By AOMEI / Last Updated 05.11.2019

Warum müssen Sie Windows 10 bereinigen?

Heutzutage installieren viele Benutzer Windows 10 auf einem Solid State Drive (SSD). SSDs haben eine relativ geringe Kapazität im Vergleich zu Festplatten (HDD). Nach der Verwendung von Windows 10 für eine Weile treten möglicherweise Probleme mit niedrigem Festplattenspeicher auf.

Viele Dinge, die Sie nicht sehen, besetzen Ihren freien Speicherplatz auf dem Systemlaufwerk, z.B, Ruhezustandsdateien, Seitendateien, Systemvolumendaten und Windows-Updates. Wenn Sie nichts dafür tun, erhalten Sie eines Tages einige Warnung für einen niedrigen Speicherplatz. Es gibt 5 Methoden, mit denen Sie Windows 10 Systemlaufwerke freigeben oder erweitern können.

Datenträgerbereinigung in Windows 10 ausführen

In Windows 10/8/7 können Sie ein integriertes Tool Datenträgerbereinigung verwenden, um verschiedene Dateien einschließlich temporärer Internetdateien, Papierkorb und sogar früheren Windows-Installationen zu löschen. Das Windows-Aktualisierungsprogramm speichert vorherige Windows-Installationsdateien im Ordner Windows.old.

1. Um die Datenträgerbereinigung zu öffnen, können Sie „Datenträgerbereinigung" in das Suchfeld eingeben oder Cortana fragen. Sie können auch mit der rechten Maustaste auf Laufwerk C: klicken und „Eigenschaften" wählen und dann auf „Bereinigen" klicken, um Windows 10 Laufwerk C: zu bereinigen.

2. Wählen Sie im Fenster „Datenträgerbereinigung" einfach ein paar zu löschende Elemente aus und klicken Sie auf „OK". Anschließend werden diese Dateien gelöscht. Wenn Sie mehr Speicherplatz benötigen, klicken Sie auf „Systemdateien bereinigen".

Systemdateien bereinigen

3. Wählen Sie die zu löschende Dateien, und klicken Sie auf „OK".

Windows-Fehlerberichterstattungsdatei

Wenn Sie die Datenträgerbereinigung in Windows 10 erhalten, kann es sein, dass Sie alle aufgelisteten Elemente anzeigen. Wenn Sie versuchen, Systemdateien zu löschen, sollten Sie die „Windows ESD-Installationsdateien" beibehalten. Die ESD-Datei wird für Zurücksetzen dieses PCs verwendet, der eine der Wiederherstellungsoptionen in Windows 10 ist. Wenn Sie die ESD-Datei löschen, haben Sie 3GB mehr Speicherplatz, aber die Option „Diesen PC zurücksetzen„ wird verlieren.

Wenn Sie nur ein Windows-Update abschließen, empfielt es sich, den Ordner Windows.old nur für den Fall zu speichern, dass einige der Dateien nicht ordnungsgemäß in den entsprechenden Ordner übertragen wurden. Wenn Sie sicher sind, dass alles in Position ist, sollten Sie die vorherige Windows-Installation löschen, um Windows 10-Speicherplatz zu bereinigen.

Ruhezustand deaktivieren

Im Ruhezustand können Sie Ihren Computer schnell starten. Da viele von Ihnen Windows 10 auf einer SSD installiert haben, was die Startzeit drastisch reduziert, benötigen Sie wahrscheinlich keinen Ruhezustand. Sie können den Ruhezustand einfach deaktivieren und die Datei löschen.

Die Größe von hiberfil.sys ist etwa 3/4 Ihres installierten RAM. Wenn Ihr Computer-RAM 8 GB ist, können Sie etwa 6 GB freizugeben, indem Sie die Ruhezustand-Datei löschen. Um den Ruhezustand zu deaktivieren, führen Sie den folgenden Befehl in einer Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten aus:

powercfg.exe /hibernate off

Storage sense in Windows 10

Das Creators Update für Windows 10, auch als Version 1703 bekannt, hat eine neue Funktion „Speicheroptimierung" (Storage sense) hinzugefügt, um den Prozess der Freigabe von Speicherplatz zu automatisieren.

So konfigurieren Sie Storage Sense auf einem PC:

1. Gehen Sie „Einstellungen" > „System" > „Speicher".

2. Dann können Sie finden, dass Speicheroptimierung standardmäßig deaktiviert ist. Klicken Sie auf „Freigeben von Speicherplatz ändern", um es zu konfigurieren.

Storage Sense

3. Jetzt können Sie zwei Optionen zum Freigeben von Speicherplatz sehen. Aktivieren Sie es einfach bitte. Wenn Sie es jetzt ausführen wollen, klicken Sie auf die Schaltfläche „Jetzt bereinigen".

Jetzt bereinigen

4. Aktivieren Sie dann jetzt die Schaltfläche „Speicheroptimierung", indem Sie dieses Fenster zurückgehen.

Windows 10 auffrischen

Wenn Sie alle Software und Spiele von Drittanbietern entfernen aber alle Ihre persönlichen Dateien beibehalten wollen, können Sie Windows-Auffrischen Tool verwenden. Durch Aktualisierung von Windows 10 wird das Tool eine sauere Kopie von der neusten Verison von Windows 10 installieren, und die auf dem PC installierten Anwendungen entfernen.

Um Windows 10 aufzufrischen:

1. Klicken Sie auf „Startmenü" > „Einstellungen" > „Update und Sicherheit".

2. Im Fenster von Update und Sicherheit, klicken Sie auf „Wiederherstellung" im linken Fensterbereich. Dann klicken Sie auf „Erfahren Sie, wie Sie mit einer Neuinstallation von Windows durchstarten" unter „Weitere Wiederherstellungsoptionen".

Weitere Wiederherstellungsoptionen

3. Dann bringt es Sie zu einer Webseite. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf Download-Tool, um das Windows-Tool zum Aktualisieren auf Ihrem Computer zu installieren.

4. Öffnen Sie das Tool, um PC auffrischen zu starten. Sie werden gefragt, ob Sie nur persönliche Dateien oder nichts beibehalten möchten.

PC auffrischen

Systempartition ohne Datenverlust erweitern

Wenn Ihr Laufwerk C: sehr klein ist und auf anderen Partitionen viel Speicherplatz vorhanden ist, können Sie der Systempartition von Speicherplatz einer anderen Partition hinzufügen.

Mit dem integrierten Windows-Tool „Datenträgerverwaltung" und „DiskPart.exe" können Sie die Partition nur erweitern, wenn rechts nebeneinander nicht zugeordneter Speicherplatz vorhanden ist. Daher müssen Sie in den meisten Fällen eine Partition löschen, bevor Sie die Systempartition erweitern können.

Zum Glück ermöglicht die kostenlose Partitionsmanager-Software AOMEI Partition Assistant Standard, das Systemlaufwerk zu erweitern, ohne eine Partition löschen zu müssen.

Um Laufwerk C: in Windows 10 zu erweitern:

1. Downloaden Sie diese Freeware und starten Sie sie.

2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Partition, die genügend Speicherplatz zum Freigeben hat. Und wählen Sie Partitionsgröße ändern.

Partitionsgröße ändern

3. Ziehen Sie im nächsten Bildschirm das Ende der Partition nach links, um diese Partition zu verkleinern, sodass Sie nicht zugeordneten Speicherplatz haben. Wenn Sie auf dieser Festplatte bereits keinen nicht zugeordneten Speicherplatz haben, überspringen Sie diesen Schritt.

Partition verkleinern

4. Jetzt klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Laufwerk C: und wählen Sie Partitionen zusammenführen. Im Popup-Fenster, kreuzen Sie Laufwerk C: und den nicht zugeordneten Speicherplatz an, und dann klicken Sie auf OK bitte.

nicht zugeordneten Speicherplatz wählen

5. Schließlich klicken Sie auf Ausführen, um die Änderung auszuführen.

ausführen

In Zusammenfassung, wenn der Speicherplatz von Laufwerk C: wirklich niedrig ist, wird es die Leistung von Windows 10 dramatisch verringern. Sie können eine oder mehrere der oben aufgeführten Methoden wählen, um Windows 10 PC zu bereinigen.