von Nelly / Zuletzt aktualisiert 09.10.2021

 

Ich habe gerade die neueste Version von Windows 10 installiert und mein PC startet nicht. Was kann ich tun, um das Problem zu beheben? Kann mir jemand helfen?

- Frage von Chris

Warum startet Windows 10 nicht?

Sehr oft beschweren sich Benutzer im Internet darüber, dass ihre Windows 10 Computer nicht wie gewohnt starten. Manchmal zeigt es einen blauen oder schwarzen Bildschirm oder eine Meldung über falsches Laden und einen Fehler beim Booten an. Was verursacht dieses Problem? In den folgenden Inhalten habe ich die 2 häufigsten Ursachen aufgelistet.

1. Das Betriebssystem kann das Laden nach der Installation des neuesten Updates oder der neuesten Antivirensoftware verweigern.

2. Sie haben Treiber und BIOS aktualisiert oder neue Hardware installiert.

4 Methoden: Windows 10 Boot reparieren

Es ist richtig ärgerlich, dass Ihr Windows 10 PC nicht richtig bootet, da Sie in diesem Fall nichts mehr mit Ihrem Computer machen können. Daher liste ich dieses Mal ein paar pragmatische Methoden auf, um das Booten von Windows 10 zu reparieren.

Methode 1. Fixboot Windows 10 Eingabeaufforderung verwenden

Das erste ist, dass Sie Ihr Windows 10-Installationsmedium verwenden, um das Problem zu beheben. Wenn Sie jedoch keine Installationsmedien haben, müssen Sie zu einem normalen Windows 10 PC gehen und einen Fixboot Windows 10-Wiederherstellungs-USB erstellen. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr BIOS so einrichten, dass die Maschine vom USB-Laufwerk booten kann.

1. Wählen Sie nach dem Booten im Setup Problembehandlung > Erweiterte Optionen > Eingabeaufforderung.

Eingabeaufforderung

2. Geben Sie bootrec /fixmbr ein und drücken Sie ENTER. Dieser Befehl versucht, alle Probleme zu beheben, die zur Beschädigung von MBR führen.

3. Wenn alles gut geht, sehen Sie die Worte „Der Vorgang wurde abgeschlossen“.

4. Geben Sie dann bootrec /fixboot ein und drücken Sie ENTER. Dieser Befehl versucht, einen neuen Bootsektor auf die Festplatte zu schreiben, wenn Windows einen Schaden erkennt.

5. Wenn ein Fehler, z. B. „Boot Manager fehlt“, angezeigt wird, kann der Befehl bootrec /rebuildbcd diesen beheben. Wenn Sie diesen Vorgang ausführen, können Sie auch Starteinträge für ältere Windows-Versionen wiederherstellen, solange Sie über eine Dual-Boot-Konfiguration verfügen.

Vorgänge

6. Wenn „bootrec /rebuildbcd“ nicht hilft, schlägt Microsoft vor, dass Sie Ihren BCD-Speicher sichern und den Befehl bootrec /rebuildbcd erneut ausführen. Befolgen Sie die folgenden Schritte, um zu erfahren, wie es geht. Geben Sie jeden Befehl ein und drücken Sie dann ENTER.

  • bcdedit/export C:\BCD_Backup
  • c:
  • cd-boot
  • attrib bcd -s -h -r
  • ren c:\boot\bcd bcd.old
  • bootrec /RebuildBcd

Methode 2. Das neueste Windows 10-Update deinstallieren

Computer startet nicht nach Windows 10-Update? Wie ich oben erwähnt habe, können Fehler manchmal beim Windows 10-Update entstehen, die zu einem Systemabsturz führen. Dann müssen Sie Ihren Computer erneut starten. In diesem Fall scheint es, dass der beste Weg zur Behebung darin besteht, das neueste Betriebssystem-Update zu deinstallieren, um Windows 10 zu reparieren.

1. Starten Sie Ihren PC mit einem Windows 10-Installationsmedium. Wählen Sie nach dem Aufrufen des Windows-Setup-Bildschirms die Sprache, die Uhrzeit und die Tastatur oder die Eingabemethode und klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren.

2. Klicken Sie unten links auf dem Bildschirm auf Computerreparaturoptionen.

Computerreparaturoptionen

3. Dann werden Sie zum erweiterten Startbildschirm navigiert. Klicken Sie nun auf Problembehandlung.

4. Auf dem nächsten Bildschirm können Sie Windows 10-Updates deinstallieren, indem Sie entweder Updates deinstallieren oder Eingabeaufforderung verwenden.

Anmerkungen:

  • Wenn Sie Updates deinstallieren auswählen, erhalten Sie 2 Optionen: „Aktuelles Qualitätsupdate deinstallieren“ und „Aktuelles Funktionsupdate deinstallieren“. Wählen Sie eine aus, die Ihren eigenen Bedürfnissen entspricht.
  • Wenn Sie Eingabeaufforderung wählen, sollten Sie Updates, die an einem bestimmten Datum auf Ihrem PC installiert wurden, manuell deinstallieren, indem Sie die folgenden Schritte ausführen.

(1) Bevor Sie den Eingabeaufforderungsbildschirm aufrufen, müssen Sie den Laufwerksbuchstaben des Laufwerks finden, auf dem Windows 10 installiert ist. In meinem Fall ist Windows 10 auf der D-Partition installiert.

(2) Führen Sie als Nächstes den folgenden Befehl aus, um alle installierten Updates auf Ihrem Computer aufzulisten. Ersetzen Sie im Befehl den Laufwerksbuchstaben D durch Ihren Systemlaufwerksbuchstaben.

dism /Image:D:\ /get-packages /format:list

(3) Schließlich können Sie das falsche Update-Paket mit dem folgenden Befehl deinstallieren:

dism /Image:D:\ /Remove-Package /PackageName:Package_Identity

Methode 3. MBR mit Software von Drittanbietern neu erstellen

Wenn Sie der Meinung sind, dass Methode 1 zu komplex ist und nach einem einfacheren Weg zum Reparieren des Starts von Windows 10 suchen, ist es vielleicht bessere Möglichkeit, den MBR mit einer Drittanbieter-App neu zu erstellen.

AOMEI Partition Assistant Professional ist für den Festplattenmanager in der Lage, alle Ihre Festplatten und Partitionen leicht auf Ihrem PC zu verwalten. Funktionen wie GPT-MBR-Konvertierung und Reparieren beschädigter Festplatten sind ebenfalls verfügbar. Am wichtigsten ist, dass Partition Assistant den MBR neu erstellen können, wenn Ihr System nicht erfolgreich bootet.

Bevor Sie beginnen, laden Sie zuerst diese Software herunter, erstellen Sie ein bootfähiges Medium mit Ihrem USB-Laufwerk und starten Sie dann Ihren Computer von diesem Medium.

Kostenlos Testen Win 10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Schritt 1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Systemfestplatte in der Benutzeroberfläche und wählen Sie MBR neu bilden.

MBR neu bilden

Schritt 2. Wählen Sie einen MBR-Typ für Ihr Windows 10.

MBR-Typ

Schritt 3. Nachdem Sie zur Hauptoberfläche zurückgekehrt sind, klicken Sie auf Ausführen in der oberen linken Ecke und klicken Sie auf Weiter, um den Neuaufbau zu starten.

Ausführen

Warten Sie einfach ein paar Sekunden, bis es fertig ist.

Methode 4. PC zurücksetzen

Das Letzte, was Sie versuchen sollten, ist die Neuinstallation Ihres Windows 10 durch Zurücksetzen Ihres PCs.

1. Starten Sie Ihren PC und halten Sie dann, wenn Sie das Startlogo sehen, den Einschaltknopf gedrückt, bis der Bildschirm schwarz wird.

Startlogo

2. Nachdem Sie einige Sekunden gewartet haben, drücken Sie den Einschaltknopf erneut, um den PC zu starten,

3. Wenn das Startlogo auf dem Bildschirm erscheint, halten Sie den Einschaltknopf erneut gedrückt, bis er schwarz wird.

4. Warten Sie Sekunden und drücken Sie dann erneut den Einschaltknopf, um den PC zu starten.

5. Lassen Sie den PC diesmal vollständig hochfahren und dieser Bildschirm sollte erscheinen.

Booten

6. Wählen Sie nach dem Start der WinRE-Umgebung Erweiterte Optionen.

erweiterte Optionen

7. Jetzt gehen Sie in Win RE. Wählen Sie Problembehandlung.

Problembehandlung

8. Hier werden Sie das Problem beheben. Klicken Sie auf Diesen PC zurücksetzen, um Windows 10 wiederherzustellen.

Diesen PC zurücksetzen

9. Sie können wählen, ob Sie Ihre Daten behalten oder alles entfernen möchten.

Diesen PC zurücksetzen

10. Klicken Sie auf Eigene Dateien beibehalten, um Apps und Einstellungen zu entfernen, aber Ihre persönlichen Dateien zu behalten. Wenn Sie Ihre Dateien gesichert haben und hoffen, von vorne beginnen zu können, klicken Sie auf Alles entfernen.

Abschluss

Was ist die beste Methode, um Windows 10 zu reparieren? Im Tutorial habe ich Fixboot, Eingabeaufforderung, Update-Deinstallation und Software von Drittanbietern vorgestellt, um das Problem zu beheben, wenn Ihr PC nicht mehr startet. Hoffentlich finden Sie mit dieser Methoden Ihren Ausweg.

Und was Methode 3 betrifft, können Sie mit AOMEI Partition Assistant Professional noch weitere Funktionen verwenden, z.B. freien Speicherplatz von einer Partition auf andere umverteilen, das Betriebssystem von der MBR-Festplatte auf die GPT-SSD oder HDD migrieren und  Systemdatenträger zwischen MBR- und GPT-Partitionstyp konvertieren.