichnet werden. Während des POST-Vorgangs durchsucht die UEFI-Firmware alle bootfähigen Speichergeräte auf Ihrem Computer nach einem gültigen GPT und findet eine EFI-Servicepartition, von der gebootet werden kann. Wenn keine EFI-Startpartition gefunden wird, verwendet die Firmware wieder die Legacy-BIOS-Startmethode. Wenn beide Methoden nicht funktionieren, kann Windows 10 nicht starten.

Warum sollten Sie Windows 10 von Legacy auf UEFI umstellen?

Von oben glaube ich, dass Sie wissen sollten, was Legacy-BIOS- und UEFI-Startmethoden sind und wie sie während des Windows-Starts funktionieren. Warum also wollen einige Benutzer in Windows 10, 8, 7 Legacy-Boot auf UEFI umstellen? Dies könnte daran liegen, dass UEFI gegenüber dem BIOS folgende Vorteile hat:

UEFI ermöglicht es den Benutzern, Festplatten mit mehr als 2 TB zu verwenden, während das alte Legacy-BIOS dies nicht kann, da UEFI GPT-Festplatten verwendet, während Legacy-BIOS MBR-Festplatten verwendet.
UEFI kann bis zu 128 primäre Partitionen auf GPT-Festplatten unterstützen, während BIOS maximal 4 primäre Partitionen auf einer MBR-Festplatte zulässt.
Die UEFI-Firmware kann durch verschiedene Optimierungen und Erweiterungen einen schnelleren Bootvorgang als das BIOS gewährleisten.
UEFI unterstützt Secure Boot, was dazu beitragen kann, das Laden von Boot-Viren zu verhindern.

In Windows 10 Legacy auf UEFI umstellen ohne Neuinstallation des Betriebssystems

Bevor Sie das Legacy-BIOS in die UEFI-Boot-Methode umwandeln, sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Motherboard EFI/UEFI unterstützt. Konvertieren Sie dann die Festplatte, auf der Windows 10 installiert ist, von MBR zu GPT, da UEFI die GUID-Partitionstabelle (GPT) und das Legacy-BIOS die MBR-Partitionstabelle verwendet. Zuletzt ändern Sie in den BIOS-Einstellungen den Boot-Modus von Legacy BIOS auf UEFI. Die einzelnen Schritte sind unten aufgeführt:

Tipp: Nur die 64-Bit-Versionen von Windows 10, Windows 8 oder Windows 7 können von einer GPT-Festplatte booten und den UEFI-Boot-Modus verwenden. Überprüfen Sie bitte zuerst, ob das Motherboard Ihres Computers UEFI- oder EFI-Boot unterstützt und das System 64-Bit ist; falls nicht, aktualisieren Sie es bitte.

Schritt 1. Boot-Festplatte von MBR nach GPT konvertieren ohne Datenverlust

Um die Systemfestplatte von MBR nach GPT zu konvertieren, können Sie die WinRE-Umgebung aufrufen und die Windows-eigene Befehlszeile DiskPart verwenden. Dabei werden jedoch alle Partitionen und Daten gelöscht, natürlich auch das Betriebssystem. Sie müssen also das Betriebssystem nach der Konvertierung von Grund auf neu installieren.

Um es ohne Datenverlust zu konvertieren und dann das BIOS auf UEFI zu ändern, ohne das Betriebssystem neu zu installieren, können Sie sich an AOMEI Partition Assistant Professional wenden.

Kostenlos Testen Win 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Diese Software kann Festplatten (entweder Systemfestplatten oder Datenfestplatten) zwischen MBR und GPT konvertieren, ohne vorhandene Partitionen zu löschen. Sie können auf die obige Schaltfläche klicken, um die Demoversion herunterzuladen und den Schritten zu folgen, um die Aufgabe abzuschließen.

1. Installieren und starten Sie AOMEI Partition Assistant Professional. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Systemfestplatte und wählen Sie „In GPT-Datenträger konvertieren“.

In GPT-Datenträger konvertieren

2. Klicken Sie auf „Ja“, um Ihren Vorgang zu bestätigen.

Hinweis

3. Klicken Sie auf „Ausführen“, um den ausstehenden Vorgang zu bestätigen.

Ausführen

Dann beendet der Computer den Vorgang im Win PreOS-Modus.

Schritt 2. Windows 10 von Legacy auf UEFI umstellen

Nachdem Sie die Windows 10-Systemfestplatte von MBR nach GPT konvertiert haben, müssen Sie das System neu starten, ins BIOS booten und die UEFI-Firmware auswählen.

HINWEIS: Wenn Sie Ihre Firmware nach der Konvertierung nicht von BIOS auf UEFI umstellen, können Sie das Betriebssystem nicht starten.

1. Schalten Sie Ihren Computer ein und drücken Sie beim Start eine bestimmte Taste, normalerweise die Tasten F1, F2, F8, F10, Entf, oder Esc, um das BIOS-Setup-Menü aufzurufen.

2. Wenn der BIOS-Bildschirm angezeigt wird, drücken Sie F2, um das BIOS-Setup-Dienstprogramm aufzurufen. Nach einigen Augenblicken wird das BIOS-Setup-Dienstprogramm angezeigt.

3. Navigieren Sie im BIOS-Setup-Dienstprogramm zur Registerkarte „Boot“ in der oberen Menüleiste.

4. Der Bildschirm Boot-Menü erscheint. Wählen Sie das Feld UEFI/BIOS Boot Mode und verwenden Sie die Tasten „+/-“, um in Windows 10 Legacy auf UEFI umzustellen.

Legacy auf UEFI umstellen

5. Drücken Sie die Taste „F10“, um die Änderungen zu speichern und das BIOS zu verlassen.

Zusammenfassung

Wenn Sie also Windows 10 von Legacy auf UEFI umstellen möchten, ohne Daten zu verlieren oder das Betriebssystem neu zu installieren, kann Ihnen der AOMEI Partition Assistant Professional sehr helfen. Außerdem kann er Ihnen helfen, das Betriebssystem von MBR auf GPT zu übertragen, das NTFS-Systemlaufwerk ohne Neustart des Computers zu erweitern, den beschädigten MBR zu reparieren, usw.

Zur Verwaltung von Festplattenpartitionen in Windows Server OS können Sie den AOMEI Partition Assistant Server verwenden.