By Rebecca / Last Updated 25.10.2019

Symptome des beschädigten (NTFS-)Dateisystems

Wenn das NTFS-Dateisystem beschädigt wird, stellen Sie die folgenden typischen Symptome fest, solange Sie versuchen, im Windows-Datei-Explorer auf die NTFS-Partition zuzugreifen:

  • Die Datei oder das Verzeichnis ist beschädigt und nicht lesbar.

  • Sie müssen den Datenträger formatieren, bevor Sie ihn verwenden können. Möchten Sie ihn formatieren?

  • Festplatten-Treiber ist veraltet.

  • Auf dem Datenträger befindet sich kein erkanntes Dateisystem. Stellen Sie sicher, dass alle erforderlichen Dateisystemtreiber geladen sind und dass der Datenträger nicht beschädigt ist.

Außerdem könnten Sie finden, dass die Partition in der Datenträgerverwaltung zu RAW wird oder in ihren Eigenschaften 0 Byte anzeigt. In solchen Fällen werden Sie den Zugriff auf diese Partition und die darin enthaltenen Daten verlieren. Daher suchen Sie möglicherweise nach effektiven Reparaturlösungen für das NTFS-Dateisystem, um die Zugänglichkeit wiederherzustellen.

Empfohlene Lösungen zum Reparieren von NTFS-Partitionen

In diesem Handbuch möchten wir Ihnen einige bewährte Methoden vorstellen, mit denen Sie beschädigte NTFS-Partition reparieren können.

Lösung 1. Partition auf Dateisystemfehler überprüfen

Zuerst können Sie mit der rechten Maustaste auf die beschädigte NTFS-Partition im Windows-Datei-Explorer klicken und „Eigenschaften“ auswählen. Navigieren Sie dann zur Registerkarte „Tools“ und klicken Sie auf „Prüfen“ unter „Fehlerüberprüfung“. Diese Option überprüft die ausgewählte Partition auf Dateisystemfehler.

Dateisystemfehler überprüfen

Und auch können Sie das Dienstprogramm CHKDSK verwenden, um Fehler auf der NTFS-Partition zu überprüfen. Klicken Sie auf „Start“, geben Sie „cmd“ in das Suchfeld ein, rechtsklicken Sie auf das Symbol „Eingabeaufforderung“ und wählen Sie „Als Administrator ausführen“.

Führen Sie in der Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten den Befehl „chkdsk g: /f“ aus (g ist der Laufwerksbuchstabe der beschädigten NTFS-Partition).

Festplattenfehler überprüfen

Lösung 2. Daten von der NTFS-Partition wiederherstellen und sie erneut auf NTFS formatieren

Wenn die oben genannten Reparaturmethoden für das NTFS-Dateisystem nicht wie erwartet funktionieren, können Sie zuerst Daten von der Partition wiederherstellen und anschließend sie auf NTFS formatieren. Dies ist möglicherweise eine garantierte Behebung. Hierzu können Sie das Diskpart-Tool verwenden, um die beschädigte Partition zwangsweise zu formatieren. Öffnen Sie zunächst die Eingabeaufforderung und führen Sie die folgenden Befehle der Reihe nach aus.

Diskpart → list disk → select disk 1 → list partition → select partition 1 → format fs=ntfs quick

Partition auf NTFS formatieren

Lösung 3. Ein professionelles NTFS Dateisystem Reparieren Tool verwenden

Wenn Sie den Dateisystemfehler nicht überprüfen können, weil das Dateisystem zu RAW geworden ist und Sie auf den Fehler „CHKDSK ist für RAW-Laufwerke nicht verfügbar“ stoßen, oder wenn Sie die beschädigte Partition nicht über die Eingabeaufforderung formatieren können, können Sie AOMEI Partition Assistant Standard verwenden.

Es ist ein kostenloses und leistungsstarkes NTFS Dateisystem Reparieren Tool für Windows 10/8/7/XP/Vista (64/32-Bit). Es kann fehlerhafte Sektoren auf RAW-Laufwerken überprüfen, beschädigte Partitionen auf NTFS formatieren oder beschädigten MBR auf der Festplatte mühelos neu erstellen. Jetzt können Sie die Freeware herunterladen und ausprobieren.

Download

Option 1. Fehlerhaften Sektor überprüfen

Schritt 1. Installieren Sie AOMEI Partition Assistant Standard und führen Sie es aus. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die beschädigte NTFS-Partition und wählen Sie „Erweitert“ -> „Partition überprüfen“.

Partition überprüfen

Schritt 2. Wählen Sie in diesem Fenster die dritte Methode, um zu überprüfen, ob es auf der Partition defekte Sektoren gibt.

Defekte Sektoren überprüfen

Schritt 3. Drücken Sie „Schnell prüfen“ und klicken Sie auf „Starten“. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist.

Starten

Option 2. Partition erneut auf NTFS formatieren

Schritt 1. Führen Sie AOMEI Partition Assistant Standard aus. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die beschädigte NTFS-Partition und klicken Sie auf „Partition formatieren“.

RAW Partition formatieren

Schritt 2. Wählen Sie NTFS aus den angegebenen Dateisystemoptionen und klicken Sie auf „OK“.

NTFS

Schritt 3. Kehren Sie zur Hauptoberfläche zurück, klicken Sie auf „Ausführen“ und „Weiter“, um die ausstehenden Operationen zu bestätigen.

Ausführen

Option 3. MBR auf der Festplatte neu erstellen

MBR (Master Boot Record) enthält wichtige Informationen darüber, wie die logischen Partitionen einschließlich der Dateisysteme auf einer Festplatte organisiert sind. Wenn er beschädigt ist, kann das NTFS-Dateisystem daher ebenfalls beschädigt werden. Sie können also versuchen, MBR neu zu erstellen, um zu sehen, ob die NTFS-Partition repariert werden kann.

Schritt 1. Klicken Sie in der Hauptoberfläche von AOMEI Partition Assistant mit der rechten Maustaste auf die Festplatte, die das beschädigte NTFS-Dateisystem enthält, und wählen Sie „MBR neu bilden“.

MBR neu bilden

Hinweis: Die Funktion „MBR neu bilden“ ist nur in kostenpflichtigen Versionen verfügbar. Um MBR neu zu erstellen, führen Sie bitte zunächst ein Upgrade auf AOMEI Partition Assistant Professional durch.

Schritt 2. Wählen Sie einen geeigneten MBR-Typ aus der angegebenen Liste. Klicken Sie anschließend auf „OK“.

MBR-Typ

Schritt 3. Klicken Sie auf „Ausführen“ und „Weiter“, um die Operation auszuführen.

Zusammenfassung

Wie Sie oben sehen, ist AOMEI Partition Assistant Standard ein großartiges NTFS Dateisystem Reparatur Tool, mit dem Sie unter verschiedenen Aspekten beschädigtes NTFS-Dateisystem reparieren können, wenn integrierte Windows-Tools ausfallen. Es ist auch ein SSD Reparatur Tool, mit dem Sie beschädigte SSD reparieren können.

Wenn Sie es auf die Professional Edition aktualisieren, stehen Ihnen mehr erweiterte Funktionen neben „MBR neu bilden“ zur Verfügung, z.B. gelöschte oder verlorene Partition wiederherstellen, die Systempartition erweitern, oder dynamischen Datenträger in Basis konvertieren, ohne Daten zu verlieren, und vieles mehr.