von Nelly / Zuletzt aktualisiert 28.06.2022

Warum ist die Windows 11-Installation fehlgeschlagen?

Normalerweise treffen viele Benutzer auf diesen Fehler „Die Installation von Windows 11 ist fehlgeschlagen“, wenn sie versuchen, Windows 11 auf einem PC zu installieren, der nicht alle Systemanforderungen von Windows 11 erfüllt.

Windows 11-Anforderungen

Um Benutzern zu helfen, zu überprüfen, ob ihre Geräte diese Anforderungen erfüllen oder nicht, bietet Microsoft ein Tool an – PC Health Check. Mit diesem Tool zur Überprüfung der Kompatibilität von Windows 11 können Sie feststellen, ob Ihr Computer mit Windows 11 kompatibel ist oder nicht.

Wenn Ihr Computer die Kompatibilitätsprüfung von Windows 11 nicht besteht, kann die folgende Meldung „Windows 11 kann auf diesem PC nicht ausgeführt werden“ erscheinen.

Windows 11 kann auf diesem Computer nicht ausgeführt werden

★Einige der Fehlertypen sind hier aufgeführt:
Die System Anforderungen für die Ausführung von Windows 11 werden von diesem PC nicht erfüllt.
Der Prozessor wird für Windows 11 zurzeit nicht unterstützt.
TPM2.0 muss auf diesem PC unterstützt und aktiviert sein.
Dieser PC muss den sicheren Start unterstützen.
Der Systemdatenträger muss 64 GB oder größer sein.

Obwohl Sie Fehler wie TPM2.0 oder Secure Boot beheben können, indem Sie einige Einstellungen ändern (nur wenn Ihre Geräte sie unterstützen), müssen Sie bei einigen von ihnen Ihre Hardware aktualisieren, aber versuchen wir unser Bestes.

4 Lösungen: Die Installation von Windows 11 ist fehlgeschlagen

In diesem Teil finden Sie die Lösung für den Fehler „Windows 11 lässt sich nicht installieren“. Wir beheben das Problem, indem wir einige Einstellungen ändern und ein Windows-Verwaltungstool verwenden.

Methode 1. Systemfestplatte von MBR in GPT konvertieren

Wenn Windows 11 Installation fehlgeschlagen ist, ist der erste Pnukt, um den wir uns kümmern müssen, die Konvertierung Ihrer MBR-Festplatte in eine GPT-Festplatte. Die Systemhardware von Windows 11 zeigt an, dass UEFI die erforderliche Startmethode ist. Es handelt sich um eine PC-Systemspezifikation zur Definition der Softwareschnittstelle zwischen dem Betriebssystem und der Systemfirmware.

Im Vergleich zum Legacy BIOS ist es einfacher zu bedienen, weil Benutzer die Maus zur Bedienung verwenden können. UEFI ermöglicht es Windows auch, von Festplatten mit mehr als 2 TB (GPT-Festplatte) zu booten. Einige neue Motherboards unterstützen sowohl das alte BIOS als auch das neue UEFI. Um das Legacy auf UEFI zu ändern und erfolgreich zu booten, ist eine GPT-Festplatte eine notwendige Voraussetzung.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welchen Startmodus Sie gerade verwenden, können Sie ihn hier überprüfen.

Schritt 1. Drücken Sie gleichzeitig „Win“ + „R“, geben Sie „msinfo32“ ein und drücken Sie „Enter“, um das Systeminformationsfenster zu öffnen.

Schritt 2. Suchen Sie im Fenster nach „BIOS-Modus“. Wenn „UEFI“ angezeigt wird, können Sie Ihr Windows 10 weiter aktualisieren. Wenn „Legacy“ angezeigt wird, bedeutet dies nur, dass Ihr PC Legacy-BIOS ausführt.

Systeminformationsfenster

Wenn Ihr BIOS-Modus auf „Legacy“ eingestellt ist, schließt dies nicht aus, dass das Motherboard UEFI unterstützt. Sie sollten die Marke und den Hersteller Ihres Motherboards im Internet nachschlagen, um zu sehen, ob es UEFI unterstützt.

Um ein sicheres Windows 11-Upgrade durchzuführen, wenn Sie das Windows 10-Betriebssystem verwenden, empfehlen wir Ihnen, AOMEI Partition Assistant Professional auszuprobieren, um eine datensichere Konvertierung durchzuführen, bevor Sie den Startmodus ändern.

Es ist ein praktischer Partition-Manager für Windows 11, 10, 8/8.1, 7, XP, der Datenlaufwerke (einschließlich externer Laufwerke) oder Systemlaufwerke von MBR in GPT oder von GPT in MBR konvertieren kann, ohne Benutzer aufzufordern, ihre Daten zu löschen. Im Vergleich zu MBR2GPT oder Datenträgerverwaltung ist es also sicherer.

Demo ausprobieren Win 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Die Schritte sind auch für alle Benutzer einfach. In nur drei Schritten können Sie die Konvertierung abschließen. Nachdem Sie Ihre Festplatte konvertiert haben, zeigen wir Ihnen, wie Sie den Startmodus ändern.

Schritt 1. Installieren und starten Sie AOMEI Partition Assistant Professional. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Systemdatenträger und wählen Sie „In GPT-Datenträger konvertieren“.

In GPT-Datenträger konvertieren

Schritt 2. Klicken Sie auf „OK“, um Ihren Vorgang zu bestätigen.

OK

Schritt 3. Klicken Sie auf „Ausführen“, um den ausstehenden Vorgang zu bestätigen.

Ausführen

Anschließend beendet der Computer den Vorgang im PreOS-Modus.

Jetzt können wir den Startmodus zu UEFI wechseln:

Schritt 1. Starten Sie Ihren Computer und drücken Sie die Funktionstaste (normalerweise F1, F2, F3, F10 oder F12, ESC), um die Firmware-Oberfläche aufzurufen, wenn Sie den ersten Bildschirm sehen. Der Funktionsschlüssel ist von Computer zu Computer unterschiedlich.

Schritt 2. Wählen Sie UEFI/BIOS Boot Mode auf der Registerkarte Boot und ändern Sie Legacy in UEFI. Speichern Sie dann und beenden Sie die Firmware-Oberfläche.

Startmodus ändern

Methode 2. Die Kapazität vom Laufwerk C erweitern

Diese Methode ist für Benutzer gedacht, die den Fehler „Die Systemfestplatte muss 64 GB oder größer sein“ sehen. Ehrlich gesagt könnte dies bei allen Fehlern am einfachsten zu lösen sein. Mit AOMEI Partition Assistant können Sie den freien Speicherplatz von einem anderen Laufwerk freigeben, um das Laufwerk C zu erweitern.

Schritt 1. Starten Sie AOMEI Partition Assistant, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Partition, von der Sie freien Speicherplatz zuweisen möchten, und wählen Sie „Freien Speicherplatz verteilen“.

Freien Speicherplatz verteilen

Schritt 2. Geben Sie die Größe des freien Speicherplatzes ein, den Sie von der D-Partition ausschneiden möchten (oder ein anderes Laufwerk hat viel freien Speicherplatz) und dieser freie Speicherplatz wird direkt zur Zielpartition hinzugefügt.

von D nach C

Schritt 3. Klicken Sie auf „Ausführen“, um diesen Vorgang auszuführen.

Ausführen

Wenn es immer noch nicht genug ist, aber die Zielfestplatte diskontinuierlich nicht zugeordneten Speicherplatz hat, können Sie die Funktion „Partition zusammenführen“ wählen, um das Laufwerk C zu erweitern.

Methode 3. GPU entfernen, um Fehler 0xc1900101 zu beheben

Wenn die Installation von windows 11 fehlgeschlagen ist und den Fehler 0xc1900101 tritt, liegt das normalerweise während der Installation an fehlerhaften Peripheriegeräten, beschädigten Treibern, fehlerhaften Registrierungseinträgen, sogar falschen Systemeinstellungen, fehlerhafter Hardware oder unzureichendem Speicherplatz.

Die Lösung für diesen Fehler besteht darin, die GPU-Einstellungen zu ändern. Bitte entfernen Sie zunächst alle externen Geräte.

Schritt 1. Geben Sie „Geräte-Manager“ in das Suchfeld ein, um es zu öffnen, und suchen Sie nach „Netzwerkadapter“.

Schritt 2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den ersten Netzwerkadapter und wählen Sie „Gerät deaktivieren“.

GPU deinstallieren

Methode 4. TPM2.0 und Secure Boot aktivieren

TPM und Secure Boot sind beide Voraussetzungen für die Installation von Windows 11. Lassen Sie uns zunächst einige Informationen darüber erfahren.

Über TPM

TPM ist eine Abkürzung für „Trust Platform Module“, ein eigenständiger Chip für Verschlüsselung, Entschlüsselung, Datenschutz und andere Zwecke. Dieser Chip fungiert als Hardware-Safe und sperrt wichtige Daten wie den Schlüssel des Benutzers, Anmeldeinformationen und biometrische Merkmale.

Seine Berechtigungsverwaltung ist unabhängig vom Betriebssystem. Das bedeutet, dass selbst wenn ein Hacker einen Virus auf dem Computer installiert und die Kontrolle über die Rechte erlangt, er nicht in der Lage sein wird, das Identitätszertifikat zu erhalten, das ohne die PIN oder die biometrischen Schlüssel des Benutzers gesperrt ist.

TPM2.0

Die TPM-Einstellungen überprüfen:

Schritt 1. Drücken Sie die Tasten „Win“ und „R“ zusammen, geben Sie dann „tpm.msc“ ein und klicken Sie auf „OK“, um das TPM-Verwaltungsfenster zu öffnen.

Schritt 2. Wenn das Labor „Status“ im TPM-Verwaltungsfenster „Das TPM ist einsatzbereit“ anzeigt, bedeutet dies, dass das TPM bereits aktiviert ist. Sie können die TPM-Version in der rechten Ecke überprüfen.

TPM-Status

Wenn die TPM-Version kompatibel, aber deaktiviert ist. Der Bildschirm zeigt „Kompatibles TPM kann nicht gefunden werden“, dann müssen wir es im BIOS einschalten.

Schritt 1. Nachdem Sie auf „Neustart“ geklickt haben, drücken Sie die Taste „Shift“, um das Windows-Menü „Erweiterte Optionen“ aufzurufen, und wählen Sie „Problembehandlung“.

Problembehandlung

Schritt 2. Wählen Sie „Erweiterte Optionen“.

Erweiterte Optionen

Schritt 3. Wählen Sie „UEFI Firmwareeinstellungen“, um das BIOS aufzurufen. Auf anderen PCs kann TPM andere Namen haben, z. B. PTT. TPM und PTT haben den gleichen Zweck, öffnen Sie es direkt. Und das TPM wird auf einigen PCs unter den erweiterten Einstellungen platziert und heißt Trusted Platform Module.

UEFI

Über Secure Boot

Secure Boot ist nur ein Aspekt von UEFI. Das Ziel von Secure Boot ist es, zu verhindern, dass bösartige Malware in das System eindringt. Es verwendet eine schlüsselbasierte Strategie.

UEFI erfordert, dass bestimmte vertrauenswürdige öffentliche Schlüssel auf dem Motherboard vorinstalliert werden, bevor es den Hersteller verlässt. Jedes Betriebssystem oder jeder Hardwaretreiber, der auf dieses Motherboard geladen werden möchte, muss sich zuerst mit diesen öffentlichen Schlüsseln authentifizieren. Obwohl die meisten PCs Secure Boot unterstützen, ist es möglicherweise nicht aktiviert.

Schritt 1. Starten Sie Ihren Computer neu, drücken Sie die entsprechende Taste, um das BIOS aufzurufen, klicken Sie dann auf „Boot“ und wählen Sie „Secure Boot“.

Secure Boot

Schritt 2. Wählen Sie „Key Management“.

Key Management

Schritt 3. Wählen Sie „Install default Secure Boot keys“.

Standard-Secure-Boot-Schlüssel installieren

Wir möchten, dass Sie eines theoretisch verstehen:

Wenn nur wegen TPM und Secure Boot Windows 11 Installation fehlgeschlagen ist, können wir die Installationsdateien ändern, um die Überprüfung dieser beiden Punkte zu umgehen, aber Sie dürfen Ihr Windows 11 nicht upgraden, nachdem wir das getan haben. Und aufgrund der Änderung der Dateien ist das Betriebssystem instabil und die Wahrscheinlichkeit eines Absturzes ist höher. 

Wenn Windows 11 sich nicht installieren lässt, aber Sie es benötigen, ist die Herstellung eines Windows 11 to Go USB möglicherweise die bessere Wahl für Sie.

Zum Schluss

Sie können einige Methoden in diesem Beitrag ausprobieren, um den Fehler „Die Installation von Windows 11 ist fehlgeschlagen“ zu beheben. AOMEI Partition Assistant kann Ihnen helfen, Windows 11 einfach und sicher installieren.

AOMEI Partition Assistant kann auch Festplatten klonen, Betriebssysteme migrieren, Dateisysteme konvertieren … Es ist ziemlich praktisch für alle Arten von Benutzern, sogar für Serverbenutzer.