By Rebecca / Last Updated 05.09.2019

Warum soll man Windows 7 auf neue Festplatte klonen?

Es gibt viele Gründe, warum Sie Windows 7/8/10 auf neue Festplatte klonen müssen. Im Folgenden haben wir einige aufgelistet:

  • Erstellen Sie eine Systemsicherung, damit Sie Ihr angepasstes Windows-Betriebssystem schnell und einfach wiederherstellen können, wenn Ihre Hauptfestplatte ausfällt.

  • Das System bootet langsam und Sie möchten ein Upgrade von einer herkömmlichen Festplatte auf eine neue schnellere SSD durchführen.

  • Erhalten Sie einen neuen Computer und möchten das angepasste Windows darauf verwenden, um den alten Computer zu ersetzen.

In solchen Fällen möchten Sie wahrscheinlich das ursprüngliche Windows-Betriebssystemlaufwerk auf neue Festplatte klonen.

Beste Festplatte Klonen Software für Windows 10/8/7

Wie können Sie also einfach die Windows 7/8/10-Partition auf neue Festplatte übertragen, anstatt das Windows-Betriebssystem und andere installierte Anwendungen auf dieser Partition neu zu installieren?

Mit Abstand am einfachsten ist es, eine professionelle Festplatte Klonen Software wie AOMEI Partition Assistant Professional zu verwenden. Es wurde speziell für Benutzer von Windows 7/8/8.1/10/XP/Vista (32/64-Bit) entwickelt.

Mit dieser Software können Sie die gesamte Festplatte, einschließlich der Windows-Partition und anderer Datenpartitionen, auf die neue HDD oder SSD-Festplatte klonen. Außerdem wurde eine spezielle Funktion zum Klonen von Windows namens „OS auf SSD/HDD migrieren“ entwickelt, mit der man einfach nur die Windows 10/8/7-Partition auf neue Festplatte migrieren kann.

Windows 7 auf neue Festplatte kopieren - Schritt für Schritt Anleitung

In diesem Teil zeigen wir Ihnen ausführlich, wie Sie das Windows-Betriebssystem von einer Festplatte auf eine andere migrieren/klonen.

    Bevor Sie fortfahren:

  • Erstellen Sie eine Sicherung der ursprünglichen Systemfestplatte über AOMEI Backupper, falls während der Windows-Migration unerwartete und nicht kontrollierbare Probleme auftreten.

  • Stellen Sie sicher, dass es einen nicht zugeordneten Speicherplatz auf der Zielfestplatte gibt, der gleich wie oder größer als der belegten Speicherplatz der Windows-Partition sein sollte.

  • Wenn Sie planen, das Windows-Betriebssystemlaufwerk von einer MBR-Festplatte auf eine GPT-Festplatte zu migrieren, prüfen Sie, ob Ihr Motherboard den UEFI-Startmodus unterstützt, da Sie nach der Migration den Startmodus vom Legacy-BIOS auf UEFI ändern müssen, und umgekehrt.

Dann führen Sie dies wie folgt aus:

Schritt 1. Downloaden Sie die kostenlose Demoversion von AOMEI Partition Assistant Professional, installieren und starten Sie es. Sie können die Informationen zur Festplattenpartitionen wie folgt ansehen. Klicken Sie dann links auf OS auf SSD/HDD migrieren unter Assistenten.

OS auf SSD migrieren

Schritt 2. Wählen Sie einen nicht zugeordneten Speicherplatz auf der Zielfestplatte (SSD oder HDD) bei Bedarf im Fenster aus, und klicken Sie dann auf Weiter.

nicht zugeordneten Speicherplatz wählen

Schritt 3. Sie können die Standardeinstellungen behalten oder die Informationen (einschließlich Größe, Speicherort und Laufwerksbuchstabe) der Partition auf der neuen Festplatte ändern.

Partitionsgröße ändern

Schritt 4. Hier ist ein Hinweis, wie Sie dann den Computer von der neuen Festplatte booten können. Klicken Sie auf Fertig, nachdem Sie es gelesen haben.

Hinweis

Schritt 5. Sie werden zur Hauptoberfläche zurückkehren, auf der die Vorschau der Änderungen angezeigt wird. Klicken Sie auf Ausführen, um die ausstehenden Operationen auszuführen und die Migration abzuschließen.

Ausführen

Zum Schluss

Mit AOMEI Partition Assistant Pro können Sie problemlos Windows 7 auf neue Festplatte klonen. Dieselben Schritte könnten angewendet werden, um Windows 8/8.1/XP/Vista auf SSD/HDD zu übertragen.

Am wichtigsten ist, dass diese funktionale Software auch viele andere erstaunliche Funktionen bietet, z.B. die Startfestplatte zwischen MBR und GPT konvertieren, gelöschte/verlorene Partition wiederherstellen, das Systemlaufwerk vergrößern, Computerleistung durch 4K-Ausrichtung optimieren, eine große Partition in mehrere kleinere aufteilen, und mehr.