By AOMEI / Last Updated 24.06.2020

Benötigen Sie ein Partitionstool für Windows Server 2008 (R2)

Es ist bekannt, dass der berühmte Software-Unternehmen - Symantec im Jahr 2003 den Partition Manager: Partition Magic erworben hat. Ab da wurde das Programm nicht mehr aktualisiert. Folglich kann sogar die finale Version nur auf der Plattform von Windows 98, XP und Windows 2000 Professional laufen.

Noch schlimmer ist, dass es sogar im Jahr 2011 gestoppt wurde, um Unterstützung für Benutzer bereitzustellen. Daher setzt man bei der Verwaltung der Partitionen in Windows Server 2008 keine Hoffnung in Partition Magic mehr.

Was können Sie dann tun, wenn Sie die Größe des Volumes in Windows Server 2008 ändern möchten?

Sicherlich kann Ihnen die Snap-In-Datenträgerverwaltung in Windows 2008 bei einigen Bereichen helfen, z.B. Partition erweitern und verkleinern, aber nicht alle Vorgänge sind verfügbar, z.B. Volume verschieben. Das bedeutet, dass die Nachfrage der Nutzer immer noch nicht befriedigt werden kann.

In diesem Fall könnten Sie einen umfassenden Partition Manager für Server 2008 und 2008 R2 SP1 - AOMEI Partition Assistant Server ausprobieren. Damit werden Sie Ihre Festplattenpartitionen unter Server-Betriebssystemen mühelos verwalten.

Hauptfunktionen von AOMEI Partition Assistant Server Edition

Als Alternative zu Partition Magic entwickelt AOMEI Partition Assistant Server viele beliebte und leistungsstarke Funktionen, um die Festplatten einfacher und sicherer zu verwalten. Neben den grundlegenden Partitionsoperationen kann es auch viele zusätzliche erweiterte Funktionen bieten, die die Windows-Datenträgerverwaltung nicht unterstützt.

Basis-Partitionsoperationen:
◈ Partition erstellen ◈ Partition löschen ◈ Partition formatieren
◈ Partitionsgröße ändern (Partition erweitern oder verkleinern) ◈ ...
Erweiterte Funktionen:
◈ Partition verschieben ◈ Festplatte/Partition bereinigen ◈ Systemfestplatte kopieren
◈ Partition aufteilen ◈ MBR in GPT umwandeln ohne Datenverlust, oder umgekehrt
Partition wiederherstellenPrimäre Partition in logische konvertieren, oder umgekehrt
◈ Oberfläche testen, um fehlerhafte Sektoren auf Ihrer Festplatte herauszufinden. ◈ ...

All diese Vorgänge werden keine Auswirkungen auf die Integrität und die Sicherheit Ihrer Daten ausüben. Abgesehen von Server 2008 unterstützt dieser Partitionsmanager viele andere Server, einschließlich Windows Server 2000/2003/2012 R2/2016/2019, Windows Home Server 2011 und Windows SBS 2003, 2008, 2011.

Wie verwendet man diesen Partition Manager in Server 2008 (R2)?

Lass uns jetzt sehen, wie AOMEI Partition Assistant Server Edition funktioniert.

Unten ist die Hauptoberfläche. Es hat eine saubere Oberfläche mit Funktionen auf der linken Seite und Menüpunkten auf der oberen Seite. Im mittleren Bereich werden weitere Details zu Festplatteninformationen angezeigt. Der prägnante Stil ist sehr intuitiv.

Hauptoberfläche

Um dieses vielseitige Partitionstool zu verwenden, müssen Sie nur auf die Partition rechtsklicken, die Sie bedienen möchten, und aus dem Dropdown-Menü werden viele Optionen aufgelistet: Partitionsgröße ändern, Partition verschieben, Partitionen zusammenführen, Freien Speicherplatz verteilen, Partition kopieren und andere nützliche Funktionen.

Hier ändern wir die Größe der Partition E als Beispiel:

Schritt 1. Rechtsklicken Sie auf Ihre Partition E und wählen Sie Partitionsgröße ändern. Oder Sie können auch einen Zugriff auf diese Option von der linken Seite „Partitionsoperationen“ erhalten.

Partitionsgröße ändern

Schritt 2. Ziehen Sie den Schieberegler dann einfach nach rechts oder links, um die Partition zu erweitern oder verkleinern. Hier verkleinern wir diese Partition E.

Partition E verkleinern

Schritt 3. Sie können Ihre Vorgänge unter „Ausstehende Operationen“ vorher beschauen, bevor Sie sie durchführen.

Ausführen

Mit den Schaltflächen Ausführen, Verwerfen, Rückgängig und Wiederholen können Sie Ihre Vorgänge frei umschalten. Selbst wenn Sie ein Neuling sind, können Sie dennoch die Partitionssoftware für Server 2008 mühelos verwenden.

Insgesamt bietet AOMEI Partition Assistant Server Edition die grundlegenden Funktionen von einem Partitionsmanager, und wichtiger ist, dass es während der gesamten Operation die Datenintegrität behalten kann. Dies hat einen guten Eindruck unter Windows-Server-Nutzern gemacht. Deshalb zögern Sie nicht, den Server Partition Manager auszuprobieren, und Sie werden es nie bereuen.

AOMEI Partition Assistant Technician Edition

- Bester Partition Manager für Techniker

Ein All-in-one-Festplattenpartitions-Manager, damit kann man Ihre Festplatten und Partitionen sicherer und schneller verwalten.

Es enthält alle Funktionen der Server Version und bietet einen kostenpflichtigen Service und eine unbegrenzte Nutzung innerhalb eines Unternehmens, sodass Sie viel Geld sparen können.


Mehr erfahren »Alle Editionen vergleichen »