von Olivia / Zuletzt aktualisiert 01.04.2022

Kann ich Windows 10 auf kleinere SSD klonen?

 

Ich beabsichtige, mein Festplattenlaufwerk mit Windows 10 auf ein „Solid-State-Drive“ (SSD) zu aktualisieren. Da ich das Windows 10-Betriebssystem nicht neu installieren möchte, habe ich beschlossen, es durch Klonen zu migrieren. Das Problem ist, dass die Kapazität der Festplatte 1 TB und die neu gekaufte SSD 256 GB beträgt. Ist es möglich, kann Windows 10 HDD auf kleinere SSD klonen?"

 

Windows 10 auf kleinere SSD klonen

Tolle Klon-Software für Windows 10

Aufgrund der verschiedenen Vorteile von SSDs wie schnellerer Geschwindigkeit und hohem Preis ist es ratsam, die Windows Festplatte auf kleinere SSD zu aktualisieren. Sie können die Neuinstallation von Windows 10 vermeiden, indem Sie HDD auf kleinere SSD klonen.

Tatsächlich ist es eine ziemlich einfache Aufgabe, Windows 10-Festplatten auf kleinere zu klonen, wenn der verwendete Speicherplatz auf der Zielfestplatte nicht größer als die Kapazität der Ziel-SSD ist und Sie eine geeignete Software zum Klonen von Festplatten verwenden.

AOMEI Partition Assistant Professional ist genau das Richtige. Es bietet zwei Möglichkeiten zum Kopieren von Datenträgern: „Sektor-für-Sektor-Klon“ und „Festplatte schnell klonen“. Letzteres kopiert nur den verwendeten Speicherplatz auf der Quellfestplatte auf die Zielfestplatte, sodass Sie Windows 10 Festplatte auf kleinere SSD klonen können, wenn der verwendete Speicherplatz auf der Festplatte nicht größer als die Kapazität der SSD ist. Wenn die Zielfestplatte nicht groß genug ist, um alle Daten auf der Quellfestplatte aufzunehmen, können Sie außerdem nur betriebssystembezogene Partitionen (Datenpartition nicht enthalten) über die Funktion „OS auf SSD/HDD migrieren“ auf kleinere SSD migrieren.

AOMEI Partition Assistant Professional kann nicht nur mit Windows 10, sondern auch mit Windows 7/8/11, XP und Vista arbeiten. Wenn Sie Windows Server 2022/2019/2016/2012 (R2)/2008 (R2) auf SSD klonen müssen, können Sie AOMEI Partition Assistant Server verwenden.

Einfach 5 Schritte: Windows 10 auf kleinere SSD klonen

Bevor Sie Win 10 auf kleinere SSD klonen, müssen Sie die Ziel-SSD zunächst gut mit Ihrem Computer verbinden. Installieren Sie anschließend AOMEI Partition Assistant Professional und führen Sie es aus.

PS. Sie können die Demoversion von AOMEI Partition Assistant Professional kostenlos herunterladen, um es auszuprobieren.

Kostenlos Testen Win 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Schritt 1. Klicken Sie in der Hauptoberfläche von AOMEI Partition Assistant Professional auf „Alle Tools“ > „Festplatte klonen“ und wählen Sie „Festplatte schnell klonen“. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Weiter“.

Festplatte klonen

Festplatte schnell klonen

Schritt 2. Wählen Sie die Windows 10-Festplatte als Quellfestplatte und klicken Sie auf „Weiter“.

Quellfestplatte wählen

Schritt 3. Wählen Sie die kleinere SSD als Zielfestplatte. Klicken Sie dann auf „Weiter“.

Zielfestplatte wählen

Schritt 4. Hier können Sie die Partitionsgröße auf der Ziel-SSD anpassen. Da die SSD kleiner als die Festplatte ist, ist die erste Option ausgegraut.

Festplatte bearbeiten

Ein Hinweis zum Booten von einer geklonten Festplatte (hier ist Festplatte 2) wird angezeigt. Lesen und erinnern sich daran.

Achtung

Schritt 5. Kehren Sie zur Hauptschnittstelle zurück. Überprüfen Sie den Vorgang und klicken Sie auf „Ausführen“ und „Weiter“, um ihn auszuführen.

Ausführen

Nachdem Sie Windows 10 auf kleinere SSD umgezogen haben, wenn Sie die alte HDD behalten und von der SSD booten möchten, müssen Sie im BIOS die Bootpriorität auf SSD ändern. Wenn Sie eine GPT-Festplatte auf eine kleinere MBR-SSD oder eine MBR-Festplatte auf eine GPT-SSD klonen, müssen Sie auch den Boot-Modus zwischen Legacy und UEFI ändern.

Legacy-Boot-Modus

Zusammenfassung

Mithilfe von AOMEI Partition Assistant können Sie einfach und sicher Windows 10 auf kleinere SSD klonen. Tatsächlich ist es mehr als nur Software zum Klonen von Datenträgern für Windows 11/10/8.1/8/7/XP und Vista. Es verfügt über viele weitere Funktionen, z. B. dynamische Festplatten in Basisfestplatten ohne Datenverlust konvertieren, die Größe der Systempartition ändern, Windows bootfähiges USB-Laufwerk erstellen, verlorene Partition wiederherstellen, usw.