von Hannah / Zuletzt aktualisiert 28.09.2021

Meine Festplatte wird im BIOS erkannt, aber nicht in Windows

„Hallo zusammen, ich habe jetzt ein nerviges Problem. Ich habe zwei Festplatten in meinem Computer. Vor kurzem habe ich jedoch festgestellt, dass eine der Festplatten von Windows 7 nicht erkannt werden kann. Sie wird im BIOS angezeigt, jedoch nicht im Windows-Datei-Explorer. Außerdem bin ich zur Datenträgerverwaltung gegangen und sie wurde dort nicht einmal angezeigt. Es ist, als ob das Laufwerk überhaupt nicht existiert. Irgendwelche Gedanken darüber, was dies verursachen könnte oder wie es behoben werden kann? Vielen Dank.“

Festplatte wird im BIOS erkannt, aber nicht in Windows

Warum tritt dieser Fehler  „BIOS erkennt Festplatte aber Windows nicht“ auf?

Viele Computerbenutzer haben auf das Problem  „Festplatte wird im BIOS erkannt aber nicht in Windows“ oder ähnliche Probleme wie  „Zweite Festplatte wird im Windows nicht erkannt" gestoßen. Die mögliche Ursache für solche ähnlichen Probleme können inkompatibles Dateisystem, fehlender Laufwerksbuchstabe, Treiberprobleme, beschädigter MBR oder andere Partitionsprobleme auf der externen Festplatte sein. Im schlimmsten Fall was die Festplatte selbst bereits tot.

Wie  „Windows erkannt Festplatte nicht“ in Windows 11/10/8/7 zu beheben?

Nachdem wir wissen, was dazu führen kann, dass die Festplatte im BIOS aber im Windows nicht erkannt wird, schauen wir uns an, wie Sie nicht erkannten Festplatte in Windows unter verschiedenen Umständen diagnostizieren können.

Situation 1. Die Festplatte wird nicht im Datei-Explorer angezeigt

Erstens, öffnen Sie die Datenträgerverwaltung zu überprüfen, ob die nicht erkennbare Festplatte gefunden werden kann. Wenn Sie die Festplatte in der Datenträgerverwaltung, aber nicht im Datei-Explorer sehen können. Versuchen Sie die folgenden Methoden.

▲ Methode 1. Festplatte initialisieren und partitionieren

Wenn die Festplatte als „Nicht initialisiert“ angezeigt wird, können Sie sie auch nicht im Datei-Explorer sehen. Daher müssen Sie sie zunächst initialisieren.

Um die Festplatte in der Datenträgerverwaltung zu initialisieren, folgen Sie den Schritten: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Festplatte, wählen Sie  „Datenträgerinitialisierung“ von dem gelisten Menü, im Datenträgerinitialisierung-Fenster, stellen Sie sicher, dass die richtige Festplatte ausgewählt ist, wählen Sie den Partitionsstil (GPT oder MBR) und klicken Sie auf „OK“.

Jetzt wird die Festplatte als  „Nicht zugeordnet“ angezeigt. Rechtsklicken Sie auf den nicht zugeordneten Speicher und wählen Sie „Neues einfaches Volume“, befolgen Sie dann die Anweisungen zum Partitionieren der Festplatte. Schließlich können Sie den Datei-Explorer öffnen, um zu überprüfen, ob die Festplatte sichtbar ist oder nicht.

▲ Methode 2. Laufwerksbuchstaben und -pfade ändern

Wenn die Festplatte keinen Laufwerksbuchstaben hat, wird der Datei-Explorer die Festplattenpartition nicht erkennen, und Sie können auch nicht darauf zugreifen. Sie müssen sie als einen Laufwerksbuchstaben zuweisen oder den Laufwerksbuchstaben ändern. Sollte die Festplatte dann in Windows angezeigt werden?

I. Gehen Sie zur Datenträgerverwaltung. Finden Sie die Festplatte mit Problem, und rechtsklicken Sie darauf.

II. Wählen Sie „Laufwerksbuchstaben und -pfade ändern“.

III. In diesem Fenster, klicken Sie auf „Hinzufügen“, um einen Laufwerksbuchstaben auf Festplattenpartition zuzuweisen, oder klicken Sie auf „Ändern“, um den Laufwerksbuchstaben zu ändern.

Laufwerksbuchstaben ändern

▲ Methode 3. Festplatte in ein kompatibles Dateisystem formatieren

Wenn Sie die Festplatte in Ext4 oder mit einem anderen inkompatiblen Dateisystem formatieren, wird das Problem  „Festplatte wird im BIOS erkannt aber nicht in Windows“ auch angezeigt. Dann sollten Sie sie in FAT32/NTFS oder anderes bestimmtes Dateisystem formatieren, das mit dem Windows-System kompatibel ist. Natürlich können Sie die Formatierung mit Datenträgerverwaltung durchführen, aber wenn die Festplatte mehr als 32 GB groß ist und Sie sie in FAT32 formatieren möchten, können Sie während des Formatierungsvorgangs keine FAT32-Option auswählen.

Unter diesem Umstand können Sie ein professionelles Festplattenformatierungstool - AOMEI Partition Assistant Professional verwenden. Es hat die Grenze von 32GB Partitionsgröße überschritten und kann große Festplatte in FAT32 formatieren. Unten finden Sie detaillierte Schritte zum Formatieren der Festplatte auf FAT32.

Kostenlos Testen Win 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Schritt 1. Laden Sie den AOMEI Partition Assistant heruter. Installieren und führen Sie ihn auf Ihrem Windows-Computer. Rechtsklicken Sie auf die Partition auf der nicht erkennbaren Festplatte und wählen Sie  „Partition formatieren“.

Partition formatieren

Schritt 2. Wählen Sie  „FAT32“ im Dropdown-Menü „Dateisystem" die Option  „FAT32“ und klicken Sie auf  „OK“.

FAT32 wählen

Schritt 3. Schließlich werden Sie in Hauptschnittstelle zurückkehren, klicken Sie auf „Ausführen“, um die ausstehenden Operation zu durchzuführen.

Starten

▲ Methode 4. MBR der Festplatte neu bilden

Wenn der beschädigte MBR zu diesem Problem „Festplatte wird im BIOS erkannt aber nicht in Windows“ führt, können Sie auch AOMEI Partition Assistant verwenden, um MBR direkt neu zu bilden. 

Schritt 1. Rechtsklicken Sie auf die Festplatte, die nicht von Windows erkannt wird, wählen Sie „MBR neu bilden“.

MBR neu erstellen

Schritt 2. Wählen Sie einen bestimmten MBR-Typ für Ihr aktuelles Betriebssystem, und klicken Sie auf „OK“.

Typ wählen

Schritt 3. Schließlich klicken Sie auf „Ausführen“ im oberen linken Bereich der Hauptschnittstelle, um die Operation zu bestätigen.

Anwenden

Situation 2. Festplatte wird nicht in der Datenträgerverwaltung angezeigt

Was sollten Sie tun, wenn die Festplatte nicht in der Datenträgerverwaltung angezeigt wird? Die folgenden Methoden sind einen Versuch wert.

◆ Methode 1. Festplattentreiber aktualisieren

Wenn der Festplattengerätetreiber veraltet ist, wird BIOS die Festplatten erkennen, aber Windows nicht. In diesem Fall müssen Sie den Treiber im Geräte-Manager aktualisieren.

I. Geben Sie „Geräte-Manager“ im Suchfeld und drücken Sie die Eingabetaste.

II. Erweitern Sie den Festplattentreiber und suchen Sie die Festplatte, die Windows nicht erkennt.

III. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Festplatte, wählen Sie „Treiber aktualisieren“ vom Kontextmenü.

Treiber aktualisieren

Schritt 4. Wählen Sie  „Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen“.

Darüber hinaus können Sie „Gerät deinstallieren“ direkt aus dem Dropdown-Menü auswählen, dann starten Sie Ihren PC neu und Windows wird den Treiber der Festplatte automatisch aktualisieren und neu installieren.

◆ Methode 2. Festplatte in BIOS aktivieren

Wenn Ihre Festplatte im BIOS erkannt wird, aber nicht in Windows, können Sie das BIOS aufrufen, um den Status der Festplatte zu überprüfen. Dies liegt daran, dass die Festplatte im System-Setup möglicherweise AUSGESCHALTET ist. Bei einigen Motherboard-Herstellern werden nicht verwendete Ports im BIOS standardmäßig deaktiviert. In diesem Fall müssen Sie es entsprechend einschalten.

Fazit

Für das Problem  „Festplatte wird im BIOS erkannt aber nicht in Windows“ können Sie die oben aufgeführten Methoden ausprobieren. Erwähnenswert ist, dass Sie AOMEI Partition Assistant auch verwenden können, um fehlerhafte Sektoren auf der Festplatte zu überprüfen, falls erforderlich.

Die Professional Edition bietet viele weitere erstaunliche Funktionen, wie Festplatte in mehrere Partitionen mit nur zwei Klicks, das Migrieren des Betriebssystems zwischen MBR- und GPT-Festplatten, das Wiederherstellen verlorener Partitionen und vieles mehr.